Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

stähle, zu dreimonatlicher Zuchthausstrafe bei eige 
ner Verköstigung, nach vorheriger Anstellung an 
den Pranger, hinter einem Schilde mit der In 
schrift: Brenendiebe, hierneben zur Bezahlung 
sämmtlicher Untersuchungskosten und Entschädigung 
der Bestshlnen, verurtheilt worden, haben am Listen 
d. M. ihre Strafe am Pranger verbüßt, und sind 
sodann heute zum Zuchthaus abgeführt worden. In 
dem ich dieses verordnungsinäßig hiermit zur Kennt 
niß des Publicums bringe, wünsche ich zugleich 
aufrichtig', daß mich mein Amt nie wieder zu Be 
kanntmachungen dieser Art veranlassen möge. 
Neukirchcn, am 27. Februar 1819. 
Kurz, Amtmann. 
Todes- Anzeigen. 
1, Gestern war der schrecklichste Tag meines Lebenö, 
indem an demselben meine innigst geliebte Frau 
mir durch den Tod von der Seite gerissen wurde. 
Wer die Seelrge kannte, wird den Grad des ge 
rechten Schmerzes beurtheilen können, in den ich 
hierdurch nebst meinen sechs Kindern versetzt bin. 
Mit Verbittung aller Beileidsbezeigung, mache 
ich diesen für mich schmerzlichen Verlust meinen 
Gönnern und Freunden bekannt. 
Cassel, am 6. März 1819. 
W e tz e l l, Regierungö - Rath. 
L. Am 6ten dieses Monats, Vormittags £ 11 Uhr, 
folgte meiner theuren innig geliebten Gattin ihre 
Dienerin, Catharine Gothe, aus Cassel, 
welche in einem Alter von 52 Jahren an gänzlicher 
Entkräftung starb, in jene höher» Gefilde nach. 
52 Jahre diente sie der nun Verklärten und mir 
mit musterhafter, der Nachahmung würdiger Treue. 
Sorgfältig und unermüdet stand sie meiner ver 
ewigten Gattin, während der Erziehung meiner 
ZKmder, bei, und betrug sich stets so liebend ge 
gen sie, daß es mir und meinen Kindern recht leid 
thut, so bald schon sie nach jenem kürzlich so tief 
empfundenen schmerzlichen Verlust, zu verlieren. 
Da sie Niemanden als ihre Schwester, die ihr im 
edelsten Sinn des Wortes Schwester war, hier 
hinterläßt; so mache ich allen ihren auswärtigen 
Verwandten und Freunden ihr Absterben hierdurch 
bekannt. Cassel, am 8. März 1819. 
Hildewig, Kriegs - Secretarius. 
mann. 2) Hr. Conrad Knochenhauer, B. und Dach 
decker , mit Jgfr. Marie Rick. 
In der evangel. lutherischen Gemeinde: 
Hr. Johann Gottfried Schysied, Buchdrucker, mit 
Jgfr. Anne Elisabeth Sänger. 
Geborne. 
In derFreiheiter-Gemeinde: 
1) Johanne Marie, des Kaufmanns, Hrn. Johann 
Christian Ely, T. 2) Marie Elisabeth, des B. 
und Schlossers, Hrn. Johann Gottlieb Kopitz, T. 
In der Altst adter deutsch. Gemeinde: 
1) Heinrich Hermann August Theodor, des B. 
und Eisenhandlers, Hrn. Anton Keil, S. 2) Ma 
rie Elisabeth, unehel. 
In der Altstädter französi Gemeinde: 
Marie Charlotte Christine, des Hutmachermeisters, 
Hrn. Jean Nicolaö, T. 
In der Oberneu st a dter deuts. Gemeinde: 
Anne Elisabeth Amalie, des B. und Kaufmanns, 
Hrn. Jacob Logelrohr, T. 
In der evangel. lutherischen Gemeinde: 
1) Ludwig, des B. und Schuhmachermeisters , Hrn. 
Johann Jacob Airnite, S. 2) Elisabeth, des Schuh 
machers, Friedrich Bohne, T. 5) Benjamin, des 
B. und Fuhrmanns, Hrn. Friedrich Ludwig, S. 
4) Carl Siegmund, des B. und Schneidermeisters, 
Hrn. Johann Gottfried Rothe, S. 5) Elias, des 
Hrn. Elias Heydenreich, S. 6) Johann Peter, 
des Kutschers in Diensten der Frau Reichsgräfin 
von Heffenstein, Christian Ludwig Tegtmeier, S. 
7) Johann August, des B. und Schneidermeisters, 
Hrn. Johann Christian Schönlein, S. 8) Ferdi 
nand Theodor, des B. Hosen- und Handschuhma 
chermeisters , Hrn. Johann Heinrich Schnepper, S. 
In dem Entbindungs-Institut: Marie 
' Elisabeth, unehel. 
Verehelichte,Geborneund Gestorbene 
vom 5. bis ii. März 1519. 
Verehelichte. 
In der Freiheiter-Gemeinde: 
1) Hr. George Gieöler, B.und Weißbinder, Wit 
wer, mit Friedericke Becker, Witwe, geb. Borne- 
Gestorbene. 
In derFreiheiter-Gemeinde: 
1) Johann George Ohrenberg, Herrschaft!. Brun 
nenknecht, alt 55 I. 8M. 2) Jgfr. Catharine, 
des verstorb. Zimmermanns , Conrad Kothe, T., 
alt 5z I. z) Frau Wilhelmine Christine, des Re- 
gierungsratheö, auch Ritters des Kurhessischen 
Ordens vom goldenen Löwen, Herrn Hermann
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.