Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

1779 
iS. Gaffet. Behufs der Auseinandersetzung ist auf 
geschehenes Ansuchen der öffentliche doch freiwillige 
Verkauf der zum Nachlaß des verstorbenen Weiß- 
bindermeisters Christoph Kumpe gehörigen Grund 
stücke , als: i) des Wohnhauses dahier in der 
Lambertiftraße, zwischen Schneidermeister Eckhard 
und Andreas'Zülch unter Nr. 316 gelegen, und 2) 
des GartenS dahier vor dem Cöllnischen Thore im 
grünen Weg, an Secrctariuö Jatho gelegen, nach 
CH. A. Nr. 160. zu 1 Ack. 4 Rt. und mit 1 Rthlr. 
30 Alb. jährlichen Renterei-Grundzins beschwert, 
Steigerungs-Termin auf Freitag den 10. Decem 
ber, Vormittags um 10 Uhr, angesetzt worden. 
Kaufliebhaber und etwaige Pfandgläubiger haben 
vor Kurfürstlichem Stadtgericht sich alsdann einzu- 
finden, Erstere um auf das eine oder andere Grund 
stück zubieten. Letztere aber um ihre Ansprüche, bei 
Vermeidung der Erlöschung ihres Hypotheken- 
Rechts, zu Protocoll anzugeben und weitere Ver 
fügung darauf zu erwarten. Am Z. November 1819. 
Kurfürst!. Stadtgericht daselbst. Burchardi. > 
19. Holzheim. Wegen einer von JobannesBaum- 
gards Ehefrau zu Eitra gegen den Ackermann Hen 
rich Saam Fu S/eg/os ausgeklagten Schuldforde 
rung, sollen nachbeschriebene, demselben zugehörige, 
und in der Siegloser Feldmark gelegene Grund 
stücke, alö: 1) Ch. Nr. 169. 1 Ack. 7 Rt. Land 
am Eichgraben, und 2) Nr. 24. 2 Ack. 15 Rt. 
Wiese, die Sauer-Wiese genannt, öffentlich und 
meistbietend verkauft werden. Licitations-Termin 
ist auf den 21. December dieses Jahrs, Vormit 
tags 10-Uhr, auf hiesige Amtsstube anberaumt, 
weß Endes Kaufliebhaber und diejenigen, welche 
allenfallsrge Real-Ansprüche an diesen Grundstücken 
zu haben vermeinen, ad praefixum hierdurch ein 
und resp. vorgeladen werden, und zwar Erstere um 
nach angehörten Kauföbedingungen zu bieten. Letz 
tere aber um ihre vermeintlichen Ansprüche, bei 
Strafe des nachherigen Ausschlusses, gehörig begrün 
det ad protocollum anzugeben. 
Am 28. Octvber 1819. 
Aus Kurfürst!. Jusiitz-Amt Hierselbst. Berner. 
In fidem Rembe. 
ao. Holz heim. Nachbeschriebene, dem Einwohner 
Justus Weyershausen zu Kohlhausen zugehörige, 
und in dasiger Feldmark gelegene Grundstücke, als: 
Ch. Nr. 24z. 4 Ack. 1 Rt. Erbwiese im Kcrspich; 
215. 44 Ack. 34 Rt. Erbland aufdem Brückenacker; 
245» 5 tk Ack. 24 Rt. desgleichen in der Kremmer; 
M9. 4 Ack. -if Rt. Erbwiese auf dem Gärtchen; 
244. 4 Ack. Erbwiese im Kerspich; 147. & Äck. 
Rt. Wiese sein Gemeindstheil; izo. und 131. 
i^Ack. i Rt. Garten an. der Scheuer; 136. £ Ack. 
5 ts Rt. noch Garten hinter der Scheuer; 183. 
2 Ack. 8 Rt. Erblaud vor dem rothen Rain, und 
letztlich ein ehemaliges Brauhaus, so jetzt zum 
Wohnhaus aptirt worden, sollen auf Betreiben des 
Ackermann George Bock zu Unterhaun, ausgeklagter V 
Schuldforderung halber, in termino den 21. De- 
cember d. I. öffentlich und meistbietend verkauft 
werden. Kaufliebhaber können sich daher in prae- 
£xo, Vormittags 10 Uhr, auf hiesiger Amtsstube 
einfiuden, die Kaufsbedingungen und die auf den 
Grundstücken haftende Abgaben zuvor vernehmen, 
und ihre Gebote thun; wer aber sonst Real-An 
sprüche daran zu haben vermeinet, wird ad prae 
fixum hierdurch ebenfalls vorgeladen, um sothane 
Ansprüche, bei Strafe^nachheriger Enthörung, 
begründet ad protocollum einzugeben. 
Am 28. October 1819. 
Aus Kurf. Justitz-Amke hicrselbst. Berner. 
I» fidem Rembe. 
21. Homberg. Es sollen dem Einwohner Johannes 
Vätz zu Mosheim, wegen ausgeklagter Schuld, 
auf Betreiben des OeeoncmOtto Friedrich Schäfer 
zu Kloster Haina, in termino den 26. Januar a. f., 
Vormittags 10 Uhr, auf hiesiger Amtsstube fol 
gende Grundstücke, als: 1) Lit. L. Nr. 68. Ch. 
6z Nt. ein einfach Haus; 2) Nr. 69. Ch. 11 Rt. 
Erbgarten beim Hause; 3) H. Nr. 349. Ch. A Ack. 
6 Rt. Erblanh durch den Fritzlar Weg, zwischen 
Johannes Hotte und Urban Pfannkuche; 4) D. 
Nr. 27. 14 Ack. Erblaud auf den Seelzers Weg 
stoßend; 5) I. Nr. 304. 4 Ack. 64 Nt. beim Fal 
kenberger Wege, zwischen Heinrich Metz; 6) K. 
Nr. 134. 4 Ack. am Hommen-Wege, zwischen Leon 
hardt Schmidt; 7) Nr. 6. Ch. ^ Ack. 6 Nt. beim 
Katzenknauf, an Urban Pfannkuche; 8) Nr. 197z. 
Ch. Ack. 6§ Nt. vorm Wiegerad, zwischen Jo 
hannes Hotte und Hans Curth Wiegand; 9) D. 
Nr. 256. Ch. 4 Ack. 7 Rt. bei der Sanikelsüecke 
gelegen, öffentlich an den Meistbietenden verkauft 
werden. Kaufliebhabern so wie denen, welche an 
diesen Grundstücken Ansprüche zu haben vermeinen, 
wird dieses bekannt gemacht, damit Erstere in prae- 
sixo erscheinen und bieten, Letztere ihre Ansprüche, 
snd poena praeclusi, begründen. 
Am 30. Octvber 1819. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt hierf. Kleyenfteuber. 
In fidem Huye, Amts-Act. Assist. 
22. Fritzlar. Nachgenannte, den nachgelassenen 
Erben des dahier verstorbenen Schuhmachers Mar 
tin Arend zugehörige Grundstücke, als: 1) 5 Ack. 
Garten bei der Spicke; 2) ein Garten am Hellen 
wege, und 3) 1 Ack. Erbland auf den Unrödern 
gelegen, sollen Erbvertheilung halber im Termin 
den 4. Januar k. I., früh 9 Uhr, vor hiesigem 
Amte an den Meistbietenden verkauft werden. Kauf 
lustigen wird daher solches bekannt gemacht, allen- 
fallsigen Real-Prätendruten hingegen aufgegcben, 
ihre vermeinten Ansprüche an dresen Grundstücken , 
so gewiß in eodern termino vorzubringen und gehö 
rig zu begrürrden, widrigenfalls sie nicht weiter 
damit gehört, sondern abgewiesen werden sollen. 
Am 29. September 1819. 
Der Amtmann Wüstner. In fidem Biel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.