Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

496 
L Ack. 7 Rt. Crbgarten, am Wasser und an Nicolaus 
Gröschel, ist dermalen Wiese, C. 476., öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werden, wozu Li 
citations - Termin auf den 6. Mai d. I. angesetzt 
worden ist. Wer diese Grundstücke kaufen will, 
kann sich alsdann, Vormittags um 10 Uhr, auf 
hiesigem Rathhaust einfinden und bieten, so wie 
v diejenigen, welche Ansprüche an diese Grundstücke, 
aus was für emem Grunde es sein möge, zu haben 
vermeinen, solche, bei Vermeidung nachheriger 
Ausschließung, alsdann angeben und begründen 
müssen. Am 27» Februar 1819. 
K. H. Justiz-Amt allhier. Lotz. 
, è. * n Kröschell. 
ZS. Grebenstein. A^àtreibrn der Johannette 
Scheuer zu Cassel soh^h^ ausgeklagter Capital- 
' Schuldforderung halbev^Molgende, dem unter 
Curatel gestellten Henrich Odensaß und dessen 
Ehefrau geb. HeAj-zu Holthausen zugehörige, 
in dasiger FeldmarkMegenc'Lrundstücke, als: 1) 
Ch. G. Nr. 53. 4? Ack.. HM. Erbland auf das 
große Südholz, seinen stoßend, zwischen 
denen Garten und seinem zehntfreicn Stück, und 
s) CH. G. Nr. 52. .rZAck. 8 Rt^ Erbland so zehnt- 
frei/an der kleinen Weidend ihm selbst gelegen, 
in termino Donnerstag dos 27. Mai d. A, Vor 
mittags von 9 bis 12 Ulè, auf hiesiger Amtsstube 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. 
Kaufliebhaber und diejenigen, welche an obigen 
Grundstücken Real-Ansprüche zu haben glauben, 
mögen sich alsdann daselbst einfinden, Erstere ihre 
^ Gebote zu Protokoll geben und nach Befinden den 
' Zuschlag erwarten, Letztest hingegen ihre Ansprüche 
- dei Strafe der Enthörurrx Angeben und gehörig be 
gründen. Am 12. März^8i9» 
Kurfürst!. Iustitz-Amt^dgülbst. C. Giesler. 
ifiii In ')&4em Wangemann. 
FZ. Witzenhausen. AnfJnftanz des Stifts-Rent 
meisters Weissenborn, Namens des Stifts zu Ober 
kauffungen, sollen dem Ackermann Christoph Scheer 
zu Laubach, wegen einer ausgeklagten hypotheka 
rischen Forderung nachfolgende Grundstücke, als: 
2) ein Haus und Hofraide an Andreas Arend; 2) 
J Ack. Garten dabei; Land so zehntfrei: z) 4 Ack. 
«uf dem Falkenhof, auf Johann Melchior Kellner 
flößend; 4) 2 Ack. bei der Werra, an Joh. George 
Kulle Re!.; 5) 4 Ack.vor dem heiligen Berge, an 
Joh. George Kulle Rel. ; 6) i§ Ack. bei den neuen 
Höfen an Andreas Arend stoßend; 7) z Ack. am 
Mühlwege, an Caspar Lenderoth heraus stoßend; 
Wiesen: 8) z Ack. ein großer Triesch hinter seinem 
Hause; 9) i£ Ack. an dem Bach, an Joh. George 
Kulten und Melchior Gottschalk stoßend; 10) 2z Ack. 
am heiligen Berge; 11) 5 Ack. auf der Zelle unterm 
Heiligen Berge, zwischen denen von Buttlar, öf- 
- fentlich an den Meistbietenden verkauft werden. 
Erster Licitations-Terniin wird auf den 14. Junii 
d. I., Morgens 9 Uhr, in die hiesige Kurfürstliche 
Amtsstube anberaumt, in welchem sich alsdann 
Kaufliebhaber einzusinden, zu bieten, und nach 
Befinden den Zuschlag zu erwarten haben. Zugleich 
werden alle diejenigen, welche Real-Ansprüche an 
diesen Grundstücken zu haben vermeinen, aufgefor 
dert, solche in praeüxo anzugeben und zu begrün 
den, wldrigenfalls sie hernach nicht Wecker gehört 
werden können. Am 22. März 1819. 
Kurf. Hess. Amt dahier: Plümke. 
54. Witzenhausen. Zum Verkauf nachbeschriebe- 
ner, dem Metzgermeister Conrad Wilhelm Hoch- 
huth allhter durch das Absterben seiner Kinder zu 
gefallenen Grundstücke, nämlich: 1) Z Ack. Wem- 
berg an der Claus, CH. D. Nr. 22.; 2 ) \ Ack. 
5 Rt. Erbland auf dem Fraurnmarkt, CH. A. 
Nr. 230.; 3) i Ack. 4 Rt. Erbland überm Schwein 
anger auf der Goldgebreite, CH. A. Nr. 1491.: 
4) é Ack. 4M. Erbland daselbst, CH. A. Nr. 1491. 
5) Ack. 4M. Erbland unter der Claus, an 
der Werra, CH. D. Nr. 48.; 6) 1 Ack. 1 Rt. Erb 
land hmter dem hohlen Weg, CH. B. Nr. 367.; 
7) re Ack. 1 Rt. Garten im Graben beim Todten- 
hof, CH. A. Nr. 152., und 8) r^Ack. 4 Rt. Wiese 
hinter dem Ellerberg, zwischen dem Ellingeröder 
Weg und dem Wassergraben, CH. A. Nr. 1804., 
sämmtlich in hiesiger Feldmark gelegen, ist zweiter 
Termin auf den 7. April d. I., Vormcktags 10 Ühr, 
vor hiesiges Amt anberaumt worden. Kaufliebhaber 
werden hierdurch zum Bieten eingeladen. 
Am 24. März 1819. K 0 ch. 
- In Läem Hoffmann. 
35* Großen- Englis. Nachdem in dem heute ab 
gehaltenen Licitations-Termin auf die, dem vorhin- 
nigen Ackermann Hermann Blum zu Römersberg 
Schulden-Zustands halber zum Verkauf ausgebotene 
und demselben zugehörige Grundstücke, als: 1) 
6 Rt. ein Haus, Scheuerchen am Capitain v. Lö 
wenstein «en. und dem Gemeinds-Wege, nebst 4 Rt. 
Erbgarten dabei; 2) § Ack. 16 Rt. Erbgarten am 
Dorf, zwischen Ernst Wißmann und der Trift; 
5) § Ack. 1 Rt. imHamfeldauf den Wald stoßend, 
anderseits ein Anwänder, giebt jährlich an Auszug 
2 Mtz. Korn und 1 Mtz. Gerste; 5) ^ Ack. Erb 
land auf der Höhe, zur ^te mit Johs. Keßler, 
giebt Auszug jährlich 2 Mtz. Korn und 1 Mtz. War 
zen ; 6) l Ack. 2 Rt. Erbwiest bei der Falkenber 
ger Hecke, zwischen Fähndrich v. Lüwenstein und 
George Bäckers Rel., mit £ Ack. 1 Rt. Erbwüstes 
auf die Wiese stoßend; 7) \ Ack. 2 Rt. in der 
Waldshard zwischen seinem Wüsten und Hans Hen 
rich Schaaf, giebt jährlich 2 Mtz. Korn und 1 Mtz. 
Hafer; 8) \ Ack. 9 Rt. oben au/ der Waldhard, 
Erbwüstes an feinem Land und Hartmann Kniest; 
9) l Ack. 8 Rt. und £ Ack. 16 Rt. Erbwüftes an 
Beckers Land zwischen Hermann Blum beiderseits, 
und 10) Erbwüftes £ Ack. 26 Rt. oben auf der 
Waldhard, zwischen Henrich Ida und George 
Schröder, weiter kein Gebot als das frühere von
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.