Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

ein doppelter Anwänder; iz) CH. F. Nr. 43. 
? Ack. 2 Mt. dergl. durch den Klrchberger Weg ge 
hend, zwischen Johannes Dölle und ihm selbst; 
,4) CH. B. Nr. 5. f Ack. 2 Nt. dergb bei dem 
Raupensteine, zwischen Johann Adam Schminke; 
15) CH. G. Nr. 56. 1 Ack. Erbwicse in der Stein- 
höie, zwischen Ditmar Bvrnert und Johann Mel 
chior Damm; 16) Nr. zio. g Ack. 3 Nt. dergl. 
bte Fcldwiese genannt, an Hermann Grebe; 17) 
Ch. H. Nr. 156b. 1 jV Ack. z At. dergl. dre Fluth- 
wiese genannt, stößt auf d:e alte Emse, an Iohs. 
Minkel; 18) CH. G. Nr. 39. ^Ack. 7" Rt. Erb 
garten bei Jobannes Boshold jnn. Rel. Wohnhause 
gelegen ; 19) Nr. 40. ^ Ack. 4 Nt. oergl. über dem 
Dorfe, zwischen Johann Henrich Ulm und Herm. 
Witz, Mittwochen den 21. Jnlir nächstkünftlg vor 
Amt allbler öffentlich an den Meistbietenden ver 
kauft werden. Kanstrebhabern und denjenigen, 
welche dingliche Ansprüche an jenen Grundstücken 
haben, wird solches daher hierdurch öffentlich be 
kannt gemacht, bannt sie dasjenige, was sie zu 
Wahrung ihres Interesse für nöthig erachten, als 
dann bei Vermeidung der rechtlichen Nachtheile zu 
Protocol/ vorstellen. Am 3. Mai 1819. 
Kurfürst!. Justitz - Amt. Kornemann. 
In ¿dem Wiegand, Amts - Secretar. Assisi. 
51. Ziegen H arn. Da auch in dem am 30. v. M. 
zu Frìelendorf abgehaltenen zweiten Ll<ltations- 
Ternnn auf das, dem Israeliten Abraham Gutkind 
daselbst aufgesteckte einfache Haus mit Zubehör und 
dem Gcmeinbsnutzen, wie selbiges bereits in den 
früheren beiden Bekanntmachungen vom 4. Februar 
und 29. März l. I. beschrieben ist, kein Gebot er 
folgte, so ist nun nochmaliger und letzter Versteige 
rungs-Termin Freitag den 18. Junri, von des 
Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr, vor Amt nach 
Frielendorf anberaumt, worin das aufgesteckte Haus 
cum pertinentiie, bei erfolgendem annehmlichen Gc 
bot, dem Meistbietenden sofort zugeschlagen, an 
dernfalls aber und wenn auch alsdann Kaufliebha 
ber sich nicht finden würden, dasselbe dem hypothe 
(arischen Gläubiger und betreibenden Theile in pre- 
tio taxato überlassen und adjudickrt werden soll. 
Am 4. Mai 1819. 
K. H. Overschultheißen-Amt daselbst. Wagner. 
In tiilem Wachs. 
52. Fritzlar. Zum anderweiten öffentl.chen Ausge 
bet nachfolgender, der Witwe des zu Wabern ver 
storbenen Chirurgus Johann Weiler zugehörigen, 
aufJnstanz des Nathan Levi Elias zu Gudensberg 
Schuldenhalber zum Verkauf gebrachten Grund 
stücke, als: i) Ack. 2 Rt. obern Gründen, ^en- 
- serto auf die alte Straße stoßend; 2) f Ack. 8 Rt. 
in ben obersten Zregenäckern; 3) Ack. 5^ Rt. 
in ber Zennerecke zu §tel an Otto sen. et j un. ; 4) 
•■§ Ack. neben dem Stegqraben nach dem Zenner- 
weg; 5) I Ack. 4 «Ht. aufm dicken Curth an Johs. 
Otto ; 6) I Ack. 8 Rt. im großen Nrederfelde un- 
tenn Steinweg; 7) ß Ack. in der Sehlen, zwischen 
Hermann Pfannkuche; 8) 1 Ack. Rt. in den 
Stocken ein Anwänder zur ^te; 9) ^ Ack. in der 
Forstecke zu Atel an Thielepape; ao) | Ack. 5 Rt. 
im kleinen Niederfelde, stößt aufn Forstweg; 11) 
¿5 Ack. 3i Rt. Wiese aufm Forste zu H-rel; 12) 
^ Ack. 7 Rt. aufm Opferhofe am Herrschaftlichen; 
13) & Ack. 6 j 3 5 Rt. im kleinen Niederfelde zur ^te 
an Henrich Döring; 14) f- Ack. 6 Rt. Ehland da 
selbst stößt beiderseits aufs Herrschaftliche, ist un 
ter Beibehaltung der bereits im vorigen Termin 
auf die Grundstücke abgegebenen Gebote Termin 
auf den 9. Junri, früh 9 Uhr, auf hiesiger Amts 
stube bestimmt worben, welches Kauflust gen hier< 
durch bekannt gemacht w.rd» 
Am 26. April 18:9. 
Der Amtmann Wüstner. In Iräem Viel» 
53. H 0 mb erg. Ausgeklagter hypothekarischer Schul 
den halber, ist aufJnstanz des Apothekers Carl 
Friedrich Appelius dahier, als Vormund über des 
Kaufmanns Gideon Schröder minorenne Kinder, 
Wilhelm und Henriette Schröder, zum Verkauf 
nachstehender, der Anna Elisabeth, Johannes Ko 
then Witwe, geb. Riemenschneider, zu Dickershau- 
sen zugehörigen Immobilien, als: 1) Cb. C» 
Nr. 233. s Ack. Rt. und § Ack. Garten bei dem 
Hause; 2) 1 Hufe so der gnädigsten Herrschaft 
dienst- und zinsbar und dem Professor Thielemann 
zu Schlffelbach mit der riten Garbe zehntbar ist, 
bestehend überhaupt in 62£ Ack. 7! Rt. Garten, 
Land und Wiesen, und wovon generaliter: a) in die 
Nenterei 6 Alb 9 Hlr. Dienstgeld, 2 Viertel 8 Mtz. 
Korn Homberger Maas und 2 Vrtl. 8 Mtz. Ha 
fer Homberger Maas, b) dem Landbereiter i Mtz. 
Korn Homverger Maas, c) dem Pfarrer zu Sip 
perhausen zAlb. z Hlr., 2 Gänse, 2^Hahne und 
70 Eyer abgegeben werden; 5) ein Wohnhaus, da 
im letzten Termin keine Gebote erfolgt sind, ein 
nochmaliger Licltationstermin auf den zo. Junii 
d. I., Morgens ro Uhr, auf hiesige Amtsstube be 
stimmt worden, wozu Kaufliebbaber und diejeni 
gen, so Ansprüche daran zu haben vermeinen, in 
praehxo ZU erscheinen hiermit vorgeladen werden. 
Erstere um zu bieten, Letztere um ihre Ansprüche 
sub praejudicio praecluöi geltend ZU machen. 
Am z. Mai 18*9. 
K. H. Justltz-Amt hierselbst. Kleyensteuber. 
ln fidera Limberger. 
54. Wilhel::rshöhe. Auf den Antrag der Witwe 
des Johannes Klapp zu Harlesbausen, wird we 
gen eurer ausgeklagten Schuldforderung zum noch 
maligen und zweiten öffentlichen Ausgebot der dem 
Johann Henrich Bläsing zu Breitenbach zugehöri 
gen Grundstücke, als: i)Haus mit allem Zubehör; 
2) Z Ack. 4 Rt. Garten dabei; ,) Lehn, be 
stehend aus 4Í Ack. 5^ Rt. Land; 4) i Lehn, be 
stehend aus 5* Ack. 6 Rt. desgl.; 5) § Lehn, beste 
hend aus 9iz Ack. 6f Rt. desgl.; 6) Lehn, be-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.