Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

4 
ii 3i 
\ 
a £ Ack. bet den Weidenstämmen, zwischen Ver 
walter Möller undVreithorn; 2) ein dito 3 | 9icf., 
der Knottenacker, an Anton Smnk Erben und Hs. 
Breithorn ; 3) ein dito a {- Ack. daselbst gelegen; 
4) ein dito s A Ack. noch daselbst, an Jacob Dick- 
haut; 5) ein dito a 1 Ack., der Morgenackcr, zwi 
schen Conrad Teutschmann und Kurzrock; 6) ein 
dito a | Ack., der Hühnerkopf, zwischen Alexan 
der und Johann Henrich Koch; 7) eine Erbwiese 
im Katzenerben, zwischen der Hecke undHanSCnrth 
Haupt gelegen, in dem hierzu auf den 2. Septem 
ber, Vormittags 10 Uhr, auf hiesige Amtsstube 
bestimmten Termin öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kaufliebhaber so wie diejenigen, 
welche rechtliche Ansprüche an diesen Grundstücken 
zu haben vermeinen, werden hierdurch vorgeladen. 
Erstere um zu bieten. Letztere aber um ihre ver 
meintlichen Ansprüche, bei Strafe nachheriger Ent- 
hörung, geltend zu machen. Am 9. Julii 1819. 
Kurfürst!. Amt Hierselbst. K l e y e n st e u b e r. 
ln P i m b f v a e i\ 
551.. Homberg. Auf Instanz der Johanne Elisabeth 
Bott zu Holzbauscn, soll wegen rückständiger Ali 
mente und Kosten nachstehendes dem Conrad Schade 
daselbst zugehöriges kleine Häuschen, so em Erb 
sitz ist, als Hälfte, in dem auf den 7. October d. I., 
Vormittags 10 Uhr, aus hiesige Amtsstube bestimm 
ten Termin öffentlich an den Meistbietenden verkauft 
werden. Kaufliebhaber so wie diejenigen, welche recht 
liche Ansprüche an diesem Grundstück zu haben ver- 
»neinen, werden deshalb hierdurch aufgefordert, in 
praefixo zu erscheinen. Erstere um ZU bieten, Letz 
tere aber um ihre vermeintlichen Ansprüche, bei 
Strafe nachheriger Enthörung, geltend zu machen. 
Am 9. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Justitz-Amt hierfelbst. 
35. Abterode. Aus Instanz der» Witwe des Nico- 
lauö Nosts, für sich und cnrator. noie ihrer 
Kinder zu Oberhvhne, soll dem dasigen Einwohner 
Nicolauö Schulde, ausgeklagter Schulden halbrr, 
Nr. CH. 80. j Ack. 2 Nt. Hans, Hofraide, Scheuer 
und Stallung, zwischen Herrmann Albrecht und 
Christoph Kornrumpf gelegen, nebst Gemeinds- 
Nutzung, in termino Mittewvche den 29. Septem 
ber d. I. vor Amt allhier meistbietend verkauft 
werden. Kauflustige so wie alle diejenigen, welche 
an obigem Wohnhause nebst Zubehör Ansprüche ha-. 
ben, können sich daher in^raesixo, Vormittags 
10 Uhr, in hiesiger Amtsstube einfinden. Erstere 
ihre Gebote thun und nach Befinden den Zuschlag 
erwarten. Letztere hingegen ihre vermeintliche An 
sprüche, bei Strafe der Abweisung, begründen. 
Am 16. Julii 1819. 
lief er mann. In fidem Colt mann. 
36. Cassel. Ausgeklagter hypothetischen Schuld- 
forderung halber, ist der öffentliche Verkauf des 
dem hiesigen Schenkwirth Anton Presson und dessen 
Ehefrau gebornen von Linstng zuständigen Wohn 
hauses, dahier tn oer Bremer Straße unter Rr. 117+, 
zwischen dem Herrn Lic. Hellmuth und Schreiner 
meister Müller gelegen, nebst Zubehör, erkannt, und 
zu dessen Bewirkung gesetzmäßiger Steigerungs- 
Termin auf Freitag den 8. October, Vormittags 
um 10 Uhr, bei Kurfürstlichem Stadtgericht auge- 
fttzt worden. Kaufliebhaber und etwaige sonstige 
Hypothccar-Gläubiger haben sich alsdann einzufin- 
den. Erstere um zu bieten, die Letztern aber um ihre 
Ansprüche, bei Vermeidung der Erlöschung ihres 
Hypotheken - Rechts, zu Protocoll anzugeben und 
weitere Verfügung zu erwarten. 
Am 15. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler, Stadtgerichts - Secretarias. 
37. Cassel. In dem letztern abgehaltenen! Termin 
über den ausgeklagter hypothecarischen Schuldfor 
derung halber erkannten öffentlichen Verkauf deS 
dem Handelsmann Nathan Simon Michel Dillon, 
und dessen Kindern, zustehenden Hauses, dahier in 
der Frankfurter Straße unter Nr. 35, zwischen 
Herrn Geheimen Rath von Lorenz und der Wohnung 
des französtschen Predigers gelegen, nebst Zubehör, 
find 5000 Rthkr. geboten, und ist daher gebetener 
maßen anderweiter und zier Steigerungs-Termin 
aufFrcitag den 20. August, Vormittags um 10 Uhr, 
angesetzt worden, worin mrt dem obigen Gebot die 
weitere Steigerung angefangen werden soll. Kauf 
liebhader werden hierdurch eingeladen, sich alsdann 
vor Kurfürstlichem Stadtgericht einzufinden, ihre 
Mehrgebote zu thun und nach Befinden auf das 
höchste Gebot den Zuschlag zu erwarten. 
Am iz. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler, Stadtgerichts - Seeretarius. 
38. Cassel. Zu dem ausgeklagter hypothekarischen 
Schuldforderung halber erkannten öffentlichen Ver 
kauf des dem Handelsmann Koppel Salomen Ganür 
und dessen Ehefrau Merle geborne Gans, zugehö 
rigen Wohnhauses, dahier am Töpfenmarrt unter 
Nr. 832, an der ehemaligen Land-Radbiners-Woh- 
nung, jetzt dem Tuchbereiter Happich gelegen, nebst 
Zubehör, ist gesetzmäßiger Steigerungs-Termin auf 
Freitag den 8. October , Vormittags um 10 Uhr, 
angesetzt worden. Kaufliebhaber und etwa andere 
Pfandgläubiger, haben sich alsdann vor Kurfürst 
lichem Stadtgericht einzufinden. Erstere um ihre 
Gebote zu thun, Letztere aber um ihre Ansprüche, 
bei Vermeidung der Erlöschung ihres Hypotheken- 
Rechts, zu Protocoll anzugeben und weitere Verfü 
gung zu erwarten. Am 13. Julii 1819. 
Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. 
Wepler, Stadtgerichts - Secretariuö. 
39. Cassel. Auf Ansuchen des Kaufmanns Adam 
Heinrich Sohl, ist zum öffentlich doch freiwilligen 
Verkauf des ihm zuständigen Haules, dahier am 
Markt, zwischen dem Kaufmann Hütterot und Metz- 
germeifler Schiebeler unter Nr. 703 gelegen, Stei-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.