Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

- I 45 I 
tend verkauft werden. Kaufliebhaber, so wie alle 
diejenigen, so Forderungen oder Real-Ansprüche 
daran zu machen haben, können flch besagten Ta 
ges, Vormittags von 10 bis 12 Uhr, aus hiesiger 
Amtsstube einfinden, Erstere um zu bieten. Letztere 
aber um ihre Ansprüche, bei Strafe nachheriger 
Enthörung, geltend zu machen. 
Am 14. Junii 1819. 
F. H. R. Ober-Amt. Glerm. 
In fidem Schwarz. 
Abterode. In Sachen des Hrn. Verwalters 
Daupel zu Niederhohne, Klägers, gegen Henrich 
Siebert und dessen Ehefrau, hinterlassene Kinder 
und Erben zu Oberhohne, Beklagte, puncto de- 
biti hypoihecarii, soll den Letzter» intermino den 
,8. November d. I. Vormittags 9 Uhr, vor hie 
sigem Amt ihr, zwischen Christoph Baldewein und 
.-Jacob Leister zu Oberhohne gelegenes Wohnhaus 
cum pertinentiis , aufs Meistgebot verkauft wer 
den. Kaufliebhaber sowohl als diejenigen, welche 
an der beschriebenen Wohnung rechtliche Ansprüche 
haben, können sich in pmefixo auf hiesiger Amts 
stube einsinken, Erstere bieten und nach Befinden 
den Zuschlag erwarten, und Letztere ihre Ansprüche, 
bei Strafe der Abweisung, begründen. 
Am 5. September 1819. 
Fürst!. Hess. Rötend. Amt daselbst. Uckermann. 
In ßdem Collmann. 
3. Bischhausen. Der auf den *6. Julii c. nach 
Waldcappel aufö Rathhaus bestimmt gewesene dritte 
Licitationö-Termin ist, in Sachen der Witwe des 
verstorbenen Doctors Geist, jetzigen Ehegattin des 
Kaufmanns Dindernagel zu Cassel, Elisabeth geb. 
Wiskemann, Klägerin, gegen den Einwohner Jo 
hann Reuter Knierim und dessen Ehefrau, Catha- 
rine Elisabeth geb. Groskurth zu Waldcappel, Be 
klagte, puncto debiti hypothecarii , nicht vor sich 
gegangen, und deshalb loco circumducti ander 
weiter Termin auf den 8. October c. nach Wald- 
cappel aufs Rathhaus, von Morgens 10 bis Mit 
tags i 2 Uhr anberaumt worden, worinnen folgende 
Grundstücke: 1) Wohnhaus zur Hälfte an George 
Knierim; 2) 2 Rt. Garten dabei, nebst aller und 
jeder Zubehörung; z) 4 Ack. 7 Rt. Land im Rech 
tebach, zur Hälfte von 1- Ack. 14 Rt. an George 
Rvttmann; 4) \ Ack. 25 Rt. Land am Hassel, an 
Hans Caspar Müllers modo Caspar Heinrich 
Möllers Witwe gelegen, und 5) \ Ack. 19 Rt. Land 
am Frauenberg, an Christian Reyert, öffentlich 
ausgeboten werden sollen-; welches Kaufliebhabern 
bekannt gemacht wird. Am 24. August 13,9. 
Kurfürstliches Amt hirrselbst. Faust. 
In (idem copiae Pfeiffer. 
4. Fritzla r. Dienstag den 26. October, früh 9 Uhr, 
soll auf hiesiger Amtsstube ein in hiesiger Stadr am 
Eck der Schillergassen und neben Otto Dux Witwe 
gelegener wüster Bauplatz, an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kauflustigen wird dieses hierdurch 
bekannt gemacht, etwaigen Real-Prätendenten hin 
gegen aufgegeben, ihre vermeinten Ansprüche ans 
den bezeichneten wüsten Bauplatz so gewiß in ter- 
mino praefixo geltend zu machen, widrigenfalls 
sie nicht weiter damit gehört, sondern abgewiesen 
werden sollen. Am 6. August 1819. 
Der Amtmann Wüftner. In fidem Biel. 
5. Breiten dach. In Sachen der Frommet Wal 
lach aus Haußen, Klägerin, wider ihre Stiefge 
schwister und Schwägerin, den Handelsmann Leib 
Wallach, dessen Ehefrau und Minke Wallach da 
selbst. Verklagte, soll auf Instanz der Klägerin, 
das ihr durch rechtskräftigen Bescheid vom 22. De-' 
cember v. I. als ererbtes mütterliches Eigenthum 
zuerkannte Haus und Zubehör in Haußen, zwischen 
Curth Henrich Bernhard und dem Wege, Ch. A. 
Nr. 40., zu ir Rt. Grundfläche catastrirt, nebst 
der Gemeinds-Nutzung, öffentlich an dmMnMe- 
tenden im Termin den 20. October verkauft wer 
den. Kaufliebhaber oder diejenigen, welche an be 
sagten Jmmobilren Ansprüche machen wollen, kön 
nen sich alsdann, Vormittags von 9 bis 12 Uhr, 
vor hiesigem Amte einfinden, bieten und den Zu 
schlag erwarten, oder ihre Ansprüche, bei Vermei 
dung nachher nicht weiter damit gehört zu werd.», 
rechtlich begründen und ausführen. 
Am zi. August 1819. 
Kurhess. Justitz-Amt Oberaula. Roh de. 
In fidem Stephan. 
6. Witzenhausen. Ausgeklagter hypothekarischer 
Schulden halber sollen auf den Antrag der Maria 
Dürksen zu Cassel nachbezeichnete dem Wilhelm Köb- 
rich und dessen Ehefrau, Anna Elisabeth geb. Haas 
allhier zugehörige Immobilien, nämlich: 1) 6^Rt. 
ein Wohnhaus in der Mittelburggasse, cum per 
tinentiis, an Philipp Volland gelegen; 2) Ack. 
5 | Rt. Wein - und Grasberg am Hirtenloche, an 
Andreas Junker gelegen, in termino den 17. No 
vember d. I., Vormittags 10 Uhr, vor hiesigem 
Amt verkauft werden. Indem dies Kaufliebhabern 
bekannt gemacht wird, werden zugleich alle dieje 
nigen., welche an besagten Grunvstück'en Real-An 
sprüche zu haben vermeinen, hierdurch vorgeladen, 
selbige in praefixo, bei Meidung nachheriger Ent- 
höruna, zu Protocoll anzuzeigen und zu begründen. 
Am z. September 1819. 
Koch» In ßdem H0ffmann. 
7. Germerode. Nachstehende von dem verstorbe 
nen Fuhrmann Claus Heinemann zu Orferode ab 
stammend^ und dessen an den Müller Henrich Wer 
ber zu Wickenrode verheiratheten Tochter, Catha- 
rine Elisabeth Heinemann, in der elterlichen Erb- 
verthcllung zugefallenen und in der Orferöder Ge 
markung gelegenen Feldgüther: 1) & Ack. 7 Rk. 
Land aufm Raine, an Conrad Brill, Rr. 1465.; 
2) Ts Ack. 2 Rt. Land am Eicheuberg, cm Jacob 
Böttner, Nr. 2216.; z) ^ 7 Rt.Land vorne 
auf der Leirnenkaute, an Nicol. Kröger, Nr. 1629-;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.