Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

1203 
wacht, in dem auf den 5,. M. angesetzten Ter 
min ihr etwaiges Vorzugsrecht vor den darin vor- 
aeseiLtrn Gläubigern, bei Strafe der Praclusion, 
auszuführen. Cassel, ben 5. August 18.9. 
Kurf. Hess. Stadtgericht allhier. B u r ch a r d l. 
Verkauf von Grundstücken. 
1 . Großen -Englis. Auf Instanz des Schäfers 
Henrich Both von Wickersdorf, Klüger, entgegen 
den Handelsmann WolfKatz zu Gilsa, Beklagten, 
sollen ausgeklagter Schuldforderung halber die dem 
Letzter» zugehörigen, in und vor Gilsa gelegene 
Grundstücke, als: 1) 12 Rt. Haus an Valentin, 
Schußler und die Gcmeindsnutzung, und 2) \ Ack. 
8 Rt. Garten überin Dorf, an Johs. Vindhammer, 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden, 
und ist dazu terruinus licitationis auf den is. Ok 
tober d. I., Morgens von 10 bis 12 Uhr, nach 
Borken anberaumt worden. Es wird solches Kauf 
lustigen uud denen, welche Ansprüche daran zu ha 
ben glauben, hierdurch zur Nachricht und Beach 
tung bekannt gemacht. Am 15. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In fifiern N ö sse l. 
»♦ Großen - Englis. Auf Instanz des Leder- 
händlers Johannes Winter zu Melsungen, Kla 
gers , entgegen den Schuhmachermeister Conrad 
Weil zu Borken, sollen demselben folgende daselbst 
gelegene Grundstücke, als: 1) £ Ack. 4^ Nt. eine 
Scheuer, Stallung und Hofraide, excl. 10 Fuß 
davon in der Neustadt an Conrad Wasmuth, p. n. 
diese Scheuer ist zur Wohnung nmgefchaffen; 2) 
1 Ack. 11 Rt. Garten dabei; 3) | Rt. Land und 
Wiesen, so dem Stift St. Petn zu Fritzlar zins 
bar ist, und enthält 4£ Ack. if Rt.; 4) § Ack. 
9 Rt. Rottland am Blnmenhain, zwischen Barth. 
Regenbogen und dem Aiegenrarn gelegen ; 5) ^ Ack. 
1 Rt. ein neu angcrottetes Trieschertheil, §uf der 
vordersten Trift, öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden, und ist dazu lermliius licitationis 
auf den 50. September nachstkünftig, von Morgens 
10 bis 12 Ubr, nach Borken anberaumt wor^n; 
welches Kaufiiebhabern und denen, welche Ansprüche 
an diesen Grundstücken zu haben glauben, hierdurch 
zur Nachrrcht und Beachtung bekannt gelnacht wird. 
Am -9. Junii 18:9. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In fidem Rössel. 
3. Großen-Englis. Auf Instanz der Marthe 
Elisabeth, des zu Anfingen verstorbenen Johannes 
Lml.dmannö Wittib, in vormundschaftlicher Eigen 
schaft ihrer Kinder, Kläger, entgegen den Schrei 
ner Adam Lingemann zu Gilsa, Beklagten, sollen 
ausgeklagter Schuldfordcrung halber die dem Letz- 
tern zugehörigen, in und vor Gilsa gelegenen Grund 
stücke, als: 1) ^ Ack. 6f Rr. Haus, ©ebener . 
Stalkung und Hofraide, an Christoph Daube, und 
die Gemeinds-Nutzung, so wie auch die Brau 
gerechtigkeit; 2) £ Ack. 6 Rt. Garten beim HauS, 
und 3) £ Ack. 8J; Rt. Garten an dem Dorfe, an 
Jost Jünger, öffentlich an den Meistbietenden ver 
kauft werden, und ist dazu terminus licitationis 
auf den 5. Octoder d. I., Morgens von 10 bis 
12 Uhr, nach Borken anberaumt worden; es wird 
solches Kauflustigen und deneü, welche Ansprüche 
daran zu haben glauben, hierdurch bekannt gemacht. 
Am io. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. 
In fidem Rössel. 
4. Lichten au. Ausgeklagter Schulden halber sol 
len, auf Instanz des Jacob Sippel zu Fürstenha- 
gen, nachfolgende dem Jacob Schmidt und dessen 
Ehefrau daselbst zugehörige Grundstücke, als: a) 
Haus und Hofraide, an Christoph Gier und ^An 
dreas Schmidt; b) ^Ack. Z Rr. Garten dabei, 
und e) der Gemeinds-Nutzen, öffentlich meistbie 
tend verkauft werden, und ist dazu Termin auf 
den 9. October d. I. anbezielt worden. Kauflieb 
haber, so wie etwaige Real-Prätendenten, werden 
1 daher hiermit eingeladen, besagten Tages, Mor 
gens 10 Uhr, vor hiesigem Amt zu erscheinen. Er 
stere um zu bieten und nach Befinden den Anschlag 
zu gewärtigen. Letztere aber um ihre vermeintlichen 
Ansprüche bei Strafe der Präclufion zu liquidiren 
und rechtlich zu begründen. Am 22. Julii 181Z. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Möller. 
In ficlern Stamm. 
5. Breitenbach. Auf Betreiben des Henrich Lip« 
pert des sten zu Lrngelbach und wegen ausgeklag 
ter Schuldforderung, sollen dis dem Ackermann 
Georg Henrich Kranz zu Breitenbach zustehende 
Immobilien, als: 1) ein Haus und Hofraide, zwi 
schen Philipp Bohlender und dem Amthause, CH. A. 
Nr. 360., zu ^Ack. io Nt. Grundfläche; 2) 16 Rt. 
Garten dabei; 3) die Gemeinds-Nutzung; 4) CH. A. 
Nr. z8o. Z Ack. 15 Rt. dienst- aber zehntfreies 
Erbland im Dimmerlmg, zwischen Georg Ort und 
den Anwändern; 5) CH. C. Nr. 42s. § Ack. 2 Rt, 
am mittelsten Serück, zwischen Valentin Ludwig 
und Johannes Kranz Rel.; 6) CH. C. Nr. 22. 
5Z Ack. an der Gehauer Lied, zwischen Andreas 
Oetzel und Peter Witze!; 7) Nr. 80. | Ack. 8 Rt. 
am Steinliedchen, zwischen Johannes Kranz Re!., 
und Amtmann Schuppius; 8) Nr. 86. £ Ack. z Rt. 
daselbst, zwischen Andreas Oetzel und Amtmann 
Schuppius; 9) Nr. isz. £ Ack. 17 Rt. noch da 
selbst, zwischen Bartel Wag rr und Ludwig Maus; 
10) CH. C. Nr. 574. i£Ack. z Rt. bei denHerrn- 
Wiesen, zwischen Adam Klippert und den Anwän 
dern; 11) Ch. B. Nr. 206. 2! Ack. 7 Rt. in den 
tiefe:. Erlen, zwischen Werner Becker und Johs. 
Finck; 12) Ch. D. Nr. 465. 1 Ack. 5 Rt. Erd 
wiese vorm Töders, zwischen Johann Jost Becker 
und den Rieseschen Erben; iz) Nr. 529. f Ack.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.