Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

Magister Appello; 6) Nr. 1477. ^ Ack. 4 Rt. 
Erbland in der Lützelbach, zwischen Ioh. George 
Roß beiderseits; 7) Nr. 3148. Ack. 4 Rt. Erb 
land zu Röllhausen so zehntfrei, zwischen Matthias 
Roß und George Bernhard; 8) Nr. 518. i| Ack. 
5 Rt. Erbland, so vorhin drei Theile gewesen, auf 
dem Falkenhainer Berg, zwischen Ioh. Heinrich 
Wiegel und Clos Henrich Hahn, wird nach allsge 
wirktem decreto sliensndi Termin aufden Z. Junii 
l. I., Vormittags von-10 bis 12 Uhr, vor hiesiges 
Amt angesetzt; welches Kaufliebhabern so wie auch 
denen, welche Real-Ansprüche hieran zu begründen 
gedenken- bekannt gemacht wird, und zwar Erftern 
um zu bieten, Letztern aber um ihre Real-Ansprüche 
Hub poena praeclaei in praefixo zu begründen. 
Am 27. März 1819. 
Kurf. S?e ff. Justitz-Amt Hierselbst. Kurz. 
In lldern copiae Amelung. 
24. Neukirchen. Der Ehefrau des Töpfers Jo 
hannes Roß dahier soll, wegen herrschaftlicher Rück 
stände, folgendes Grundstück: CH. C. Nr. 56. 
2^Ack. 1 Rt. Erbwiese zur £te im untersten Fal 
kenhain , zwischen Job. Henrich Neid und dem Wald, 
im Termin den ü. Junii l. I., Vormittags von 
10 bis i2 Uhr, vor hiesigem Amt öffentlich an den 
Meistbietenden verkauft werden; welches Kauflieb 
habern so wie denjenigen, welche Real-Ansprüche 
hieran zu begründen gedenken, bekannt gemacht 
wird, und zwar Erstern um zu bieten, Letztern aber 
um ihre Real - Ansprüche sub poena praeclusi zu 
begründen. Am 22. Marz 1819. 
Kurf. Hess. Austitz-Amt hier.selbst. Kurz. 
In fidem copiae Amelung. 
LZ. Grebenstein. Wegen Freimachung einer, dem 
Einwohner Ioh. Henrich Persch zu Burguffeln zu 
gehörigen ^ Hufe Landesvomhypothecarischen nexa, 
soll das dem Einwohner Christoph Persch zu Ho 
henkirchen zugehörige, daselbst gelegene kleine Häus 
chen , nebst dazu gehörigen Gerechtigkeiten , in ter- 
mino Donnerstag den 10. Junii d. I«, Vormiì- 
taqö von 9 bis 12 Uhr, auf hiesiger Amtsstube 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. 
Kaufliebhaber und diejenigen, welche an obigem 
Grundstück Real-Ansprüche zu haben glauben, mö 
gen sich alsdann daselbst einsinken, Erstere ihre 
Gebote zu Protocoll geben, und nach Befinden den 
Zuschlag gewärtigen, Letztere hingegen rhreAnsprüche 
bei Strafe der Enthörung anzeigen und gehörig be 
gründen. Am 19. März 1819. 
Kurfürstliches Justitz-Amt das. C. Giesler. 
In üstenr Wange mann. 
26. Homberg. AufBetreiben des Herrn Vogts Ger- 
lad) von Singlis, sollen wegen emer ausgeklagten 
Capitalschuld ^ die dem Johannes Umbach, dessen 
Sohne Eckhard Umbach und dessen Ehefrau, im hie 
sigen Kloster St. George zuständige, in der Holz 
häuser und Hornberger Flur gelegenen Grundstücke, 
als; r) Ack. 4x£ Rt. Erbland unter dem Hüh 
nerkopf zwischen Verwalter Möller und Hans Curth 
Ziegeler; 2) | Ack. noch allda an Alexander Koch; 
3) \ Ack. aufm Hühnerkopf zwischen Henrich und 
Alexander Koch; 4) 1 Ack. Erbland, zehntfrei, vor 
der Blumbwiese Zwischen George Koch Rel.; 5) 1 Ack. 
Erbwiese im Katzenerlen zwischen den Hecken und 
Ioh. Henrich Kraushaupt; 6) | Ack. Erbland auf 
dem Dörrengraben oder dörren Hof an Hans Curth 
Koch; 7) l Ack. desgl. aufm dörren Graben oder 
dörren Hof an Hans Curth Koch; 8) Lit. U. Nr. 64.. 
Ch. i^Ack. zehntbares Erbland, ein Stück auf dem 
Hühnerkopf an Hans Curth Wiederhold gelegen, 
und 9)Lll. U. Nr. 52. Ch. 1 Ack. Erbland auf dem 
obersten dörren Hof an Georg Frölich, in dem auf 
den 14. Julii, Morgens io Uhr, auf hiesiges 
Amthaus bestimmten Termine, öffentlich an den 
Meistbietenden versteigert werden. Es wird dieß 
daher zu dem Ende bekannt, damit Kaufliebhaber 
erscheinen und bieten, diejenigen aber, so gegrün 
dete Ansprüche an diesen Grundstücken zu haben 
vermemen, solche der Strafe der Enthörung in 
obigem Termine anbringen und rechtlich begründen 
können. Am 22. März 1819. 
K. H. Justitz-Amt Hierselbst. Kleyensteub tu 
1« fidem Limberger. 
27. Witzetihausen. In Sachen des Kaufmanns 
Johann Henrich Götze Witwe zu.Mendorf, als 
Vvrmünderm ihrer Kinder, Klägerin, gegen den 
Zmnnrrmann Andreas Jmmcke zu Overrieden, 
, Beklagten, ist zum Verkauf der dem Letztern zuge 
hörigen Immobilien, als: 1) ein einfaches Wpbn- 
hauo zu Oberrieden, mit Zubehör; 2) ^ AckTGar- 
ten dabei; 5) Ack. ^Rt. Erbland vor den vorder 
sten Dirken , Ch. H. Nr. 6*.; 4) & Ack. 3* Rt. 
im Heigönthal, Ch.I.Nr. 28^.; 5)?^ Ack. z^Nt. 
daselbst, Nr. 28^. der Eh.: 6§ ^Ack. 1 Nt. Land 
an der Gebreide, Ch. D. Nr. 0i^., 4ter Termin 
auf den 5. Mai d. I., Vormittags 10 Uhr, vor 
hiesiges Amt anberaumt worden, wozu Kaufliebha 
der hierdurch eingeladen werden. 
Am 6. April 1819. 
K 0 ch. In fidem H 0 ffwaNN. 
28. Spangenberg. Zum öffentlichen jedoch frei 
willigen Verkauf nachfolgender, von Conrad Mau 
sehund er uxor. Martha Elisabeth geborne Christel 
dahier hinterlassener Grundstücke, als: 1) Ch. L. 
Nr. 25z. -7; Nt. ein Wohnhaus, Hofraide, an 
Henrich Möller; 2) Nr. 42. i| 3lcf. s Rt. die 
Hälfte von 2; Ack. 1 Nt.; z) Nr. 118. & Ack. 7 Rt. 
Garten unterm Liebenbach; 4) Nr. 254. ^Rt.eine 
Bauftätte, zwischen dem Pfarrgarten; 5) Cb. F. 
Nr. 49. ;K Ack. 5 Rt. Buschwerk in der Beyerode; 
6) Nr. 50. ^ Ack. 3* Rt. Erbwiesentriesch m der 
der Beyeröde; 7) Nr.67. 1Ack. 7Nt. Erbwlese 
im Dörnbach, wird ein nod)maliger Steigerungs- 
Termin auf den 12. Mai d. I. anberaumt. Kauf- 
liebhaber werden daher eingeladen, alvdann an ge 
wöhnlicher Gerichröstelle Vormittags 10 Uhr sich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.