Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

bei Vermeidung der Erlöschung ihres Hypstheken- 
Rechts, zu Protocoll anzugeben und wertere Verfü 
gung zu erwarten. Am 15. Julii 1819* 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardr. 
Wepler, Stadtgerichts - Secretariuö. 
2Z. Cassel. Auf Ansuchen des Kaufmanns Adam 
' Heinrich Sohl, ist zum öffentlich doch freiwlllrgen 
Verkauf des ihm zuständige« Hau,es, dahrer am 
Markt, zwischen dem Kaufmann Hütterot und Metz 
germeister Schiebeler unter Nr. 703 gelegen, Stei 
gerungs-Termin aufFreitag den 13. August, Vor 
mittags um 10 Uhr, bei unterzeichnetem Stadtgericht 
angesetzt worden, wozu Kaufliebhaber wie auch 
etwaige Hyvvìhecar-Glaubiger hierdurch eingeladen 
werden, Erstere um ihre Gebote zu thun, Letztere 
aber um ihre Ansprüche, bei Vermeidung der Er 
löschung ihres Hypotheken-Rechts, zu Protocoll an 
zugeben und weitere Verfügung zu erwarten. Uebri- 
gens bestehet dieses Haus tn Vorder-, Neben - und 
Hinterhaus, ist mit Stallung, zwei Höfen und trok- 
kenem gewölbten Keller versehen. 
Am 22. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardr. 
Wepler, Stadtgerichts - Secretarius. 
24. Großen-Englis. Auf Instanz des Schäfers 
Henrich Böth von Wickersdorf, Kläger, entgegen 
den Handelsmann Wolf Katz zu Gtlsa, Beklagten, 
sollen ausgeklagter Schuldforderung halber die dem 
Letztern zugehörigen, in und vor Gilsa gelegene 
Grundstücke, als: 1) ìaSRt. Haus an Valentin 
Schußler und die Gemeindsnutzung, und ») 
8 Rt. Garten überm Dorf, an Johs. Bindhammer, 
öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden, 
und ist dazu terminus licitationis auf den Is. Ok 
tober d. I., Morgens von 10 bis 12 Uhr, nach 
Borken anberaumt worden. Es wird solches Kauf 
lustigen uud denen, welche Ansprüche daran zu ha 
ben glauben, hierdurch zur Nachricht und Beach 
tung bekannt gemacht. Am i§. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichnrd. 
In tìàenr N ö fse l. 
»5» Großen - Englis. Auf Instanz des Leder 
händlers Johannes Winter zu Melsungen, Klä 
gers , entgegen den Schuhmachermeister Conrad 
Weil zu Borken, sollen demselben folgende daselbst 
gelegene Grundstücke, als: 1) £ Ack. 4s Rt. eine 
Scheuer, Stallung und Hofraide, exel, 10 Fuß 
davon in der Neustadt an Conrad Wasmuth, x.n. 
diese Scheuer ist zur Wohnung umgeschaffen; 2) 
; Ack. 11 Rt. Garten dabei; z) £ Rt. Land und 
Wiesen, so dem Stift St. Petri zu Fritzlar zins 
bar ist, und enthält 45 Ack. if Rt.; 4) | Ack. 
9 Rt. Rottland am Blumenhain, zwischen Barth. 
Regenbogen und dem Aiegenrain gelegen ; Z) ^ Ack. 
1 Rt. ein neu angerottetes Trieschertheil, auf der 
vordersten Trift, öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden, und ist dazu Terminus licitationis k 
auf den Zo. September nächstkünftig, von Morgens 
10 bis 12 Uhr, nach Borken anberaumt worben; 
welches Kaufliebhabern und denen, welche Ansprüche 
an diesen Grundstücken zu haben glauben, hierdurch 
zur Nachricht und Beachtung bekannt gemacht wird. 
Am 29. Juni: 1819» 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichakd. 
In kdem Nössel. 
26. G roßen -Englis. Auf Instanz ber Marthe 
Elisabeth, des zu Linsingen verstorbenen Johannes 
Lmgemanns Wittib, in vormundschaftlicher Eigen 
schaft ihrer Kinder, Kläger, entgegen den Schrei 
ner Adam Lingemann zu Gilsa, Beklagten, sollen 
ausgeklagter Schuldforderung halber die dem Letz- 
tern zugehörigen, in uud vor Gilsa gelegenen Grund 
stücke, als: 1) jV Ack. 6f Rt. Haus, Scheuer, 
Stallung und Hofraide, an Christoph Daube, und 
die Gemeinds-Nutzung, so wie auch die Brau 
gerechtigkeit; 2) Z Äck. 6 Rt. Garten beim Haus, 
und 3) £ Ack. 8j Rt. Garten an demjDorfe, an 
Jost Junger, öffentlich an den Meistbietenden ver 
kauft werben, und ist dazu terminus licitationis 
auf den 5. Oktober d. I., Morgens von 10 bis 
12 Uhr, nach Borken anberaumt worden; es wird 
solches Kauflustigen und denen, welche Ansprüche 
daran zu haben glauben, hierdurch bekannt gemacht. 
Am 10. Julii 1819» 
Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. 
kl fidem Nössel. 
27. Lichtenau. Ausgeklagter Schulden halber sol 
len , auf Instanz des Jacob Sippe! zu Fürstenha 
gen , nachfolgende dem Jacob Schmidt und dessen 
Ehefrau daselbst zugehörige Grundstücke, als: a) 
Haus und Hofraide, an Christoph Gier und An 
dreas Schmidt; b) Ack. 5 Rr. Garten dabei, 
und c) der Gemeinds-Nutzen, öffentlich meistbie 
tend verkauft werden, und ist dazu Termin auf 
den 9. October d. I. anbezielt worden. Kauflieb 
haber, so wie etwaige Real-Prätendenten, werden 
daher hiermit eingeladen, besagten Tages, Mor 
gens 10 Uhr, vor hiesigem Amt zu erscheinen. Er 
nstere um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag 
zu gewärtigen, Letztere aber um ihre vermeintlichen 
Ansprüche bei Strafe der Präclusion zu liquidiren 
und rechtlich zu begründen. Am 22. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Amt daselbst. Möller. 
In fid#m Stamm. 
28. Breitenbach. Auf Betreiben des Henrich Lip- 
pert des 2ten zu Lingelbach und wegen ausgeklag 
ter Schuldforderung, sollen die dem Ackermann 
Georg Henrich Kranz zu Breitenbach zustehende 
Immobilien, als: 1) ein Haus und Hofraide, zwi 
schen Philipp Bohlender und dem Amthause, Ch. A. 
Nr. 360., zu £ Ack. 10 Rt. Grundfläche ; 2) 16 Nt. 
Garten dabei ; z) die Gemeinds-Nutzung; 4) CH. A. 
Nr. 380. £ Ack. 15 Rt. dienst- aber zehntfreies 
Erbland im Dimmerllng, zwischen Georg Ort und 
den Anwändern; 5) CH. C. Nr. 420. f Ack. 2 Rt. 
am mittelsten Serück, zwischen Valentin Ludwig 
4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.