Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

wobl bei dem Herrn Verkäufer, als auf hiesigem 
Amts-Secrétariat eingesehen werden können. 
Am 22. Februar 1819. 
Der Commissarius Eichenberg, Amtmann, 
ln fidem copiae Step han, Amts-Secretarius. 
'6. Sontra. Einer von dem George Gümpel zu 
Ulfen, gegen Johannes Strube und dessen Ehefrau, 
Catha'ina Elisabeth geb. Funk, daselbst, ausgeklag 
ten hypothecarischen Forderung halber, sollen die 
sen die zur Hypothek verschriebenen Grundstücke, 
als: 1) Nr. 6. 12 Rt. Haus und Hofraide, unten 
im Dorfe, am Gemeindswege; 2) Nr. 5. | Ack. 
15 Rt. ein Garten an diesem Haus gelegen; 3) 
Nr. 221^. I Ack. 11 Rt. Garten aufm Weist, zum 
^tel mit Johannes Bodenstein, in termino den 
30. April öffentlich vor hiesigem Fürstlichen Amte 
verkauft werden. Es werden daher Kauflustige so 
wohl als auch alle diejenigen, welche Real-Ansprüche 
zu machen haben, aufgefordert. Erstere um zu bie 
ten, Letztere aber um ihre Ansprüche, bei Strafe 
des Ausschlusses, anzugeben und geltend zu machen. 
Am 7. Januar 1819, 
F. H. R. Amt daselbst. Frankenberg. 
In tidem Ziegler. 
r. Hofgeismar. In Sachen des Ober-Appella 
tions - Gerichts - Secretanus Huth zu Cassel, Klä 
gers, gegen den Acciöschreiber und Oeconomen von 
Dissen zu Liebenau, Beklagten, puncto äediei 
csp. sollen nachstehende dem Letztern zugehörige in 
der Feldmark der Gemeinde Liebenau gelegene 
Grundstücke, als: 1) CH. B. Nr. 1059. H Ack. 
3 Rt. Erbland auf dem Buchenfelde an Joachim 
Höster gelegen; 2) Ch. D. Nr. 552. à Ack. Erb 
land auf dem Ochsenrück an den von Pappenheim 
und Heinrich Kampe; 3) Ch. B. Nr. 52. ^ Ack. 
5^ Rt. Erbrottland auf dem Schwalenufer an 
Johannes Obermann; 4) CH. B. Nr. 69. z Ack. 
3 Rt. Erbland im Ebiecke an Christoph Peinen; 
5) CH. B. Nr. 342. Ack. 1 Rt. Erbland unter 
der alten Warthe an Christoph und Franz Pei 
nen ; 6) CH. C. Nr. 43z. ^ Ack. 3 Rt. Erbrott 
land auf dem Stoße am Triesche und sich selbst; 
7) CH. E. Nr. 170. i£ Ack. 3 Rt. Erbland auf 
dem Rothe an Franz George Peinen; 8) CH. D. 
Nr. 287. j 9 z Ack. 2 Rt. Hufenland auf der Fäm- 
bach, zwischen George Höfer jun. und George 
Höfer Wagner gelegen; 9) i^Ack. Land im Amen 
sen,'an Johann George Christian Austermühlen; 
10) ^theil Schaaftrift, in termino Dienstag den 
so. April d. I., Morgens um 10 Uhr, auf hie 
sigem Nathhause öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kaufliebhaber so wie alle dieje 
nigen, welche an vorverzeichneten Grundstücken 
aus irgend einem rechtlichen Grunde Ansprüche 
machen zu können glauben, werden daher aufge 
fordert, in termino praefixo zu erscheinen. Er 
stere um zu bieten. Letztere aber um ihre vermeint- 
lichen Ansprüche bei Strafe der Präclusion anzu 
zeigen und gehörig zu begründen. 
Am 2. Februar 1819. 
K. H. Oberschultheißen-Amt das. C. Giesler. 
ln fidem Schreiber. 
8. Zierender g. Wegen einer vom Notar Vogel 
zu Wolfhagen, gegen den Looseschen Vormund, 
Johannes Gieselmann zu Niederelsungen, ausge 
klagten Forderung, sollen praevia imwissione die 
den Curanden des Letztern zustehende Grundstücke, 
als: 1) ^Hufe Dorfguth, welche 55 Ack. 6/* Rt. 
Länderei und Wiesen enthält, und 2) die Hälfte 
von der in i6¿| Ack. Rt. Länderet und Wiesen 
bestehenden halben Hufe, an den Meistbietenden 
öffentlich verkauft werden, und ist dazu Termin 
auf den 26. April d. I. angesetzt worden. Kauflteb- 
haber sowohl als Gläubiger können sich demnach 
in praefixo, Morgens 9 Uhr, vor hiesigem Amte 
einfinden, Erstere um zu bieten nnd den Zuschlag 
zu erwarten, Letztere aber um ihre etwaige An 
sprüche und Forderungen bei Strafe der Abweisung zu 
Protokoll anzugeben und zu begründen. Am 12. Febr. 
1319. Kurfürst!. Justiz-Amt das. Dunk er. 
In fidem Groß. 
9. Homberg. Auf Instanz des Hospitals zum hei 
ligen Geist dahier, soll wegen einer ausgeklagten 
hypothecarischen Forderung nachstehendes dem Tag 
löhner Thomas Quäl dahier zugehöriges Grund 
stück , als: ein Wohnhäuschen auf dem St. Nico 
lai-Kirchhof, welches von des Forstlaufer Meifer 
Rel. für 4o Rthlr. erkauft, in dem hierzu auf den 
18. März d. I., Vormittags 10 Uhr, auf hiesige 
Amtsstube bestimmten Licitationö-Termin öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werden. Kauflieb-' 
Haber so wie diejenigen, welche rechtliche Ansprü 
che an diesen Grundstücken zu haben vermeinen, wer 
den deshalb hierdurch aufgefordert, in praefixo zu 
erscheinen. Erstere um zu bieten. Letztere aber um 
ihre vermeintlichen Ansprüche, bei Strafe nach- 
heriger Enthörung, geltend zu machen. 
Am 9. Jan. 1819. 
Kurfürstl. Amt Hierselbst. Kleyenste über. 
In fidem Limberger. 
10. Friedewald. Ausgeklagter Schulden wegen 
sollen nachstehende, dem Einwohner Johannes Hil- 
debrand und dessen Ehefrau in Kleinensee zustehende 
Immobilien, in termino den 26. April öffentlich 
verkauft werden, nämlich : A) ein von Wilhelm He 
bert erkauftes Wohnhaus mit Hofraide, Scheuer, 
Stallung und Garten, zwischen Heinrich Hobert 
und Johannes Welsing gelegen, zu 170 Rthlr. resp. 
assecurirt und taxirt; B) laut Kaufbriefs vom 
17. Febr. 1798 erkaufte einzelne Grundstücke, welche 
wegen Ermangelung eines Steuer-Catasters nicht 
näher bezeichnet werden können: i) eine Sattel bei 
der Serbrücke, an Balthasar Specht gelegen; 2) 
eine Sattel in dem Gewende, an Friedrich Bröll 
gelegen; 3) eine halbe Sattel in der Aue, an Jo-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.