Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

235 
in termino b«tt 6 . April dff-ntlich und meistbie 
tend verkauft werden. Wer daher em oder das an 
dere Stück zu erstehen WMens ist, kann sich be 
stimmten Tages Morgens 9 Uhr elnsinden, tufert 
und nach Befinden den Anschlag gewärtigen, dre- 
icnistcn aber, welche Forderungen und Ansprüche 
an gedachten Grundstücken zu haben vermeinen, 
müssen solche , bei Strafe nachher weiter nicht ge 
hört zu werden, in praesixo angeben und begrün 
den. Am i*. November 1818. 
F. H. R. Amt daselbst. 
ln üdem A i eg ler. 
Zo. Carlöhafen. Dem Bürger und Ackermann Jo 
hannes Bringmann zu Helmaröhausen sollen auf 
den Antrag des Handelsmanns David Vorberg zu 
Grebenstein, wegen einer ausgeklagten Forderung, 
nachfolgende Grundstücke, als: i) *£2lcf. Rt. 
Cast. Ch. Lit. C. Nr. 215. Pfarrland, an Mücken- 
hol, mit Christian Pape zur Hälfte, zwischen dem 
herrschaftlichen Meierlande beiderseits; 2) £ Ack. 
7l Rt. Caßl. Ch. Lit. C. Nr. 892. u. 89Z. Hu 
fenland in der Schleusen, an und mit Peter Wag 
ner zur Hälfte am Stadtgehölze; 3) | Ack. 4s Rt. 
ßafs. Ch. Lit. E. Nr. 138. Rottland aufmHohen- 
holze, an und mit Albertus Lippmann von Her 
stelle, zu M an Andr. Michel daselbst; 4) ^ Ack. 
fl Rt. Caßl. Ch. Lit. E. Nr. 423. Erbgarten auf 
der Neustadt, zwischen Wilhelm Haber und David 
Thernig; 5) \ Ack. Rt. Caßl. Ch. Lit. E. 
Nr. 560b. Erbgarten am Malsberge, zwischen 
dem Kruckenberger Meierlande und dem Wege; 
6) Ack. 5 l Rt. Caßl. Nr. 23. der Mont. Ch. 
Land so Heuer- und zehntfrei ist, aus der Mon- 
tagne, zwischen Wilhelm Haber und Kümmerer 
Bungenthal, und 7) 1 Ack. 6^ Rt. Caßl. Ch. Lit. C. 
Nr. 242. Land so heuer- und zehntfrei ist, vorm 
Geicke, mit Heinr. Luiserer und Ludwig Graß zu 
;tel, an den Meistbietenden öffentlich verkauft wer 
den, und ist dazu Licitations-Termin aufDienstag 
den 27. April d. I. vor hiesiges Amt angesetzt. 
Kaufliedhaber können sich alsdann Vormittags von 
9 bis 12 Uhr einsinden, bieten und das Weitere 
gewärtigen; diejenigen hingegen, welche an den 
aufgesteckten Immobilien aus irgend einem Grunde 
Ansprüche zu haben glauben, werden zugleich hier 
durch aufgefordert, solche in praeüxo bei Strafe 
der nachherigen Präclusion geltend zu machen. Am 
15* Januar 1819. Kurf. Oberschultheißen - Amt. 
C 0 l l m a n n, Oberfchultheiß. 
In fulem Vödicker, Amts -Secretarius. 
fli. C a r l s h a f e n. Auf Betreiben des Herrn Justiz- 
Commiffairs Scbeffer, nun dessen Erben zu Hölter, 
soll, wegen einer ausgeklagtenCaptralforderung, dem 
Einwohner und Ackermann Johannes Meimbresse 
zu Deissel: ^tcl Meiergurh, so denen von Spiegel 
und von Wrede zehñtbar , allergnädigfter Herr 
schaft aber heuer- und dienstbar ist, in überhaupt 
»5 Ach. L^Rt^ Land, Wiesen und Garten bej^e- 
hend, an den Meistbietenden öffentlich verkauft 
werden, und ist dazu Licitations-Termin aufDien- 
ftag den 20. April d. I., Vormittags von 9 bis 
12 Uhr, in der Amtsstube zu Trendelburg angesetzt 
worden. Kaufliebhabcr können sich alsdann einfin 
den, ihre Gebote abgeben und darauf weitere Ver 
fügung gewärtigen; diejenigen hingegen, welche 
au dem aufgesteckten Meiergute aus irgend einem 
Grunde Ansprüche zu haben vermeinen , müssen 
solche in dem angesetzten Termin so gewiß geltend 
machen, oder gewärtigen, daß sie damit nachher 
nicht weiter gehört, sondern ausgeschlossen werden. 
Am 27. Januar 1819. 
Kurfürstliches Justiz-Amt Trendelburg. 
Collmann, Oberschultheiß. 
In sidem copiae Vödicker, Amts-Secr. 
52. Niederaula. Denen Kindern des verstorbenen 
Meyer Jacob zu Frielingen, sollen schulden hal 
ber, nachstehende Grundstücke, als: 1) Lit. A. 
Nr. 565. Ch. 4 Ack. 7I Rt. Haus, Scheuer und 
Hofraide, an der Straße und Rudolph Reinhard 
Horn, welche nebst nachstehenden Garten, an des 
Herrn Geheimen Raths von Dieden Erben lehn 
zins - und dienstbar ist; 2) Lit. A. Nr. 566. Ch. 
3 Ack. 3 Rt. Garten hinterm Hause, an Rudolph 
Reinhard Horn und Anwändern; 5) z5Nt. derglei 
chen, an seiner Hofraide und dem Gemeinde-Wege 
Nr. 563. Lit. A. der Charte, in termino Donners 
tag den 25. Februar, Morgens roUhr, dahier 
bei Amt öffentlich und meistbietend verkauft werden. 
Kaufliebhabez.»so wie diejenige, welche Forderungen 
oder Real-Ansprüche zu haben glauben, werden 
hierdurch-aufgefordert, in praefixo zu erscheinen, 
Erstere um zu bieten und nach Befinden des Ge 
bots des Zuschlags zu gewärtigen. Letztere über 
um ihre Forderungen und Ansprüche, bei Sttafe 
nachheriger Enthörung, geltend zu machen. 
Am 4. December 1818. 
K. H. JuftizAmt daselbst. Der Amtmann B u chi 
ln fidem der Amts-Secrer. Schan z, Or. jur. 
53. Großen - Englrö. Nachdem in dem am 
21. Januar d.J abgehaltenen Licitations-Termm, 
auf die in Sachen des vorhinnigen Ackermanns Her 
mann Blum zu Rvmersberg, Schulden-Austands 
halber zum Verkauf ausgebvtene und demselben zu 
gehörige Grundstücke, als: 1) 6 Rt. ein Haus, 
Scheuerchen, an Eapitain von Löwenstein sen. und 
dem Gemeindswcge, nebst 4 Rt. Erbgarten dabei; 
2) $ Ack. 16 3it. Erbgarten àm Dorf, zwischen Ernst 
Wtffewann und der Trift.; 3) f Ack. 1 Rt. im 
Hamfeld auf den Wald stoßend, anderseits em An 
wänder, giebt jährlich Auszug an den Auszöger 
Conrad Maurer 2 Metzen Korn und 1 Metze Ha 
fer/ 4) Junkerland i Ack. 17 Rt. Wüstes auf dem 
Machedachs-Graben, einer Seite ein Anwänder, 
giebt lährlich an Auszug 2 Mtzu. Korn und 1 Mtze. 
Gerste ; 5) ^ Ack. Erbland auf der Höhe, zur ite 
.pchJvhgnnrs Kesler giebt Auszug jährlich 3 Me-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.