Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

— 2Z8 — 
Befinden den Anschlag und rechtliches Erkenntniß 
zu erwarten, indem auf ein späteres Anmelden 
wegen derÄnsprüche sonst nicht zu reflectiren stehet. 
Am 5. Februar 1819. 
Kurfürst!. Hess. Amt daselbst. U n g e w i t t e r. 
In sietem copiae Casselmann. 
s6. Rotenburg. Nachfolgende von George 'Rohr- 
bachs Nel. und deren Kindern zu Iba hsrrührige, 
dem Johannes Funck zu Mönchhosbach verpfän 
dete Grundstücke, als: Er bland: 1) CH. C. 
Nr. 333. i 3 ß Ack. 4 Rt. in der Sandkaute; 2) 
CH. D. Nr. 6z. Ack. im Bodenthal; 3) Nr 37z. 
Ack. 8 Nt. im Durchgänge; 4) Cb. B. Nr. 449. 
4 Ack. 8 Rt. im krummen Acker; 5) CH. A. Nr. 468. 
; Ack. 4* Rt. im Bebra; 6) CH. D. Nr. 614. 
4 Ack. 8 Rt. vor der Kupfer-Grube; 7) Cb. K. 
Nr. Z82. 4 Ack. 1 Rt. vor denen Hollcubachswie- 
sen; 8 ) Ch. I. Nr. 99. -A Ack. 1 Rt. im Siegel; 
's) CH. H. Nr. 85. F Ack. 7 Rt. in der krummen 
Sattel; 10) Ch. I. Nr. 165. *- 6 Ack. 1 Rt. seine 
Hälfte vorm Schmidtberge; 11) Ch. A. Nr. 361. 
. ^ Ack. 74 Rt. vorm Waschtisch; 12)'Ch. D. 
Nr. 525. 4 Ack. 2 Rt. im Bodenthal; 13) Eh. C. 
Nr. 192». 4 Ack. vorm Hohenroth; 14) Nr. 469. 
Z Ack. 2 Rt. vor der'Jburg; 15) Nr. 778. \ Ack. 
5 Rt. aufm Aiegenberge; 16) Ch. S. Nr. 59^. 
•¿s Ack. aufm Elm; 17) Nr. 380. ^ Ack. 2! Rt. 
am Ronöhäuser Berge; 18) Ch. G. Nr. 438. A Ack. 
-4 Rt. in der Sandkaute; 19) Ch. D. Nr. 734. 
4 Ack. 34 Rt. bei der Kupfergrube; 20) Ch. A. 
Nr. 1. A Ack. 4 Rt. in der Geldkaute; 21) Ch. B. 
Nr. 602. AAck. 4 Rt. imRößgraben; 22)CH.D. 
Nr. 255. A Ack. 5 rs Rt. neben der Grreßdelle; 
»5) Ch. P. Nr. 411. A Ack. 3 Rt. zur Hälfte von 
^ Ack. 6 Rt. aufm Lochberg; 24) Ch. H. Nr. 444. 
' 44 Ack. 5! Rt. aufm Wachholder; 23) Ch. A. 
Nr. 1». re Ack. 54 Rt. in der Geldkaute, sollen, 
auf des letztern Betreiben, meistbietend gerichtlich 
Verkauft werden. Hierzu stehet den 20. April d. I. 
Vormittags 10 Uhr, vor unterzeichneter Behörde 
Termin, zu welchem Kaufliebhabcr eingeladen, alle 
Real-Prätendenren aber aufgefordert werden, ihre 
Ansprüche an den fragt. Immobilien, bei Strafe 
des Ausschlusses, anzugeben und zu begründen. 
Am 26. Januar 1819. 
F. H. R. Ober-Amt. Gleim. 
In fidem Schwarz. 
«7* Veckerhagen. Montag den 1. März d. I., 
Vormittags um 9 Uhr, sollen in der Behausung 
des Wirths Lotze zu Vaake, folgende zu der Con- 
cursmasse des Schuhmachers Ludwig Westerm.yer 
gehörige Grundstücke , ais: ein Haus an Chr stian 
Flörcke und Conrad Lotzen Rel., A Ack. i| Rt. 
Garten dabei, A Ack. Garten vor dem Hause und 
4 Ack. 5 r Rt. Erbland auf dem Belegen, an Jo 
hann Christoph Zierenbergs Rel., öffentlich an den 
Meistbietenden verkauft werden. Wer nun zu bie 
ten Lust hat, kann sich in diesem Termin zeitig ein- 
finden, sein Gebot thun und sich nach Befinden de- 
Zuschlags gewärtigen, auch sind alsdann zugleich 
etwaige sonstige Ansprüche auf obige Grundstücke 
so gewiß anzubringen und zu beqründen, als son 
sten darauf nicht weiter Rücksicht zu nehmen steht. 
.*Am 20. Januar 1819. 
K. H. Justiz - Amt. M e i st e r l i n. 
ln sidem Weber. 
28. Gudensberg. Zu Bewirkung der Befriedigung 
des Israeliten Kaufmann Levi Elias allhier, we 
gen der an seinen Schuldnern Johann Adam Lange 
und dessen Ehefrau zu Besse habenden judicatmäßi- 
gen Forderung, sollen nachverzeichnete den Leytern 
zugehörige Grundstücke, als: 1) ein Haus und 
Hofrarde, ist ein Ackerfitz; 2) A Ack. Erbgarten 
bei dem Sjaufc, an Cyriacus Siebert; 3) Ch. K. 
Nr. 58. A Ack. 2-§. Rt. Erbwiese in den Gehren, 
zwischen Adam Henkes und dem Krautaarten; 4) 
Ch. I. Nr. 186. 4 Ack. 7 Rt. Erbgarton hinter dem 
Brauhause, zwischen Kilian Franken und dem 
Kraulhof; 5) Nr. 186. A Ack. 3^ Rt. derglei 
chen auch hinter dem Brauhause, zwischen Johan 
nes Lange sen. und dem Krauthof; 6) Nr. 186. 
? Äck. 7 iT Rt. daselbst am vorigem gelegen; 7) 
Nt. 186. A Ack. 3^4 Rt. daselbst am vorigen ge 
legen , Mittewoche den 28. April s. 0. öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft werden. Wer solche 
zu erstehen gesonnen ist, oder einen dinglid)en An- 
sprud) daran hat, wird aufgefordert, alsdann vor 
Amt allhier zu erscheinen und das Nöthige zu Pro- 
tvcoll anzuzeigen, unter der Verwarnung, daß 
darauf hernad) keine Rücksicht mehr genommen 
werden kann. Am 5. Februar 1819. 
Kurfürstlid)es Justiz-Amt. Kornemann. 
In sidem Wiegand, Amts-Secretariats-Asflst. 
29« F r r tz l a r. Der den Benjamin Haastschen Erben 
dahier zugehörige Garten am Geismarwege gelegen, 
soll auf den Antrag derselben und vermöge des hier 
auf abgegebenen deereri alienandi im Termine den 
9. Marz, früh 9 Uhr, vor hiesigem Amte an den 
Meistbietenden verkauft werden. Kauflustigen wird 
daher solches bekannt gemacht, allen Real-Gläubi- 
gern aber, welche Ansprüche an diesem Grundstücke 
zu machen gedenken, aufgegeben, dieselbe ineodem 
reirnino bei Strafe der nachherigen Abweisung vor 
zubringen und zu begründen, und hierauf rechtliche 
Verfügung zu erwarten. Am 2. Januar 1819. - 
K. H. Amt. Wüstnev. In sidem Biel. 
30. Hersfeld. AufJnstanz des Tuchmachers Conrad 
Klappert und Metzgermeisters Henrich Bätz dahier, 
sollen rückständiger Kaufgelder wegen, folgende der 
Ehefrau des hiesigen Metzgermcisters Bernhard 
* Bätz> geb. Quanz, zugehörige in hiesiger Stadt gele 
gene Immobilien, nämlich: 1) eine Fleischschirne in 
der Clausgasse, zwischen Hartmann Bätz Erben und 
Michael Rehn; 2) 124 Rt. Haus in der Breiten- 
straße, zwischen Hermann Göbel und Hermann Gut- 
berlet gelegen; 3) 12 Rt. Gärtchen hgrhinter, Zwi-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.