Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

mit und an Daniel Meyer hinter der Peterstüdter 
Kirche nunc herrschaftlichem Reithause, an Lein 
weber Conrad Heins Rel. und Johann Conrad 
Neumann, Conrad Sohn Rel., Ch. 2 K Nr. 13. 
und 14.; a) »4 Acker 8 Ruten und Z Acker 11 Rt. 
Erbland, vor dem Hubischen Walle in die War- 
burger Grund schießend, an dem wüsten Berge und 
Hantboist Ziepprecht, Ch. H. Nr. 68». und 63b.; 
Z) § Ack. 13s Rt. Erbland vorne am Kalkhoftr 
Wege, an Postmeister Dedolph, Herrschaft!. Lande 
und Rathsverwandten Edbrecht, Ch. A. Nr. 182.; 
4) r.Ack. 6Z Nt. Erbland unterm Westberge bei 
den Pfadäckern, an Gerdrut Elisabeth Schluderber 
gen gegentbeiligen Hälfte und an Bürgermeister 
Kühnert, Lit. B. Nr. 267.; 5) ß Ack. 16 Rt. Erb 
land in der Füllstätte, an Hagemüller Johann 
George Ebbrecht, herrschaftlichem Lande und Johann 
Conrad Stamms von Spiegelschen Pachtlande, 
Ch. B. Nr. 597., und 6) z Äck. 1 Rt. Erbland, 
hinter der Landwehr, dre hinterste Kasten-Anwand 
stoßende Halste mit Nicolaus Müller ux., an Buch 
halter Wilhelm Weiß und Bürgermeister Runge, 
Ch. M. Nr. 275., im Termin den 15. Novem 
ber, öffentlich an den Meistbietenden verkauft wer 
den, wozu Kaufli-ebhaber und alle diejenigen, welche 
erwähnte Grundstücke aus irgend einem Grunde 
in Anspruch zu nehmen gedenken, hiermit eingeladen 
werden. Am 29. August 1819. Fl ei sch Hut. 
Ln fidem Schreiber. 
51. Ullendorf. Ium Behuf der Theilung soll nach 
stehendes den Kindern und Erben des dahier ver 
storbenen Maurermeisters Samuel Schmidt eigen 
thümlich zugehöriges Grundstück, als: Charte A. 
Nr. 556' 1Z2 Rt. ein Haus, Scheuer und Stal 
lung in der Ackergasse, an George Christian Stö 
ber sen. und Jacob Löwer gelegen, desgl. if Rt. 
Garten dabei und Gemelnds-Stadtnutzen, in ter- 
mino den 27. October, früh 11 Uhr, auf hiesiger 
Amtsstube an den Meistbietenden verkauft werden. 
Kaufliebhaber uud die, so Ansprüche daran baden, 
können sich in xraefixo einfinden, Erstere um zu 
bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. 
Letztere um ihre Ansprüche sub praejrrdicio prae- 
clusi vorzubringen und zu begründen. 
Am 27. September 1819. 
K. H. Justitz-Awt. Eichenberg. 
ln ficiern cvpiae Stephan. 
32. Witzenhaufen. Behufs geschwisterlicherVer- 
theilung der Kinder erster und zweiter Ehe wei 
land Johann Wilhelm Bachmann in Hebenshauftn, 
Namens Justus Bachmann zu Nordheim und Acker 
manns Heinrich Friedrich und dessen Ehefrau Anne 
Christine geb. Bachmann zu Mollenfelde, sodann 
George und Friedrich Bachmann zu Hebenshausen, 
sollen folgende denselben gemeinschaftlich zugehöri 
gen Grundstücke , so an die von Bodrnhausen mit 
der roten Garbe zehntbar sind, als: r) § Ack. im 
Bruchfelde, an Christoph Bachmann; *) £ Ack. 
hinterm Maierhofe, an Johann G-v-rge Pfusch; 
5) \ Ack. auf dem hohen User, an Johannes Oe- 
fterheld und Johann Wilhelm Bachmann ; 4) L Ack. 
Wiese bei der alten Kirche, an Heinrich Salzmann, 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden, 
und ist erster Subhastations-Termin anfden 15. De 
cember d. I., von 10 bis i2 Ubr Morgens, vor 
hiesiges Kurfürstliches Amt anberaumt worden. 
Kausttebhaber so wie diejenigen, welche Real-An 
sprüche an diesen Grundstücken zu machen geden 
ken, haben sich alsdann zeitig dahier einzufi'nden. 
Erstere um zu bckten und nach Befinden des Zu 
schlags zu gewärtigen. Letztere aber um ihre ver 
meintliche Ansprüche bei Vermeidung nachheriger 
Enthörung anzuzeigen und zu begründen. 
Am 27. September 1819. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Günther. 
In fidem cop. Kellner. 
33. Großen-Englis. Ein Ritrer-Guth mittler 
Größe, in der schönsten und fruchtbarsten Gegend 
von Nieder-Hessen, mit wohl unterhaltenen Wohn- 
und Oeconomie - Gebäuden, Gärten, Waldung, 
Schäferei-, Zehnt-, Zins-, Jagd- und Fischerei- 
Gerechtigkeiten, welches jährlich ungefähr vier 
zehnhundert Rthlr. Revenuen abwirft, ist 
aus freier Hand gegen baare Zahlung zu verkaufen. 
Liebhader können persönlich oder durch postfreie 
Zuschriften bis zum Ende dieses Jahres nähere Auf 
schlüsse bei Unterzeichnetem erfragen. 
Am 4. October 1819. Reichard, 
Amtmann zu Borken. 
34. Großen-Englis. Auf Instanz des Herrn 
Pfarr Löder zu Zwesten, Impétrant, entgegen Jo 
hannes Fennel und dessen Ehefrau, Anne Marie 
geb. Fennel zu Obernurff, Impetraren, sollen aus 
geklagter Schuldforderung halber die Letzter» zuge 
hörigen, und in Obernurff gelegenen Grundstücke, 
als nämlich: 1) Ack. 2 Rt. Haus, Scheuer, 
Stallung und Hosraide, zwischen dem Wege und 
Wilhelm Euler, so wie ein Gemewds - Nutzungs 
theil ; 2) 5 Rt. Garten dabei, öffentlich an den 
Meistbietenoen verkauft werden, und ist dazu ter 
minus licitatioris aus den 14. December nächst 
künftig, Morgens von 10 bis 12 Uhr, vor Amt 
nach Borken anberaumt worden; welches Kauflusti 
gen und denen, welche an diesen Grundstücken An 
sprüche zu haben vermeinen, hierdurch zur Nach 
richt und Beachtung bekannt gemacht wird. 
Am r8. September 1819. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In fidem N öffel. 
35. Großen - En gliö. Nachdem indem am 7ten. 
d. M. abgehaltenen Licitatèons-Termin auf die in 
Sachen der Ehegattin des Herrn Amtschultheiß, 
Advocat Schönhals, eine geborne Schraub zu Bor 
ken, Khäaerin, entgegen den Conrad Schreiber «r 
uxor. zu Römersberg, Beklagte, Letztem zuge 
hörige, in und vor Römersberg gelegene und öffenk-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.