Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

83i 
z' 
und Erbvertheilung, im Termine den 7. August 
d. I., Morgens 9 Uhr, vor hiesigem Amte öffent 
lich kneisibietend verkauft werden. Kaufliebhaber 
sowohl als diejenigen, welche etwa dingliche Rechte 
daran geltend machen zu können glauben mochten, 
werden deshalb aufgefordert, in jenem Termme zu 
erscheinen, resp. zu bieten und der Strafe der Aus 
schließung ihre Ansprüche geltend zu machen. 
Am 6. Mai 1819. 
Kurfürst!. Hess. Justitz-Amt Hierselbst. N e u b e r. 
In ädern copiae Stern, Amts-Secret. 
17. Holzheim. Wegen eines vom Lohgerber Fried 
rich Rehn zu Hersfeld, gegen den Schuhmacher 
Caspar Horst zu Stärklos ausgeklagten Capitals, 
sollen dessen in der Starkloser Feldmark gelegene 
Besitzungen , bestehend rn einem neu erbauten Wohn 
haus und einigem daran befindlichen Land, dicht 
vor Wetzlos gelegen, in ternrino den 29. Iulii 
d. I. mit allen darauf haftenden Abgaben und Be 
schwerden öffentlich und meistbietend versteigert wer 
den. Kaufliebhaber, welche im Termin die Ver- 
kaufsbedlngungen, so wie die Größe des Landes 
und tue darauf haftenden Abgaben näher erfahren 
können, desgleichen alse diejenigen, welche gegrün 
dete Real-Ansprüche an diesen Grundstücken zu ha 
ben vermeinen sollten, werden daher ein- und resp. 
vorgeladen, in praeäxo des Vormittags 10 Uhr 
auf hiesiger Amtsstube zu erscheinen , und zwar Er 
stere um zu kneten, Leerere aber um ihre vermeint 
lichen Ansprüche begründet ad proioeollum anzu 
geben und das Weitere zu erwarten. Am 15. Mai 
,1819. Aus Kurf. Juflitz - Amt hiers. Berner. 
/ In ädern R em ö e. 
18. Holz he im. Auf Betreiben des Hru. Amtmann 
Fondy zu Hünfeld sollen wegen einer geklagten 
Capital-Forderung nachbeschriebene, dem Acker 
mann Conrad Gutberlet und dessen Ehefrau zu 
Stärklos zugehörige, und in dasiger Flur gelegene 
Grundstücke, als: Ch. Nr. 108. Haus, Scheuer, 
Stalluna, Hofraide, Gemeindsnutzung und Garten 
x beim Haus, sodann ein Erhlehnhintersiedlers-Guth, 
» so gnädigster Herrschaft zmö- und der jedesmaliger 
Alienation mit 5 pCt. lehnbar aber zehntfrer ist, 
bestehend in: isI Ack. 5 Rt. Land, »zAck. 5;Rt. 
W-esen, und Ack. 5^ Rt.Hudweiden, mit allen 
darauf haftenden Abgaben und Beschwerden, öffent 
lich und meistbietend verkauft werden, und steht 
hierzu Termin auf den 29, Julis d. I. bestimmt. 
V Kagsiiebhaber so wie aste diejenigen, welche Real- 
Ansprüche an diesen Gütern zu haben vermeinen, 
. werden daher ein- und resp. vorgeladen, besagten 
Tages, Vormittags 10 Uhr, auf hiesiger Amts 
stube zu erscheinen, und zwar Erstere um zu bie 
ten, Letztere aber bei Strafe der nachherigen Ent 
erung ihre Anfprüche begründet ad prowcoUnm 
snzugebrn. Am iz. Mai igig. 
Aus Kurfürst!. Justitz-Amt hierfelbst. Berner. 
In ädern Rembe. 
19. Zierender g. In Sachen des Einwohners Phi 
lipp Dietrich zu Oberlistingen und dessen Geschwi 
ster, wider Johann Christoph Becker und dessen 
Ehefrau, Marre Catharine geb. Bauer daselbst, 
soll das beiden Theilen gemeinschaftlich zustehende 
; halbe Haus nebst Gärtchen und Gemeinds-Nutzen, 
Ch. T. Nr. 160., Behufs der Theilung, den 
22. Iulii l. I. an den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werden. Kauftledhaber, so wie etwaige 
Pfandgläubiger, können sich also in praeäxo, 
Morgens 9 Uhr, vor hiesigem Amte einfinden. Er 
stere um zn bieten und den Zuschlag zu erwarten. 
Letztere aber um ihre etwaigen Ansprüche und For 
derungen, bei Strafe der Abweisung, anzuzeigen. 
Am ii. Mai 1819. 
Kurfürst!. Justitz-Amt daselbst. Dunker. 
ln ädern Groß» 
sy. Spangenberg. Nachderr^ auf den Antrag der 
Erben des Böttners Henrich Schwärze! von hier, 
zum Ansgebot des dem Böttner Christoph Ellrich 
hierseibft zuständigen 8 Rt. haltenden Wohnhauses, 
nebst 7 Rt. Garten, Lit. L. Nr. 551. CH., Ter 
min auf den 28. Iulii d. I., Vormittags, anher 
auf hiesiges Amthaus bestimmt worden, als wird dieß 
Kaufliebhabern und etwaigen Real - Prätendenten 
hiermit bekannt gemacht, Ersteren damit üe in prae 
äxo bieten, Letzteren aber bannt sie, sub po .na 
praeclusi, ihre Ansprüche zu Pr.otocoll anzeigen» 
Am 7. Mal 1^19. 
Kurfürstliches Justitz - Amt daselbst. Becker, 
ln ädern Lometsch, Amts - Secretarius. 
21. Spangenberg. Nachdem auf den Antrag des 
ritterschastlichen Stifts zu Oberkaufungen, wegen 
einer hypothecarischen Forderung, der Verkauf nach 
stehender dem Einwohner Johann Peter Kraft zu 
Conwefeld gehöriger, in dasiger Gemarkung gele 
genen Hufengüther, nämlich: 1) ??? Hufen Erb 
land , so gnädigster Herrschaft zrns- und dienstbar, 
aber zehntftei, bestehend in 45 Ack. 14^ Rl. Land 
und Ack. Rt. Wiesen, ferner 2) | Hufe, so 
hem vo.n Baumbach zu Rvpperhausen lehnbar, und 
gnädigster Herrschaft zins- und dienstbar, ist mit 
dem roten Gebund tberls zehntbar, thers aber auch 
zehntftei, und circa 5; Ack. 5^Rt. Laich, *■§■ Ack. 
iö| Rt. desgl., so .zehfltfrer, . Ack. 15^ Rt. 
Wiesen und ¿ Ack. 12 Rt. Garten haltend, und end 
lich in / Stück Roftiänder, a:s: ») | Ack. lm Bir- 
keusee, vor dem Teich, an Philipp Kraft, CH. D. 
Nr. 521.; 2) Ack. auf der Lande, an Johann 
Heinrich Grau, :Nr. 347.; z) Ack. zur ßte am 
Rompeloberge, an Hermann Hemzerlmg und Con 
tad Käsemann, Nr. 550.; 4) A Ack. 4^ Rt. am 
Honigderge, an Johannes Mergard sen. und Jo 
hann George Köthe, CH. E. Nr. zoi».; z)z Ack. 
- Rt. zur sie an der Speckseite, an Christoph 
Schmelz und Hermann Hartung, Ch. F. Nr. 94.; 
b) /2 Ack. z Rt. überm Steine, zwischen Hartmann 
2. Bettenhauses und Johann Henrich.Bingemann,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.