Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

22. Rotenburg. Wegen rückständiger öffentlicher 
Abqaben, soll dem Einwohner Johannes Müller zu 
Sontra, ein demselben zustehendes in der Son- 
tracr Feldmark am Queselberge gelegenes Grund 
stück, m termino den Zi. Marz , Morgens 9 Uhr, 
auf dem dasigen Ratbhaus meistbietend verkauft 
werden, welches Kauflustigen zur Nachricht andurch 
bekannt gemacht wird. Am 14. Januar 1319. 
K. H. Reservaten-Commission. A r st e n i u s, 
traft Auftrags Kurfürstl. Steuer - Collegii. 
2z. R o t e n b u rg. Dem Einwohner Martin Linhose 
zu Sontra, sollen wegen rückständiger Contribu 
ían und andern herrschaftlichen Abgaben, die dem 
selben eigenthümlich zustehenden , in der Sontraer 
Gemarkung gelegenen, und im Termin bestimmt 
anzugebenden Grundstücke, an den Meistbietenden 
gegen banre Bezahlung öffentlich verkauft werden. 
Kalistiel'hader können dahero ln termino den 
zr. Marz, Morgens 9 Uhr, auf dem Rathhaus zu 
Sontra fiel) ein fin den, ihre Gebote thun, und nach 
Befinden des Anschlags gewärtigen. 
Am 14. Januar 1819. 
K. H. Reservüten-Commisfion. A r st e n i u s, 
kraft Auftrags Kurfürst!. Steuer-Collegii. , 
ü\, Rotenburg. Wegen rückständiger Contribu- 
tlsii und sonstiger Abgaben, sollen denen Erben 
des Jacob Harlnack zu Sontra, die ihnen zustehen 
den in der Sontraer Gemarkung gelegenen, und 
im Termin näher zu bezeichnenden Grundstücke, öf 
fentlich an den Meistbietenden gegen baare Bezah 
lung verkauft werden. Kaufliebhaber können dahero 
in termino den ZO. März, Morgens 9 Uhr, auf 
dem Rathhaus zu Sontra erscheinen, bieten und 
nach Befinden des Zuschlags gewärtigen. 
Am 14. Januar 1819. 
K. H. Reservaten-Commifston. Arsten"!ns, 
kraft Auftrags Kurfürstl. Steuer-Collegii. 
25. Rotenburg. Dem Einwohner Christoph Krafft 
zu Sontra, sollen wegen Contributiono- und sonsti 
ger Rückstände, die demselben zugehörigen, in der 
Contraer Feldmark gelegenen, und im Termin nä 
her zu bezeichnenden Grundstücke, öffentlich an den 
Meistbietenden gegen baare Bezahlung verkauft 
werden. Kauflustige können dahero in termino den 
zo. Marz, Morgens 9 Uhr, auf dem Rathhaus 
zu Sontra erscheinen, ihre Gebote ad protocollum 
abgeben und nach Befinden des Zuschlags sich ver 
sichert halten. Am 14. Januar 1819. 
K. H. Neservaten-Commifsion. Arstenius, 
kraft Auftrags Kurfürstl. Steuer-Collegii. 
«6. Rotenburg. Dem Einwohner Jacob Hartnack 
jun. zu Sontra, sollen wegen rückständiger Con- 
tribution, verschiedene in der dasigen Feldmark ge 
legene Grundstücke, öffentlich an den Meistbieten 
den gegen baare Bezahlung verkauft werden, und 
ist hierzu Termin auf den 6. April, Morgens 
9 Uhr , auf das Rathhauö nach Sontra bestimmt. 
Kaufiiebhaber können alsdann dahero sich einfin- 
den, bieten und nach Befinden des Zuschlags ge 
wärtigen. Am 14. Januar 1819. 
K. H. Rcftrvaten-Commisston. Arstenius, 
kraft Auftrags Kurfürst!. Steuer - Collegii» 
27. R 0 t e n b u r g. Wegen rückständiger Contribu- 
tion, sollen dem Einwohner, Johannes Stoos zu 
Sontra, verschiedene demselben zugehörige, in 
der dasigen Feldmark gelegene Grundstücke, in 
termino" den ö. April, Morgens 9 Uhr, auf dem 
Rathhaus in Sontra öffentlich verkauft werden, 
und werden Kauft ustrge hierzu eingeladen. 
Am 14. Januar 1819. 
K. H. Reservaten-Commission. Arstenius, 
kraft Auftrags Kurfürstl. Steuer-Collegii. 
28. Rotenburg. Dem Einwohner Henrich Calen 
berg sen., modo dessen Tochter zu Sontra, sollen 
wegen eines Contnbutionö - Rückstandes, verschie 
dene in dasiger Feldmark gelegene Grundstücke, 
in termino den 6. April, Morgens 9 Uhr, auf 
dem Ratbhaus in Sontra öffentlich verkauft, wer 
den , wozu Kauflustige hiermit eiugeladen werden. 
Am 14. Januar iSig. 
K. H. Reservaten-Commission. Arstenius/ 
kraft Auftrags Kurfürstl. Steuer - Collegii. 
29. Raboldshausen. Auf Instanz des Herrn Ad- 
vocatcn Neuber zu Hersfeld, als General-Auwald 
der Erben des dahier verstorbenen Schulmeisters 
Lorenz Zülch, sott der Witwe des dahrer ebenfalls 
verstorbenen israelitischen Handelsmanns David 
Kaufmann, wegen einer gegen dieselbe ausgeklag 
ten Schuldforderung nachfolgende Grundstücke/ 
als: i) Ch. A. Nr. 139. 11^ Nt. ein Haus und 
. Hofraide an Conrad Hülsemann, so gnädigster 
Herrschaft zins- und lehnbar; 2)chie Gemeinds- 
Nutzung ; Z) die Brauerei, in termino licitatio 
nis Donnerstag den 18. Februar k. I. vor hiesigem 
Amt öffentlich und meistbietend verkauft werden. 
Kaufliebhaber so wie diejenigen, welche an diesem 
Grundstück etwaige Real-Ansprüche zu haben ver 
meinen, haben sich daher in diesem Termin , Vor 
mittags 9 Uhr, aufhiesiger Amtsstube einzufinden. 
Erstere um zu bieten, Letztere aber um ihre An 
sprüche bei Meldung der Praclusion gehörig geltend 
zu machen. Am 8. December 1818. 
K. H. Justiz-Amt Hierselbst. Wagner. 
In üäem Weber. 
30. Volk marsen. Auf Betreiben des Handels 
manns Juda Hüneberg dahier, und wegen einer 
von diesem gegen Johannes Jürgens Hierselbst aus 
geklagten hypothecarischen Schuldforderung, sollen 
dem letzter» nachbemeldete, in hiesiger «stadt-Ter- 
minei zustehende Grundstücke, als: 1) ein auf den 
Siebenbürgen zwischen Joseph Hillebrand und Franz 
Bielefeld gelegenes, mit Num. »96 bezeichnetes 
Wohnhaus, nebst dahinter befindlichem Garten, 
und 2) Morgen Erbland beim Sauerbrunnen, 
an Franz Anton Langen und Carl Hunrath gele 
gen, in dem dazu auf Mittewochen den 31. März
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.