Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

724 
stehend aus 4ZAck. 1? Rt. desgl.; 7) -^Ack. sRt. 
Lehngarten, und 8) Ack. 7^ Rt. Wiesen, Ter 
min auf den 9. Junii bestimmt, und solches Kauf 
lustigen bekannt gemacht. Am 29. April 1819. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt dahier. Ne über. 
In üäern C0PIL6 Stern, Amts - Secretarius. 
55. Großen - Englis. Nachdem in dem am 
29. April d. I. abgehaltenen Licitations-Termin, 
auf die in Sachen des Johannes Schmitt und Hen 
rich Till zu Gilsa cum. noie über Conrad Vogels 
Kinder, Kläger, entgegen den Jäger Pirson da 
selbst, Beklagten, zum Verkauf aufgesteckte Grund 
stücke, als: 1) 13 Nt. Haus, Scheuer, Stallung 
und Hofraide, an Henrich Schmitt, und die Ge- 
ineinds - Nutzung, so roie auch das Brautheil; 2) 
H Ack. 5 Rt. Garten dabei; z) 14 Ack. n Rt. Erb 
land, so dem von Gilsa zu Gilsa die iote Garbe 
zehntel; 4) | Ack. 10 Rt., die Gilshecke, an Jo 
hannes Wendel; 5) 10 Rt. Rain dabei; 6) 2 Ack. 
29 Nt auf der Gilshecke, zwischen Johannes Bind- 
hamer und Adam Lmdemarm, und 7) ^ Ack. 21 Rt. 
Erbgarten überm Dorf, am Gemeindo-Hlrtengar- 
ten, kein Gebot geschehen ist, so ist anderer und 
zweiter Licitationö-Termin auf den 22. Julli d. I., 
Morgens von 10 bis 12 Uhr, vor Amt nach Bor 
ken anberaumt worden, welches Kaufliebhabern 
hierdurch zur Nachricht und Beobachtung bekannt 
gemacht wird. Am i. Mai 1819. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In fidem Rössel. 
2. In der Unternensiadt Nr. usi bei A. Eimer 
Witwe ein Logis, bestehend in zwei Stuben und 
zwei Kammern, auf Johannis. * 
3. In d/r Wilbelmshöhcr Straße Nr. n8£ zwei Eta 
gen, jede aus 9 biö 10 Piecen bestehend, auch 
Stube und Kammer, mit oder ohne Meubles, so 
gleich oder auf Johannis. 
Capitalien, welche gesucht werden. 
1. Auf im Amt Gudensberg belegene zu 2006 Rthlr. 
tapirte Grundstücke , bm ich beauftragt, ein An 
lehn von 800 Rthlr. zu 5 Procent Zinsen sofort zu 
negociiren. Dre desfallsigen Papiere werden auf 
Verlangen vorgezeigt. Brockel mann jun. 
2. goo Rthlr. werden gegen gute Sicherheit auf das 
Land zu leihen gesucht; bei dem Herrn Regierungs- 
Procurator Hoßdach am Bcink Np. 518 ist das 
Wertere zu erfahren. 
Capitalien, welche auszuleihen. 
1 
2 
♦ ¿ 8o Pupilleu-Geld stnd bei dem Vormund 
^acob HUS in Obervellmar gegen hinlängliche Si- 
.cherhert sogleich auözulechen. 
. 400 Rthlr. Pupillengelder, gegen gute Sicherheit, 
sogleich; in Nr. 53 vor dem Friedrrchsplatze. 
Verpachtungen und Ver^erbleihungen. 
,. Die theils beiden Familien von Gilsa gemein 
schaftlich, theils den Erben des Obersten von Gilsa 
privative zustehenden einzelnen Häuser zu Zim 
mersrode und Gilsa, sollen gegen ein durchs Meist- 
gebot zu bestimmendes Laudemium und unter den 
hiernächst bekannt zu machenden Bedingungen auf 
Erbleihe ausgethan werden, und Unterzeichneter 
ist mit dessen Bewerkstelligung beauftragt worden. 
Da nun Termin zum Ausgebot auf Dienstag den 
25. dieses Monats nach Gilsa angesetzt worden; 
so wird solches Liebhabern mit dem Bemerken be 
kannt gemacht, daß die Bedingungen der Erbleihe 
und des Ausgebots im Versirichs-Termin den Lici- 
tanten gehörig eröffnet werden sollen, aber auch 
»orher schon bei mir eingesehen werden können. 
Haina, den 1». Mai 1819. 
Der Rath Exter. 
Logis in Cassel zu vermiethen. 
i* In der alten Leipziger Straße Nr. 946 und 947 
die zweite Etage, bestehend aus vier beltzbaren 
. Zimmern, vier Kammern, Keller und Holzplatz; in 
der vierten Etage drei heitzbare Zimmer, zwei Kam 
mern, nebst Holz- und Keller-Platz, auf Johannis. 
Bekanntmachungen. 
1. Diejenigen, welche von der erneuerten See-Asse 
kuranz-Compagnie in Hamburg bei Versicherungen 
gegen Feuers-Gefahr Gebrauch zu machen gesonnen 
sind, werden hierdurch in Kenntniß gesetzt, daß 
bei mir der die Bedingungen derselben enthaltende 
Plan gegen 6 Ggr. zu empfangen ist, und daß ich 
Aufträge mit Beziehung auf diese Anstalt über 
nehme. Zugleich bemerke ich, daß diese Assecuranz 
sich nicht bloß auf unbewegliche, sondern auch auf 
alle Arten von Mobilien erstreckt. Uebrrgens wer 
den alle auswärtige Correspondenten ersucht, ihre 
Bestellungen in frankirten Briefen einzusenden. 
H. M. Dellevie in Caffel, 
Martiniftraße, Sternapotheke zwei Treppen hoch. 
2. Demnach am heutigen Tage gegen sämmtliche 
Creditores des verstorbenen Steuer - Verwalters 
Vogt und dessen Witwe zu Breitzbach, welche sich 
in den öffentlich bekannt gemachten Präiudicial- 
Terminen nicht gemeldet haben, die angedrohete 
Präclusion erkannt, und dieselben aus immer von 
dem gegenwärtigen Debit- und respeelive Ver 
gleichs-Verfahren ausgeschlossen worden; als wird 
solches hierdurch zu Jedermanns Wissenschaft ge 
bracht. Netra, am 20. April 1819. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Henkel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.