Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

1323 
errichteten Inventarium darstellender Angabe des 
Gemeinschuldnerö, ist der förmliche Concurs unterm 
heutigen Tage erkannt worden. Sämmtliche Gläu 
biger, bekannte wie unbekannte , des Adam «schnndt 
werden daher, bei dem Rechtsnachthe.l der Aus 
schließung von diesem Verfahren, hierdurch öffent 
lich vorgeladen, Montag den 28. Oktober, Vormlt- 
tak q Uhr, vor hiesigem Amte zu erscheinen, ihre 
Forderungen jeder Art gehörig zu Protokoll anzu- 
und KU de<KkÜNdtN f und ln §N^rt.)UNZ dtk KU 
Vermeidung weiterer Kosten zu verfahrenden Güte, 
rechtlichen Bescheid zu erwarten. 
Breitenbach, am 20. August 1819. 
Kurheff. Iustitz-ArntOberaula das. R 0 h d e. 
In iutem Stephan. 
6. Der Goldschmied Jacob Henrich Göbel aühier hat 
born« cedirt, weil er sein? andringenden Gläubiger 
zu befriedigen, außer Stande zu sein angiebt; es 
ist hierauf das nöthige Inventarium aufgenommen 
worden. Da nun hiernach dte vom eridario angege 
benen paeeiva, die ilJata besten Ehefrau nicHt Mit 
gerechnet, dessen blos in Handwerkszeug und äußerst 
unbedeutenden Mobilien bestehendes ActivVermö- 
gen vielfach übersteigen; so werden alle bekannte 
und unbekannte Gläubiger aufgefordert, im Termin 
den LZ» k. M. vor unterzeichnetem Amt entweder 
persönlich oder durch genugsam Bevollmächtigte zu 
erscheinen, und ihre Forderungen so gewiß vollstän 
dig zu liquideren und gehörig zu begründen, auch 
sich zu Abwendung eines förmlichen Cvncurses zu 
erklären, ob und wie sie sich in den ihnen vorgelegt 
trerben sollenden, äußerst geringen Massenbrstaud 
gütlich theilen wollen, als sonst die nichterscheinen- 
den zu gewärtigen haben, daß auf sie im gegenwär 
tigen Verfahren keine Rücksicht genommen wird, 
sondern sie vielmehr hiervon ausgeschlossen werden. 
Eschwege, den 24. August 1319. 
Aus Fürst!. Oberschultheißen-Amt. Heuser. 
Verkauf v,n Grundstücken. 
i. Homberg. Ausgeklagten Capitals und Zinsen 
halber sollen auf Betreiben des über des verstorbe 
nen Hrn. Licentiaten Carl Friedrich Bauer Kinder 
bestellten Vormunds, Gutsbesitzer Friedrich Ma 
thias zu Schmalkalden, nachfolgende dem Einwoh 
ner Wiegand Vachmann zu Remsfeld zugehörige 
Grundstücke, als : 1) 1 Stück Erbland auf der 
Straße, zwischen Johs. Gros beiderseits, - Ack. 
5 Rt.; 2) ein dito k ^ Ack. 8 Rt. im Bürgenfelde 
unter dem Sommerrain, an Johs. Steinbrecher 
und ihm selbst; 3) ein dito k ^ Ack. 1 Rt. noch 
daselbst, zwischen dem von Meysendug und ihm 
selbst; 4) ein dito a | Ack. 2 Rt. am Steiger, zwi 
schen David Wendercth und ihm selbst; 5) ein dito 
a Ack. im hintersten Rvberfeld, zwischen Justus 
Lauge und J-hs. Pflüge; 6) ri" dito k i 
noch daselbst, an Johs. Lange beiderseits; 7) ein 
dito k j 5 * Ack. 1 Rt. im vordersten alten Felde auf 
den breiten Aeckern, zwischen Johs. Weydemann 
und Johs. Lange; 8) eine Wiese ä §Ack. 3 Rt. am 
Iiegenberge, zwischen Valentin Schneider und 
Johs. Weydemann; 9) ein dito ä f Ack. 6 Rt. auf 
der Gerichten- Wiese, zwischen Johs. Lange und 
sich selbst; noch daselbst a 7 Rt., zwischen Jobs. 
Weydemann und sich selbst, im Termin den 
27. Octob. d. I., Morgens 10 Uhr, auf hiesigem 
Amthaus öffentlich an den MeisM-trnden verstei 
gert werden. Kaufiiebhaber können sich daher in 
diesem Termine einsinden, bieten und nach Befin 
den den Zuschlag gewärtigen. Ebenso können auch 
die, welche Ansprüche an diesen Grundstücken zu 
machen haben, solche, bei Strafe der Enthörung, 
rechtlich begründet vorbringen. Am z. Aug. 1819» 
K. H. Justitz- Amt hiers. Kleyensteuber. 
ln fiäena Limb erg er. 
s. Homberg. Auf weitere Instanz der Admini 
stration des Kirchenkastens zu Oberbeisheim sollen 
wegen ausgeklagter hypothecarischer Schuldforde- , 
rung folgende dem Ackermann Heinrich Wittich 
daselbst zugehörige Immobilien, als: 1) ein Haus 
und Stallung unter einem Dach, zwischen Georg 
Edewald und dem Weg; 2) Nr. 1105 Ch. ^ Ack. 
1 Rt. Erbland vorm Rieth zwischen Johs. Knüp 
pel und Andreas Dippel; z) Nr. 58z CH. \ Ack. 
2 Rt. zur Hälfte aufm Holzacker, mit Heinrich 
Harlen Erben und an Jost Wagners Rel.; 4) 
Nr. 1680 Ch. £ Ack. in der Kleewiese, zwischen 
Johs. Dippel und Paul Braun; 5) Nr. 177t Ch. 
t Ack. 4 Ri. zur Halste auf.dem Herrwische, mit 
Ichs. Dippel, an Conrad Wettlaufer, in dem 
hierzu auf den 22. Septemb. b. a. Morgens 10 Uhr, 
auf hiesige Amtsstube bestimmten Termin öffentlich 
.an den Meistbietenden versteigert werden. Kauf- 
liebhaber, so wie diejenigen, welche an diesen Grund 
stücken rechtliche Ansprüche zu haben vermeinen, 
werden deshalb vorgeladen, in praefixo zu erschei 
nen, Erstere um zu bieten, Letztere um ihre An 
sprüche, bei Strafe der Präclusion, zu begründen. 
Am 14. August 1819. 
K. H. Jusiitz-Amt hiers. K l e y e n st e u b e r. 
In ndem Huye, Amts-Act. Assist, 
z. Homberg. Auf Betreiben des Joseph Abraham 
Höpter von Großenenglis, sollen wegen ausge 
klagter Schuldforderung folgende, dem Greben Va 
lentin Grede zu Caßdorff zugehörige Grundstücke, 
als: 2) Lit. L. Nr. 38. Ch. ; Ack. 2 Rt. Haus, 
Scheuer und Stellung; 2) ein neuer Stall; 
3) ij- Hufen, so gnädigster Herrschaft dienst- und 
dem Kirchenkasten zu Homberg und' der Pfarrerei 
zu Caßdorf zinsbar, denen Gumbachschen Erben 
und Conforten aber nnt der. 21 ten Garbe zehntdar, 
aus 45; Ack. 6| Rt. bestehend; 4) £ Hufe, so 
gnädigster Herrschaft dienst- und der Universität 
Marburg auf den Fall des Vasallen lehnbar, nicht
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.