Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

»UN auf diese Immobilien zu bieten gesonnen ist, kann 
sich in praeüxo, Morgens 9 Uhr, auf hiesiger 
Amtsstube einfinden, bieten und das Weitere ge 
wärtigen. Am z. April 1819. 
Collmann, Oberschultheiß, 
vermöge Auftrags Kurfürst!. Regierung. 
6. Hersfeld. Auf Instanz des Ackermanns Michel 
Schmidt in Aua, soll nachfolgendes dem Johannes 
Keitel zu Oberngeiß zugehöriges und in dasiger 
Feldflur liegendes Grundstück, als: eine Scheuer 
nebst etwas Hofraide, hat aber die Scheuer abge 
brochen und dagegen ein neues Haus aufgebauet, 
Schulden halber öffentlich verkauft werden. Nach 
dem nun hierzu Termin auf den 2. Julii d. I., 
von Morgens 9 bis des Mittags 12 Ubr, dahler 
anbezielt ist, so wird dieß Kaufliebhabern hiermit 
bekannt gemacht, um in praekxo zu erschernen, zu 
bieten und nach Befinden des Zuschlags zu gewär 
tigen, denjenigen aber, welch- dingliche Rechts- 
Ansprüche daran zu haben vermeinen, um solche 
alsdann, bei Strafe gänzlicher Enthörung, gebüh 
rend vorzubringen. Am 14. April 1819. 
Kurf. Hess. Dechanei-Amt hierselbst. Exter. 
In fidem der Amts'Secretarius Reier. 
y. Melsungen. Auf Betreiben des über des zu 
Schwarzenberg verstorbenen Försters Mehlburger 
Concurs-Masse bestellten Curators, Advocat Bau 
mann dahier, soll die zu dieser Masse gehörige 
Oberbesserung von drei Acker Rottland am Carlsha 
gen, am Nachrichter Sachse dahier gelegen, öffent 
lich und meistbietend verkauft werden. Kaufliebha- 
ber können sich daher in dem dazu auf den 15. Ju- 
tiit d. I. angesetzten Termine, vor Amt dahrer, 
Vormittags um 9 Uhr, einfinden und bieten. Es 
dient aber zur Nachricht, daß der Käufer dem jetzi 
gen Pächter, den bis 1820 dauernden Pacht aus 
halten, und den roten Pfennig vom Kaufgelde ent 
richten, auch in 1820 die Concession erneuern lassen 
und den vorbehaltenen Weinkauf entrichten müsse. 
Am 22. April 1819.' 
K. H. Justitz-Amt allhier. L 0 tz. 
ln ädern K r ösch e l l. 
8. Volkmarsen. Der Ackermann Franz Joseph 
Ewers allbier hat auf das nachgefirchte Morato 
rium verzichtet, und zur Befriedigung seiner Gläu 
biger auf den öffentlichen Verkauf der nachbemel- 
deten, ihm in hiesiger Stadtfeldmark zugehörigen 
Grundstücke, angetragen, nämlich: 1) eine ß- Hufe 
Land, Wiesen und Garten, bestehet in folgenden 
Stücken : s) i Morgen, der Kuhlenmorgen genannt; 
d) 2 Quart vor dem Hagen; c) 1 Morgen bei dem 
kleinen Sauerbrunnen ; 8) 1 Quart durch den Sauer 
brunnens Fußpfad; e) 3 Quart auf dem Drill 
berge; k) 24 Quart hinter dem Drillberge; g) 
L Quart auf dem Bewelder Berge; h) z Quart 
auf der Erpe; i) 1£ Quart auf die Erbbrücke sto 
ßend ; k) 1 Morgen beim Vogelfang; I) z Quart 
Wiesen bei dem Sauerbrunnen; m) Quart in 
den krummen Wiesen; n) 1 Quart auf bas Waffe 
stoßend; 0) 1 Quart Gemüßc-Garten auf den Ehrin- 
ger Weg stoßend; 2) z Quart Hofland vor demWit, 
marthore; z) Quart daselbst; 4) 1 Morgen bei 
dem Tollstlnger Busche; 5) i Morgen 1 Quart vor 
dem obern Thore; 6) z Quart am Wege nach dem 
Vogelfang hin; 7) 3 Quart Erbland durch den 
Ehrmger^Leg; 8) i§ Quart auf die Hummelwiese 
stoßend; 9)2 Quart bei dem Vogelfang; 10) 
2^ Quart diesseits der Erbbrücke; 11) 1 Morgen 
am Scheedköppell; 12) 1 Morgen 1 Quart auf 
der Rünne; 13) 3 Quart auf die Berndcr Trift 
stoßend; 14) 1 Morgen 1 Quart auf dem Widde- 
loch, der Winkel genannt; 13) 1 Quart Erbgarten 
auf dem Bruche, und it>) i Quart Gemüße-Garten 
auf dem Buhlers Teich. Zu Bewirkung dieses Ver 
kaufs ist ein Versteigerungs - Termin auf Mittewo 
che den rß. Junil nachstkünftig, Vormittags von 
9 bis 12 Uhr , in die Gerichtsstube dahier angesetzt 
worden. Kauflustige werden eingeladen, stch darin 
nen einzufinden, ibre Gebote zu thun und für die 
höchsten die Erthettuug des Zuschlags zu erwarten, 
zugleich aber werden etwaige Real-Prätendenten auf 
vorbeschnebene Grundstücke aufgefordert, ihre 
Ansprüche in diesem Termin, bei Strafe der Ent 
hörung darnck, anzumelden und zu begründen. 
Am 28. April 1819. 
Kurhesfisches Justitz-Amt daselbst. Bockwitz. 
I« äderr» E i ch h a r d t. 
. G u d e n s b e r g. Ein dem George (Biese zu Ober- 
vorschütz zugehöriges kleines Häuschen, an Valen 
tin Hahn, soll ausgeklagter Schulden halber. Mit- 
tewoche den 21. Julii nächstkünftig, öffentlich an 
den Meistbietenden verkauft werden. Wer solches 
zu erstehen, oder in Anspruch zu nehmen Willens 
ist, wrrd aufgefordert, alsdann vor Amt allhier 
zu erscheinen und zu bieten, auch seinen Anspruch 
anzugeben, widrigenfalls darauf hernach keine Rück- 
stcht mehr genommen werden kann. 
Am 26. April 1819» 
Kurfürstliches Juftitz - Amt. Kornemann. 
In tiäein Wiegand, Amtö-Secretariats-Assist. 
10. Niederaula. Ausgeklagter hypothekarischer 
'Schulden halber, soll auf Instanz des hiesigen 
Hospital-Verwalters, Or. juris Schantz, das dem 
Wilhelm Rüger und dessen Ehefrau zu Frielingen 
zugehörige Wohnhaus mrt Zubehör, in termino 
den 8. Julii öffentlich und meistbietend verkauft 
werden. Kaufliebhaber und diejenigen, so Real- 
Ansprüche an bemcldeten Immobilien zu haben ver 
meinen , werden vorgeladen, besagten Tags, Mor 
gens 9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube zu erscheinen. 
Erstere um zu bieten und nach Befinden Zuschlags 
zu gewärtigen, Letztere aber ihre Forderungen zu 
Real-Ansprüchen, bei Meidung der Präclusion, zu 
begründen. Am 24. April 181.9. 
K. H. Justitz-Amt das. Der Amtmann Buch.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.