Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

I 
Nr. 2Z. Lasselsche 
Polizei- Md LlMMv - 
Mit Kurfürstlich 
allergnadigsten 
Hessischem 
Privilegio. 
Sonnabend, den 2 O«l-»März 1819. 
Beftrder- und Veränderungen. 
Der im Garde-Grenadier-Regiment gestan- 
beneSecond-Ueutenant Anton Jacob Span 
genberg ist zum Wege- und Brücken- Inge 
nieur nach Eschwege aUergnadtgst bestellt« 
Ebkctal- Vorladungen. 
1. Johann Henrich Fey, Sohn des verstorbenen 
Wuchs Johannes Fey zu Obernhaun, Amts Jo 
hannesberg , geboren den 17. Mai 1779 , ist seit 
25 Jahren ohne Nachricht von Haus abwesend. 
Da nun dessen Geschwister, namentlich: Hermann 
Fey von Obernhaun, Anna Barbara, Andreas 
Manß Ehefrau von Notensee, Anna Margaretha, 
Kraft Kohls Ehefrau hon Siegwinden, Elisabeth«, 
Henrich Rohrbachs Ehefrau von Schletzerod, und 
Anna Catharina, Jacob Kehres Ehefrau zu Wip 
pershain, um Verabfolgung dessen etwa in 75 Rthlr. 
bestehenden Vermögens nachgesucht haben; so wird 
der oben ged?chte Jöharm Henrich Fey, dessen 
etwaige Leibes-Erben, oder wer sonst Ansprüche 
an besagtem Vermögen hat, hiermit aufgefordert, 
binnen vierteljähriger Frist, und längstens in ter- 
naino den 15. Jumi dieses Jßhres sich zu melden, 
widrigenfalls das Vermögen den nachsuchenden 
Geschwistern gegen Caution verabfolgt werden soll. 
Holzheim, den iz. Februar 1819. 
Aus Kurf. Justiz-Amt hierselbst. Berner. 
In fidem Rembe. 
Vorladung der Gläubiger» 
1. Da zum Verfahren über die Priorität zwischen 
den Gläubigern des im vormaligen Regiment Erb- 
Prinz gestandenen und verstorbenen Lieutenants 
Hohenstein, welche auf dessen Equipage-Verlust- 
Gelder Arrest gelegt, und ihre Forderungen liqui- 
dirt haben, Termin auf Montag den 10. Mai die 
ses Jahrs anberaumt worden ist; so haben solche 
alsdann in Person oder durch ihre Anwälte zu 
erscheinen, die vorläufig abgefaßte, in derRecessir- 
Stube des General-Kriegs-Collegii affigirte Col- 
location einzusehen, und falls sie dagegen etwas 
Erhebliches anzubringen-, und ein Vorrecht dar- 
thnn zu können vermeinen sollten, dasselbe zum 
Protokoll vorzustellen, anderergestalt aber zu ge 
wärtigen, daß sie damit nicht weiter gehört, son 
dern mit der Auszahlung nach der vorläufigen Col- 
location verfahren werde. 
Cassel, am 2Z. Februar 1819. 
K. H. General- Kriegs- Collegium, 
' isteö Departement. 
2. Da die vorhandene Vermögens-Masse des vorma 
ligen Greben Georg Heinrich Knobel zu Ehlen zur 
Befriedigung der gegen denselben liquidirten For 
derungen, selbst soweit diese bereits erwiesen sind, 
nicht hinreicht, so wird nunmehr der förmliche 
Concurö erkannt, und Liquidations-Termin auf 
den 18. Junii, Morgens 10 Uhr, vor hiesiges 
Amt anberaumt. Es werden daher sämmtliche so 
wohl bekannte als unbekannte Gläubiger des Cri- 
darö hierdurch aufgefordert, in xrsekxo zu erschei 
nen, ihre Forderungen bei Strafe der Ausschlie
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.