Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

Herrmann Dippels Rel. ; 3) Ch. C. Nr. 59.1 Ack. 
desgl. am finstern Trjesch, zwischen Hans Curth 
Dippel und Henrich Schröder; 4) Ch. D. Nr. 10. 
§ Ack. Z Rt. desgl. am Werberge, zwischen Jacob 
Orth und Johannes Gutheil gelegen; 5) Cb. D. 
Nr. 2. 7s Ack. 2 Rt. ein Acker desgl. am Werberge, 
zwischen dem Sauerbärger und Joachim Herolds 
Rel. ; 6) Ch. D. Nr. 58. Ack. 3 Rt. am Hi ru 
bel , zwischen Wilhelm Verne ans beiden Seilen; 
7) Ch. V. Nr. 88. Ack. 8 Rt. desgU aufm al 
ten Eisenkaute, zwischen Michael Siemens Rel. 
und Jacob Orth; 8) Nr. 57. 2Z Ack. z Rt. desgl. 
der Hegewisch, zwischen Jacob Orth und Johannes 
Gutheil; 9) C^. H. Nr. s6. f Ack. 3 Rt. deSgl. 
am Sauröschen, zwischen Hans Curth Dippel und 
George Guthardt; io)Ch. C. ^ r^Ack. 6 Rt. desgl. 
auf der Sandgruben, zwischen Gerhardt Weide 
mann; 11) Nr. il 6. iZ Ack. z Nt. desgl. am Holz 
wege, zwischen George Guthardt und dem Wege; 
12) Ch. G. Nr. 117. Ack. 3 Rt. überm herr 
schaftlichen Garten und Hermann Dippels Rel. ; 
13) Ch. G. Nr. 34. j Ack. 3 Nt. desgl. die Toße 
genannt, zwischen Michael Siemon Rel. und Hen 
rich Kurzrock Rel.; 14) Haus, Scheuer u. Stal, 
lung; 15) Ch. F. Nr. 83. Z Ack. \ Rt. ein Gar 
ten beim Hause, zwischen Jacob Herwig und Johs. 
Gutheil; 16) Theil Gemeindsnutzung, im Ter 
min den 21. Julii, Vormittags 10 Uhr, auf hie 
siger Amtsstube öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kaufliebhabern oder denjenigen, 
welche Ansprüche zu haben vermeinen, wird dieses 
hiermit kund gethan, um daß Erstere in xraekxv 
erscheinen und bieten, Letztere ihre Ansprüche unter 
Strafe nachmaliger Enthörung geltend machen kön 
nen. Am 27. April 1819. 
Kurf. Hess. Iustitz- Amt das. Kleyenfteuber. 
In üclem Lim berger. 
50. Abterode. Auf Instanz der Fräulein Christine 
von Kruse zu Allendorf, sollen dem hiesigen Han 
delsmann Bährmann Griffel Blach und dessen Ehe 
frau, wegen einer ausgeklagten hypothekarischen 
Forderung, folgende Immobilien, als: 1) CH. A. 
Nr. 317. xz Ack. 1 Rt. ein Haus, an Veysack 
Meyer und der Judenschule, und s) Ch. A. Nr. 316. 
7 Rt. Garten hinterm Hause, am Beysack Meyer 
und Andreas Junghans, in termino den «6. Julii 
d. I., Vormittags 10 Uhr, in hiesiger Amtsstube 
meistbietend verkauft werden. Kaufliebhaber so wie 
alle diejenigen, welche an obigen Immobilien An 
sprüche zu haben glauben, können sich daher in 
praeüxo bei Amt dahier einfinden. Erstere bieten 
und nach Befinden deS Zuschlags gewärtig sein, 
Letztere aber ihre vermeintliche Ansprüche, bei Ver 
lust derselben, begründen. Am 14. Mai 1819. 
Uckermann. ln ftdem Collmann. 
31. CarlShafen. Nachdem Kursürstliche Regie 
rung zu Cassel, auf Ansuchen des über die Kinder 
des verstorbenen Registrators Eulner bestellten Vor- 
mundeS, Schullehrers Gerstung von Ihringshau 
sen, den von demselben geschehenen Antrag zum 
Verkaufe der seinen Curanden zustehanden, in der 
Trendelburger Gemarkung gelegenen Grundstücke, 
als: 1) H Ack. 8 Rt. Maschland aufm Breitenlohe, 
an Johannes Wichards Erben, catastrirt CH. A. 
Nr. 402. und 40z.; 2) 4 Ack. 2 Rt. Maschland 
rm vordern Masche, au Andreas Wehlerö Erben, 
catastrirt A. Nr. 745.; 3) k Ack. 11 § Sit. Maschwiese, 
in der Bau und Conrav Miehle, catastrirt A. 
Nr. 227. 228. u. 229.; 4) 1 Ack. 1 Rt. Maschwiese, 
unterm Breitenlohe unterm Berge, catastrirt A. 
68z., genehmigt,, und mir, den Verkauf an den 
Melstbletenden öffentlich zu bewürken, committirt 
hat, darauf sodann terminus licnationis auf Dien 
stag den sssten künftigen Monats Junn nach Tren 
delburg angesetzt worden; als wird solches den Kauf 
lustigen bekannt gemacht, damit fie in dem ange 
setzten Termine, Morgens 9 Uhr, auf der Amts 
stube daselbst erscheinen, bieten und das Weitere 
gewärtigen können. Am 14. Mai 1819. 
Collmann, Oberschultheiß, vig. conomiss. 
52. Zierender g. Wegen einer von den Erben deS 
verstorbenen Senators Neuber in Cassel, gegen deS 
Einwohners Christian Möller und dessen Ehefrau, 
Anna Clara Henriette Wilhelmine geb. Meyer, 
Kinder und Erben zu Zwergen ausgeklagten Schuld- 
forderung , soll eine den Letzteren zugehörige halbe 
Hufe vor Zwcrgen, in 17* Ack. 12$ Rt. Länderer 
und Wiesen bestehend, an den Meistbietenden in dem 
auf den 15. Julii d. I. dazu anberaumten Ter 
mine öffentlich verkauft werden. Kauflustige und 
etwaige Gläubiger können sich demnacti in prae- 
sixö, Morgens 9 Uhr, vor hiesigem Amte emfin- 
den, und zwar Erstere zum Bieten und zur Ge- 
wartigung des Zuschlags, Letztere aber um ihre 
Ansprüche und Forderungen, bei Strafe der Ent- 
hörnng, zu begrünhen. Am 20. April 1819. 
K. H. Iustitz - Amt daselbst. Dunker. 
Zur Beglaubigung: Wagener, Amts-Secr. 
33. Großen - Englis. Nachdem in dem am 6ten 
d. M. abgehaltenen Licitationö - Termin auf bie in 
Sachen des Joseph Levi Rosenbusch von Borken, 
Klager, gegen den Henrrch Wasmuth zu Haarhau 
sen , rnoäo Johannes Kolbe und dessen Ehefrau zu 
Arnsbach, nunc Anna Barbara Weber zu Haar 
hausen, Beklagten, der Letztern adjudiclrten und - 
auf deren Gefahr und Kosten wirklich ausgebote 
nen Grundstücke, als: 1) ein Haus, Scheuer, Stal 
lung und Hofraide, zur ite mit Bernhard Vieh 
mann und Eckhard Leiß; «) \ Ack. 3^ Rt. Gar 
ten, zur ;te bei dem Haus an selbigen, und 3) 
die halbe Gemeinds-Nutzung, nur 120 Rthlr. ge 
boten worden sind, so ist mit Beibehaltung dieses 
Gebots ein zweiter und letzter Licitations-Termin 
auf den 17. Junii nachstkünftig, Morgens von 10 
bis 1* Uhr, vor Amt nach Borken anberaumt
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.