Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

bach; 60) CH. G. Nr. 800. Ack. 41 Rt. besgl. 
vorm Kuhgraben; 61) CH. I. Nr. 568. ^ Ack. . 
3§ Rt. dergl. unterm Mühlenberge; 62) CH. K. s 
Nr. 480. § Ack. 2^ Rt. dergl. im Hellenbach; 65) ^ 
Nr^ 481. 9 Rt. Wüstes daran; 64) Ch. G. Nr. 719. 
Ack. Rt; Erbwiese unterm Dorf; 65) Ch. F. f: 
Nr. 549. Ack. 3I Rt. dergl. beim Gemds. Ried; I 
66) CH. G. Nr. 104. 9 Rt. dergl. am Dorfe; 67) 
CH. F. Rr. 2. 4| Ack. 6 Rt. Eroland vorm Stein- 
hoppell; 63) Nr. 614. ^ Ack. 34 Nt. dcsgl. aufm 
Allerhötenberge; 69) CH. K. Nr. 274. | Ack. 4Rt. 
desgleichen in der Teufelskaute / in termino den 
15. Februar f. I. vor unterzeichnetem Amte öffentlich 
meistbietend verkauft werden. Kaufliebhaber werden 
sowohl als alle diejenigen eingeladen, welche an 
oben beschriebenen Immobilien aus irgend einem 
Rechtsgrunde Ansprüche zu haben vermeinen, Er 
stere um zu bieten. Letztere aber um solche, bei 
Strafe nachheriger Enthörung , geltend zu machen. 
Am 14. September 1819» 
F. H. R. Ober-Amt. Gleim. 
In fidem Schwa r z. 
31. G ro ß en- En g l is.Nachdem in dem amai.Ok 
tober d. I. abgehaltenen Licrtations - Termin auf 
die in Sachen des Herrn Rentmeisters Cranz zu 
Dillich, Kläger, entgegen den Susmann Heinemann 
Reinhard zuJimmerorode, Beklagten, ausgeklagter 
Schuldforderung halber zum Verkauf ausgebotene, - 
Letzterem zugehörige, in und vor Zimmersrodr ge- 
' legene Grundstücke, als: 1) /«5 Ack. 14 Rt. ein ¿ 
Wohnhaus und die Hälfte Hofraide, zwischen Jost 
Köhler und der Kirche; 2) 74 Rt» Garten dabei, 
- von 15 Rt.; 3) l Ack. Erbland zu ^tel von z Ack. 
auf der Heilswrese, zwischen Johannes Pfeiffer 
und Henrich Schulze, und 4) die mit dem Haus 
und Scheuer verbundene, 14 Fuß in die Breite und 
»8 Fuß in die Länge enthaltene Stallung, zwischen 
dieser Scheuer und Christian Hohl, abermals nichts 
geboten worden, ist ein 3ter und letzter Licitatidns- 
Termin auf den 15. Januar k. I., Morgens von 
10 bis 12 Uhr, vor Amt nach Borken anberaumt, 
welches Kauflustigen hierdurch zur Nachricht und 
Beachtung bekannt gemacht wird. 
Am Li. October 1819. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Rerchard. 
• . In ¿dem N ö ssel. 
*». Homberg. In Sachen des Herrn Rentmeisters 
Reinhardt von Schenklengsfeld, für sich und in 
Vormundschaft ferner Kinder, Kläger, contra die 
abgeschiedene Ebeftau des verstorbenen Lohgerbers 
Justus Gödel, Henriette geb. Rudelbach, und des 
sen nachgelassene Witwe, Marthe Elisabeth geb. 
Wagener, beide als Vormünderin ihrer Binder zu 
Homberg, Verklagte, sollen nächsten denen Beklag 
ten zugehörige, wegen ausgeklagter hypotheeari- 
schen Schulden zum Verkauf aufgesteckte Grund 
stücke, als: 1) die Plätze eines halben Wohnhau 
ses in der Salzgaffe, und einer dahinter gestande 
nen Scheuer und erst daran liegender Garteuhof; 
2) ein. Gerbehaus bei der Schmalzen-Mühle gele 
gen; F) Lit. M. Nr. 204. Ch. 4. Ack. 2 Rt. Erb 
land, ,0 zehntfrei, am langen Steinwege, daöHo- 
pftnbett genannt, in dem auf den 14. Januar s. 5, 
Vormittags 10 Uhr, auf hiesige Amtsstube anbe 
raumten Termin öffentlich an den Meistbietenden 
versteigert werden. Kaufliebhaber so wie diejenigen, 
welche an diesen Grundstücken Ansprüche zu baden 
vermeinen, werden hiermit vorgeladen, in praesixo 
Zu erscheinen. Erstere um zu bieten. Letztere um 
ihre Ansprüche, bei Strafe nachheriger Enthörung, 
zu begründen. Am 16. Oktober 1819. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt hrers. Kleyensteuber. 
In ädern Limb erg er. 
33. Wilhelmshöhe. Auf den Antrag des George 
Peter, als Vormund seines Sohnes zu Weblhei- 
den, sollen die dem George Becker daselbst zum 
. Verkauf aufgesteckten Grundstücke, nämlich: 1) 
ern Wohnhaus und Hofraide, zwischen Johannes 
Keßler und Johannes Kersten Rel.; 2) z Ack. Gar 
ten dabei; 3) Ack. Baustätte, so .zu Land ange 
schlagen ; 4) f Ack. Garten dabei, Ch. B. Nr. 501.; 
5) die Scheuer von Johannes Peters Haus; 6) 
8 J?** Erbland, der Paulacker, zwischen 
Wrlhelm Werner und Johannes Schmoll, Ch. A. 
^ r * 455.; 7) I Hufen dienst - und zehntbares Land 
und W.istN i 'Si.'M. Ji stt haltend, und z) 
§ i?U|e fccigj. «118 14“ Ack. 5t SU. gehend, in 
dem anderweit auf den z. December vor h^ffges 
Amtbestimmten Termine nochmals ausgedoten wc»» 
den. Kaufliebhaber können sich zu gewöhnlicher 
Gerichtszeit einfiuden. Am 30. October 1819. 
K. H. Justitz-Amt dahier. Neuber. 
In ädern copise Stern, Amts-Seeretarius. 
34., H 0 sT e i s m a r. Auf Instanz des Israeliten Sie 
men Lucas Kleeberg allhier., sollen wegen- einer 
ausgeklagten Schuldforderung folgende, der Witwe 
des verstorbenen Ackermanns Johannes Hrrdes 
dahierzuständige Grundbefitzungen, als: 1) rzRt. 
ein Haus am Steinwege, an Laudbereiter Martin 
Heimsath und Christ. Eichenberg, Ch. A». Nr. 648.; 
2) ii| Rt. Garten dahinter, Ch. A». Nr. 649.; 
3) 4 Ack. 1 Rt. Erbland vorne auf dem Mühlen 
berge durch den Carlsdörfer Weg und Strauch 
mühlenweg schießend, an Johannes Schumachers 
herrschaftlichem Lande und Anne Catharine Eichen 
berg, Henrichs Tochter, Ch- E. Nr. 321.; 4) 
1 Ack. 2§ Rt. Erdland in den Aeckern, die unterste 
Hälfte auf den Hümmer Weg und Catharine Hed 
wig Hrrdes gegenthrilige Hälfte stoßend, an Schu 
ster Johann Henrich Flotho und Johann Conrad 
Dedolphf Cb. B. Nr. 321.; 5) i| Ack. 16 Rt. 
Erb land im Saugrund auf den Saubergsweg und 
in die Grund schießend, an Johann Henrich 
Friedrich, David Theele und Friedrich Ephraim 
Schlrike, Ch. M. Nr. 169.; 6) 4 Ack. 11 Rt. Erb 
land hinterm Echelnberge durch de« Carlsdörfer
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.