Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

785 
Beide Bestrafte wurden Heute von Hier zur Straf- 
Vcrbüßung nach Cassel abgeführt. 
Hersfeld, am 24. Mai 1819- „ 
Der Oberschulrheiß, Rath Hartert. 
Todes - Anzetg e n. 
r. Meinen auswärtigen Freunden und Verwandten 
zeige ich den am r8ten d. M. erfolgten Tod memes 
geliebten zweiten Sohnes, Wilhelm, hierdurch 
an. Er starb an den Folgen eines Bluthustens, 
iw 22sten Lebensjahre. 
Ntedenftetn, am 20. Mai 1819» 
D. Fl sch er, Bürgermeister. 
3. Der allmächtige Gebrerer entriß gestern Abend 
durch einen sanften und ruhigen Tod, im Losten 
Lebensjahre und Aasten unserer glücklichen Ehe, 
mir meine theure Gattm, Marte Loutse geb. 
Böttger. WaS ich, meine Kinder und Enkel, an 
unserer guten und thätigen Hausmutter verlieren, 
läßt stch nicht durch Worte ausdrücken. Blos drr, 
Gedanke au ein jensetttges Wiedersehen, lindert un 
sern gerechten Schmerz. Allen unsern Freunden und 
Verwandten machen wrr unser Letden, unter Verbit- 
tung aller Beileidsbezeigungen, bekannt, welche un 
sern Schmerz erneuern würden, und empfehlen uns 
deren fernern Freundschaft und Gewogenheit. 
Cassel, am 26. Mai 18*9. 
Der Gatte der Verewigten, 
Johann Heinrich Eisengarthen, 
und dessen Kruder, Schwiegersöhne 
und Enkel. 
z. In dem schönsten Lebensalter, in der herrlichsten 
Blüthe des Körpers, und ach! in der besten Ent- 
, Wickelung eines guten Herzens, starb den 2z. d. M. 
unsere geliebte älteste Tochter Ja codi ne, alt 
17 Jahr 5 Monat, nach einem vierteljährigen 
schweren Krankenlager, an einer unheilbaren Lun 
genentzündung. Wer dieses freundliche, gute Mäd 
chen naher gekannt, wird untern ttefen Schinerz 
wohl ermessen, da wir erst vor fünfMonaten unsere 
zwette hoffilungövolle Tochter Christiane, alt 
»» Jahr, durch den unerbittlichen Tod verloren. — 
Ach! so sind uns denn so viele schöne Freuden und 
süße Hoffnungen vernichtet'.—Doch, nur die Hülle 
sinkt ins Grab, der Geist erhebt sich himmelan — 
das ist unser Glaube, unser Trost. 
Carlshafen, den 28. Mai 1819. 
I. P. Meier, Gastwtrth, und dessen Ehefrau.^ 
Verehelichte, Geborne und Gestorbene 
vom 2i. bis 27. Mat lg 19. 
Verehelichte. 
In berFreiheiter-Gemeinde: 
Heinrich Sufimann, Kellner im Gasthof rum Kö- 
vrg von Preußen, mit Jgfr. Anne Elisabeth Keutel. 
In der Unterneustädter Gemeindet 
Hr. Heinrich Braun, B. und Töpfermeister, mit 
Jgfr. Catharine Henriette Hememann. 
? 
Geborne. 
In der Hof- und Garnisons-Gemeinde: 
1) Wilhelm Conrad Hteronymus Friedrich, de4 
Assessors bei dem General-KriegsCollegiv und vr. 
jnris, Herrn Carl Christian Wetzel, S. 2) Johann 
Friedrich, des Casernen-Aufsichterö, Hrn. Fried 
rich Schmitt, S. 
In der Freiheiter-Gemeinde: 
1) Andreas Paulus, des B. und Gärtners, Hrn. 
Job. Heinrich Schreiber, S. 2) Anne Caroline 
Amalie, des Amtmanns, Herrn Johann Jacob 
Müller, T. z) Henriette Christine Elisabeth, des 
B. und Kaufmanns, Hrn. Johannes Engelhard 
Gansmann, T. 
In der Altftäbter deutsch. Gemeinde: 
1) Franziska Natalia, des Registrators und Rech 
nungsführers bei Kurf. Ober-Rentkammer-Bau- 
Departement, Herrn Conrad Wilhelm Rudolph, T. 
s)W lhelm George Paul, des Scribenten bei Kurf. 
Ober-Wegebau-Dcrection, Herrn Johann Helfrich 
Wachenfeld, S. 5) Jacob Ferdinand, des Licent- 
aufsichters, Hrn. Johann Heinrich Zaun, S. 
In dar Oberneustädter deuts. Gemeinde: 
Johanne Catharine Henriette, des B. u. KramerS, 
Hrn. Christtan Moritz Eschwege, T. 
In der Untrer Neustädten Gemeinde: 
1) Johann August, des Taglöhners, Christoph 
Heune, S. 2) Johann Peter, unehel. 5) Marga 
rethe Helene, des B. und Lohgerbers, Hrn. Jo 
hann Hofmann, T. 4) Heinrich, des Taglöhners, 
Heinrich Sauer, S. 
In der evangel. lutherischen Gemeinde: 
r) Juliane Franziöke Elisabeth, des Registrators 
bei Kurfürst!. Ober - Rentkammer , Herrn Jacob 
Viebmann, T. 2) Heinrich Ludwig, des Stein- 
metzgesellen, Carl Berny, S. 
Gestorbene. 
In der Freiheiter-Gemeinde: 
1) Justus, unehel., alt zJ. 2M. 22T. 2) Anne 
Elisabeth, des Polizeidieners, Conrad Franke, T., 
alt 1 I. 9M. ,8T. 3) Fr. Marie, des B. und 
Schuhmachermeiffers, Hrn. Heinrich Kretzch, 
Witwe, geb. Erchenberg, alr 67 I. 4) Johann Au 
gust, des B und Schreinermeisterö ^Hrn. Johann 
Henrich Schüler, S., alt -I. 7M. 7T. 5) Fr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.