Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

1919 
eilt SBítt&littg y ii) Ch. 2-» Sis. 85* 'is 7 9W* 
dñse/bst, ein Wendling; 12) CH. I. Nr. 50. ^Slcf. 
4 Rt. auf dem Pfade, am Pfarrguth gelegen, und 
25) CH. U. Nr. 94. i&. Ack. 3 Rt. stößt auf den 
Germeröder Weg, an Claus Schreibers Rel. modo 
Johannes Schreiber, öffentlich an den Meistbieten 
den verkauft werden. Kaufliebhaber sowohl als 
diejenigen, welche an den oben genannten Immobi 
lien rechtliche Ansprüche haben, können sich inprae- 
fcxo dahier einfindcn. Erstere bieten und nach Befin 
den den Zuschlag erwarten, und Letztere ihre Ansprü 
che, bei Strafe der Abweisung, anbringen und be 
gründen. Am 8. December 1819. 
Fürst!. Amt daselbst. Ucker man n. 
In fiäem Collmann. 
ri. Abterode. In Sachen des Schlagmüllers Hen 
rich Sippell zu Germerode, Klägers, gegen den 
Ackermann Martin Hohmann, Lucas Sohn, etux., 
zu Eltmannshausen, Beklagte, pto. debiti hyp., 
sollen denen Beklagten in termino den 24. Februar 
k. I. folgende, in der Eltmannshäuser.Feldmark 
gelegene Güther, als: 1) Nr. CH. 3°5t* * Acker 
£ Nt. dienst- und zinsbares Erbland jenseits dem 
Wehrsteg-, an Johann Henrich Rönshausen; 2) 
3162. und 3163. £ Ack. 181 Rt. und I Ack. 6J3U 
<£tb»itstn aufm stumpfen Nasen, an Claus Fried 
rich und Henr. Schreiber; 3) 3134 .1 Ack. i7r Rt. 
ñ. H. Wiesen daselbst, an Johannes Friedrich und 
Johannes Schreiber, Claus Sohn, und 4) 3172. 
j Ack. 6 Rt. Z. H. Wiesen daselbst, an Casp. Re- 
mund und Henrich Schreiber, aufs mchrste Gebot 
öffentlich verkauft werden. Alle diejenigen, welche 
kaufen oder rechtliche Ansprüche an den vorbeschrie 
benen Güthern haben, können sich iu prseäxo, Vor 
mittags 9 Uhr, vor hiesigem Amt einfinden. Erstere 
bieten, und nach Befinde» den Zuschlag erwarten, 
und Letztere ihre Ansprüche, sub poena praeclusi, 
andringen und begründen. 
Am 8. December 1819. 
F. H. R. Amt daselbst. Uckermann. 
Iu üdem Collmann. 
Ls. Carlshafen. Ausgeklagter Schulden halber 
solle« dem Schneider und Wirth Carl Lange in 
Lamerden, auf Instanz des Herrn Pfarrer Euchrer 
dahier, nachfolgende Grundstücke, als: 1) 7 Rt. 
Hans und Hoftaide, mit Christoph Ludwig Koote 
die Seite an Henrich Waldeier, Ch. B. Nr. 182.: 
L) ; Ack. 1* Rt. Garten dabei, Nr. 163.; 3) 
§ Ack. 7 Nt. Erbland beim Weirauchsbrunnen, an 
Hemrch Lctz mit Johann Henrich Wiegand ge 
meinschaftlich, Ch. D. Nr. 58.; 4) l Ack. 2| Rt. 
Erbland aufm Bonried, zur Zte mit Christian Lud 
wig Wregavd an Henricus Reining, Ch. C. Nr. 59.; 
5) xs Ack. 1* Rt. Erbland am Umwege, zur 2-te 
mit Christian Ludwig Wiegand an Henrich Loy 
und Johannes Müller, Ch. Lit. D. Nr. 84.; 6) 
D Ack. 7I Rt. Erbland am Kubfus, au Christian 
Arend und David Riemeier, Ch. Lit. A. Nr. 159.; 
7) ; Ack. 6;^ Nt. Erbland im Toden, zur Zte mit 
Christian Ludwig Koste an Ludwig Wiegand, Ch. 
Lit. G. Nr. 109.; 8) | Ack. 5* Rt. Erbland unter 
dem Brommeöknick, an Johannes Arend und Chri 
stian Jäger, Ch. Lit. G. Nr. 37.; 9) il Ack. 
ñ^ Rt. Erbland auf dem Vonried zur ste mit Christ. 
Ludwig Wiegand an George Lange, Ch. Lit. E. 
Nr. 60.; 10) & Ack. 6^ Rt. Ebland auf der 
Spielsbreite, zur ßte mit Christian Ludwig Wie 
gand an Johann Henrich Giebeler, Ch. Lit. F. 
Nr. 68.; n) i % Ack. 5| Rt., Ch. Lit. G. Nr. qu 
Erbland am Heiligenberge, zur zte an Johs. Volte 
und Ludwig Pfannkuche; 12) z Ack. 7, Rt. Erb 
land im Kuhfus, an Christ. Arend und David Neu 
meier, Ch. Lit. A. Nr. 159; 13) rs Ack. 8^ Rt. 
Erbland an der Seite der Diente!, zur Hälfte mit 
Christian Ludwig Wiegand am Wege, und 14) 
& Ack. 3 Rt. Küstenland in der Langewiese, zur 
Hälfte mit Henricus Lotz an demselben auf beiden 
Seiten, Ch. Lit. E. Nr. 233. u. 234., meistbie 
tend öffentlich verkauft werden, und ist dazu Ter 
min auf Diensttag den 29. Februar k. I. in die 
Amtsstube zu Trendelburg bestimmt. Es bient die 
ses Kaufliebhadern sowohl als denen, welche Real- 
Ansprüche zu haben vermeinen, zur Nachricht, da 
mit Erstere in praeüxo bieten, und dem Befinden 
nach das Weitere gewärtigen. Letztere aber ihre 
Ansprüche, bei Vermeidung nachheriger Ausschlie 
ßung, ad protocollum angeben und begründen. 
Am 3. December 1819. •••:.. * . 
Kurf. Justitz-Amt. Collmann, Oberschultheiß. 
In Lderri Bödicker, Amts-Srcretarius. 
23. Ziegen Hain. Ausgeklagter Schulden halber 
sollen nachfolgende, dem Einwohner und Schuh 
machermeister Christoph Saudmüller zu Frielen 
dorfs zugehörige, in und um Frielendorff gelegene 
Immobilie«, nämlich: 1) eine neu erbaute Woh 
nung; a) Lit. C. Nr. 96^. Ch. 8IZ Rt. I Garten 
. - dabei, nebst dem Gemeinds-Nutzen, wovon alljähr 
lich zur Renrerei Ziegenhain l Rauch Huhn, § H»hn, 
eine Metze Rauchhafer Homberger Maas, 7 Alb. 
6 Hlr. Lehngeld, auf den Fall, und 2 Alb. Zins 
abgegeben werden, sodann ferner z) Lit. D. Nr. 6Z6. 
Ch. AAck. 7 Rt. zehntfreies Land, zwei Beete 
Grabe-Land ans der großen Wiese, zwischen George 
Bott und Hans Curth Raube; 4) Lit. C. Nr. 132. 
Ch. i| Ack. 8 Rt. zelmtfreies Erbland, auf der 
großen Wiese, zwischen Conrad Norwrg und George 
Bott, und 3) Lit. D. Nr. 652. Ch. Ack. 1 Rt. 
zehntfreies Land, auf der großen Wiesr, zwischen 
Zacharias Jde und Johannes Jbe, in termino 
Mittwochen den 26. Januar 1820 meistbietend ver 
kauft werden. Es werden daher nicht nur alle die, 
welche von obigen Stücken das em oder andere 
zu erstehen Lusthaben, sondern auch alle die, welche 
aus irgend einem Grunde dingliche Ansprüche an 
demselben zu haben glauben sollten, hiermit vor 
geladen , in termino praeüxo vor unterzeichnetem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.