Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

Erbland m den langen Trieschern, an Johann Con- 
, rad Kempfe; 2) Cb. V. Nr. iz 3 . 1 Ack. 4 Nt. 
Elbland auf dem Bolze, an Johann Christoph 
Bergmanns Rel.; 3) CH. W> Nr. 94. \\ Ack. 5z Rt. 
Erbland über dem Wassergraben, an Hans Georg 
Hirdes; 4) Cb. V. Nr. 158. 1 Ack. 4 Rt. Erbland 
auf dem Bolze, an und mit ihm selbst halb; 5) 
Eh. L. Nr. 584. Ack. Erbgarten beim rothen 
Wege, an Wilhelm Seitz; 6) Ch. K. Nr. ,89. 
1 vs Ack. 1 Rt., Nr. 190. i§ Ack. 2 Nt. Erbland 
in den Sellengraben, an Andreas Sauer; 7) CH. Q. 
Nr. 94. 1 ja Ack. 1 Nt. Erbland in den langen 
Trieschern, mit seinen Conforten zum 4ten Theil; 
8) CH. V. Nr. 169. i/* Ack. i Rt. Erbland auf 
dem Bolze, mit seinem Loos zum ^tel; 9) CH. R. 
Nr. 128. Ack. 5 Rt. Erbwiesen über dem Faul 
born, an (Fernand Blesing; 10) CH. V. Nr. 59. 
H Ack. Erbland auf dem großen Loch, an Balthasar 
Schulze; 11) CH. L. Nr. 9. § Ack. 2* Rt. Haus, 
Scheuer und Stallung Nr. 55. in der Echterstraße, 
an Johannes Seeger, nebst 5; Rt. Garten dabei, 
an vorigem ; 12)9^ Ack. 6 Rt. ^tel Hufe Schach 
tisch Land, so wie solche Fol. 1171. bis infcl. 1175. 
special beschrieben stehet; 15) Ch. L. Nr. 537. 
und 333. iz Ack. £ Rt. Erbgarren vor dem Cassel- 
Thor, an Balthasar Schulze, einer ausgeklagten 
Schuldforderung halber, in termino Donnerstag 
den 26. October d. I., Vormittags von 9 bis 
12 Uhr, auf hiesiger Amtsstube öffentlich an den 
Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhaber so 
wohl als diejenigen, welche an obigen Grundstücken 
und Gebäuden Rcal-Ansprücke zu haben glauben, 
werden daher aufgefordert, in praefixo zu erschei 
nen , Erstere zu bieten und nach Befinden den Zu 
schlag zu gewärtigen. Letztere hingegen ihre An 
sprüche, sub poena praeclusi, anzugeben und ge 
hörig Lu begründen. Am 20. August 1819. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt das. Fleisch»at. 
In fiäern Wangemann. 
ZS. Naumburg. Nachstehende dem Landwirth Ja 
cob Bernhard zu Balhorn zugehörige Grundstücke, 
als- 1) Lit. W. Nr. 47- Ch. & Ack. 8 Rt. Erb 
land bei dem obersten Lingenpfad, zwischen Herr 
mann Dingler u. I. H. Wittlich; 2) Lit. L. Nr. 30z. 
Ch. Ack 1 Rt. bei dem Landwehrweg; z) Lir. W. 
Nr. 48. Ch. § Ack. z Rt. Erbland bei dem Wolf 
hagener Wege, ist ein Anwänder; 4) Lit. F. Nr. 94. 
Ch. {I Ack. 3 Rt. dergl. auf dem Hohenrode, zwi 
schen dem Walde und Conrad Siebert, sollen auf 
Betreiben der Anna Elisabeth, des Schuhmachers 
Jacob Andreas Färber Ehefrau zu Gudensberg, 
Schulden halber im Termin Mittewoche den 6. Oc 
tober d. I., Morgens 10 Uhr, vor unterzeichnetem 
Justitz-Amte öffentlich an den Meistbietenden aus- 
geboten werden. Kaufliebhaber so wie diejenigen, 
welche dinglicher Rechte wegen die Grundstücke in 
Anspruch zu nehmen gedenken, werden eingeladen 
und aufgefordert. Erstere zubieten, und Letztere 
ihre Ansprüche, bei Strafe des Ausschlusses, gel 
tend zu machen. Am 22. Juki 1819. 
Kurf. Hess. Amt. Heuser. 
ln ödem S t affel. 
33« Nentershausen. Auf Instanz des Hütten- 
Jnspectorö WUhelmi zu Neubau, sollen folgende 
Immobilien des Israeliten Esrwl Katz allhier, als: 
Ch. C. 32. j Z Ack. ein einfach Haus, an Baltha 
sar Wendemuth; 32. Ack. 7$ Nt. Garten dabei, 
dazu gehört Gemeinland und Gemeinds - Nutzen ; 
E. 59. rs Ack. 7 Rt. am Rübenberge, an Martin 
Jungkurth, modo Johannes Ullrich, meistbietend 
verkauft werden. Werffolche zu kaufen, oder ding 
liche Ansprüche daran zu machen begehrt, hat seine 
Gebote und resp. die Begründung seiner Ansprüche, 
in rermino den 25. October d. I. Vormittags von 
10 bis 12 Uhr, dahier bei Amte, bei Strafe nach- 
heriger Enthörung, zu Protokoll zu geben. 
Am 10. August 1819. 
Kurhessisches Amt daselbst. Cöster. 
In fidem Wittekindt. 
Verpachtungen und Vererbleihungen. 
1. Das der Pfarrei zu Wollrvbe gehörige Pfarrtriesch, 
das Mühlentriesch genannt, 4I Ack. 7 $?<-., zwischen 
Henrich Müller und Christian Sinning, Lit. A. 
Nr. 3 °» Ch., soll mit Bewilligung Kurfürstlichen 
~ Consisiorii auf Erbleihe ausgethan werden, und 
ist Termin zum Ausgebot auf Erbleihe auf den 
1. October d.J., früh 10 Uhr, vor hiesiges Amt an- 
aesetzt worden. Liebhaber zu dieser Erbleihe wer 
den daher aufgefordert, im gedachten Termin auf 
hiesigem Rathhause zu erscheinen, zu bieten uNd 
das Weitere zu erwarten. 
Melsungen, am 12. August 1819. 
Kurf. Justitz-Amt allhier. Lotz, v. c. 
In fidem Kröschell. 
s. Die mit Ablauf dieses Jahrs pachtlos werdenden 
hiesigen Stadt-Wirthschaften sollen Montag den 
i-. September nächstkünftig auf ein oder mehrere 
Jahre anderweit verpachtet werden. Pachtlustige, 
die zur Leistung der erforderlichen Caution im 
Stande sind, können sich beregten Tages, Vor 
mittags von 10 bis 12 Uhr, auf hiesigem Rath 
bause einsinden, die Bedingungen anhören, dar 
auf bieten, und vorbehaltlich höherer Genehmigung 
den Zuschlag erwarten. 
Grebenstein., am 23. August 1819. • 
Bürgermeister und Rath daselbst. 
Alsfeld. D u ch. 
Z. Folgende zu den hiesigen von Vultejusschen Lehn- 
3 aütern gehörende, im Herbst dieses Jahrs pachtlos 
«erdende, Stücke, nämlicher) Ack. Garten 
vor dem Leipziger Thor an der steinernen Brucke 
gelegen, auf den Weg nach der Pulvermuhle 
stoßend; 2) izSlck. 7 Rt. Garten vor dem Leipziger
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.