Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

84 l 
lade ich bei der aus dem eingereichten srat« »etivo- 
Tum et paesivorum sich ergeben habenden Insolvenz 
der Schuldner, und kraft des von Kurfürstlicher Re 
gierung mir ertheilten Auftrags, hiermit: Dienstags 
den 6ten des Monats Jultt d. I., Morgens 8 Uhr, 
dahier an gewöhnlicher Gerichtsstelle, in Person 
oder durch Special-Bevollmächtigte, vor mir zu er 
scheinen, ihre Forderungen zu Protokoll zu geben, 
und möglichst zu begründen, und die Güte unter sich 
versuchen zu lassen, bei Meldung, daß die Ausblei 
benden, als dem Beschluß der nach der Größe der For 
derungen zu berechnenden Mehrzahl der erschiene 
nen Gläubiger beitretend, werden angesehen werden. 
Großallmerode, am n. Mai 1819. 
Kurfürstlich Hessisches Justitz - Amt daselbst., 
von Nordeck, vigore commiisionis. 
3. Nachdem in dem in der Debrtsache des hiesigen 
Kaufmanns Johann Eonrad Schirmer, zum Ver 
such der Güte anberahmt gestandenen Termin, kein 
gütlicher Vergleich zu Stande gekommen und da 
her der förmliche Concurs erkannt worben; so wer 
ben sämmtliche bekannte und unbekannte Gläubiger 
des gedachten Kaufmanns Johann Conrad Schir 
mer, hierdurch cdictaliter vorgeladen, in termino 
den 24. Iulii, früh 9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube 
so gewiß zu erscheinen, und ihre Forderungen zu 
liguidiren und zu begründen, als sie widrigenfalls 
mit ihren Forderungen von der gegenwärtigen Con- 
cursmaffe ausgeschlossen werden sollen. 
Allendorf, am 22. Mai 18*9. 
K. H. Justitz-Amt. Eichenberg, 
kn sidem copiae Steph a n. 
4. Nachdem der Israelit Heinemann Susmann Rein 
hard von Zimmersrode der unterzeichnetem Amt die 
Anzeige gethan, daß fein Vermögen zur Befriedi 
gung seiner Gläubiger nicht anrcrchend sei, daher 
um öffentliche Vorladung ferner Gläubiger gebeten 
hat, um mit ihnen eme gütliche Uebereinkunft zu 
treffen; so werden sämmtliche sowohl bekannte als 
unbekannte Gläubiger des gedachten Heiuemann 
Susmann Reinhard von Zimmersrode hierdurch 
eäictaliter vorgeladen, in dem auf den r. Iulii 
nächstkünftig, Morgens 8 Uhr, vor Amt nach Bor 
ken anberaumten Termin entweder persönlich oder 
durch genugsam Bevollmächtigte zu erscheinen, ihre 
Forderungen anzugeben und alsbald gehörig zu 
begründen, sich die Uebersicht der Vermögens-Masse 
vorlegen zu lassen, und sich auf die ihnen geschehen 
sollenden Vergleichs - Vorschläge zu erklären. Alle 
Zurückblechenden werden von diesem Verfahren aus- 
geschloffen und darinnen nicht weiter gehört» 
Großen-Englis, den 8. Mal 1819. 
Kurf« Hess. Amt Borken. Reichard. 
at „ .... kn sidem Nössel. 
5. Alle diejenigen, welche aus irgend einem Rechts- 
grunde eine Forderung an dem Hrn. Legationsrathe 
Rrmter allhier haben, werden, zur Bewirkung eines 
mrr ertheilten Auftrags Kurfürstlicher Regierung 
und resp. nach dessen eigenem Wunsche, um eine 
Uebersicht des Vermögensbestandes desselben zu er 
langen, hierdurch vorgeladen, solche in dem hierzu 
auf den Zo. künftigen Monats bestimmten Termin, 
Vormittags 10 Übt, bei mir anzuzeigen, widrigen 
falls sie dre Ausschließung von dem gegenwärtigen 
Verfahren zu erwarten haben. 
Cassel, den 27. Mai 18:9» 
Der Regierungs-Secretarius, Justitzrath Wüst, 
' kraft Auftrags. 
6. Der" für £ic vom Wirth NicolauS Hildebrand zu 
Orferode zurückgelassene Kinder bestellte Vormund 
will sich jetzt, Namens seiner Curanden, mit der nach 
gelassenen Wittib, weil solche zur zweiten Ehe schrei 
tet, auseinandersetzen, bevor solches aber ^geschehen 
kann, die etwa vorhandene bis jetzt unbekannte pss- 
sivs in Richtigkeit stellen; und es werden daher alle 
diejenigen, welche aus irgend einem Grund eine 
Forderung an dem gedachten Hildebrand haben, 
aufgefordert, solche in termino Montag bin 
20. September d. I. vor dem hiesigen Amte zu 
liquidiren, oder sich zu gewärtigen, daß sie die 
Nachtheile, welche aus der Unterlassung entstehen, 
treffen werden. Germerode, am 19. Mai 18*9. 
Fürstliches Amt hierftlbst. Frank. 
In sidem copiae Krey. 
Verkauf von Grundstücken. 
1. Carlshaferr. Wegen einer von den Erben des 
verstorbenen König!. Dänischen Inspecteurs Daniel 
Günther Biedcnkap, gegen den Einwohner Johann 
George Hose und dessen Ehefrau zu Dersel ausge 
klagten Schuldforderung, sollen nachgenannte,' den 
Leistern zugehörigen Grundstücke, als: t) £ Ack. 
Erbwiese , auf dem ©t. Johannes-Winkel an der 
Dremel ; 2)i| Ack. Erdland beim Teiche, an An 
dreas Schildknecht; 3) Ack. daselbst, an Chri 
stoph Lossen; 4) Ack. im Kehrlingsgraben. an 
Christoph Köster sen. ♦ 5) Ack. hinter dem Kehr- 
linge, an Conrad Thiele; 6) I Ack. vor der Hölle, 
an Martin Fremder; 7) Z Ack. am Ullrichsgraben, 
an Helwrg Hose; 8) I Ack. auf dem Breitenloch, 
an Andreas Konzen Erben, und 9) \ Ack. vor der 
Hölle, an Helwig Hose, öffentlich meistbietend aus 
geboten und verkauft werden, und es ist hierzu 
Termin auf Dienstag den 3. August 2. 0., Vormit 
tags von 9 bis 12 Ubr, vor Ämc zu Trendelburg 
angesetzt worden. Kaufliebhabern wird dieses hier 
mit bekannt gemacht, damit sie alsdann erscheinen, 
bieten und nach Befinden das Weitere gewärtigen 
können. Zugleich werden diejenige?., welche an den 
aufgesteckten Grundstücken Ansprüche zu haben ver 
meinen, hiermit aufgefordert, solche in dem ge 
nannten Termine, bei Strafe der Enthörung, gel 
tend zu machen. Am 27. April 1819. 
Kurf. Justitz-Amt. C 0 l l m a n n, Oberschnlthrrß. 
kn sidem B ö d i ck e r, Amtö-Secretarius«
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.