Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

IIII 
vor diesiger Amtsstube, Vormittags 10 Uhr, sich 
einzufinden, und dem Befinden nach des gerichtlichen 
Zuschlages an den Meistbietenden u» gewärtigen. 
Zugleich werden alle die;euiqen, welche auf die un 
tern, 8. Mai d. I. erlassene Ed^talladung, ihre 
an dem obaedachrcn Hause und Zubehör habender» 
dinglichen Ansprüche, bisher nicht gem-ldet haben, 
angedroheter,»ratzen damit nunmehr ausgeschlossen 
und zum beständigen Stillschweigen vetwre,en. 
Am 10. Julli i8iQ. 
König!. Grossdnttann. Hannoversches Amt. 
»6. Bov enden. folgende bei hiesigem Amt subha- 
stirte Güther : i) die herrschaftliche Erdlelhe-Wirth- 
schaft nnv Ziegeldrennerei am Rauscheuwasser ohn- 
weit Bovenden, der Placktrug genannt; 2) ein 
halber, in biesiaer Flur liegender Meyerhof, von 
rhngrjäbr 86 Ack Land und Wiesen, sind im heu 
tigen dritten Termin, das Erste auf 2610 Rthlr. 
und das Letzte auf 62.10 Rthlr. in Gold gesteigert, 
der Zuschlag ist aber nicht erfolgt; sondern es ist 
gick Antrag der Interessenten zur Beendigung der 
Licitatron und zum Zuschlag weiterer Termin auf 
den röten k. M. angesetzt. Am 21. Julil 1819« 
König!. Großbriltann. Hannoversches Amt. 
Gleim. R üp p e U. S e e b a ch. 
L/. Hofg.eismar. Zum öffrntUchen jedoch freiwil 
ligen Verkaufe eines, der Marie Elisabeth Becker, 
ged. Kohlstädt, und Consorten allhier und ander 
wärts zugehörigen Gartens, \ Ack. 16 Rt. vorm 
Müblenthor an der Nrumüblengassc, an Henricus 
Engels Krndern, Lit. I. Nr. 25g., ist Termin auf 
den 2g.sten künftigen Monats, Morgens 10 Uhr^ 
vor unterzeichneter Behörde anberaumt worden, 
welches Kaussiebbabern so wie denjenigen, welche 
Ansprüche an erwähntem Grundstück zu machen ge 
denken , hierdurch bekannt gemacht wird. 
Am 13. Julii 1819. Fleischhut. 
L 8 . Hofgeismar. AufJnsianz der Catharina Gö- 
bell zu Lanqenschwalbach, sollen wegen einer aus 
geklagten Schuldforderung folgendes dem Schuh 
macher Conrad Rgvivr allhier zuständige Grund 
stücke , als; a) 7 Rt. ein Haus beim Rete» städter 
K'rchhof an Jonas Bolte, nunc Christoph Bolten 
Rel. und Rathsverwandten Kurre, Ch. 9l a . Nr. 6z., 
und b) ^ Ack. 11 Rt Erbgarken unter den Siechen- 
höfen vor der Eselöpicke, an Gottlreb Albrecht und 
Gebrüdern Meise, Ch. B. Nr. 446. u. 447., im 
Termin den i4tcn im September d. I., Morgens 
10 Ukr, öffentlich an den Meistbietenden verkauft 
werden. Kaufliebhaber, so wie dreienigen, welche 
an erwähnten Grundstücken Ansprüche zu machen 
glauben, werden daher hierdurch aufgefordert, an 
dem bestimmten Tage zu erscheinen. Erstere um zu 
bieten. Letztere aber um ihre vermemten Ansprüche 
zu Protokoll zu geben. Am 29. Junii 1819. 
Fleisch Hut» 
Grebenstein. Zufolge ausgewirktem Veräuße 
rungs-Dekret, sollen auf den Antrag der Kinder 
und Erben des verstorbenen Jacob Jsenberg und 
dessen Ebesrau, geb. Masche, von hier nachstehende 
von demselben hinterlassene Grundstücke in hiesiger 
Feldmark, als: i)Cd. L. Nr. 249. r'Ack. 4^ Rk» 
Erbgarten beim Slechenhause, mit Cyriacus Emden 
Rest M zte; 2) Cb.O. Nr. 55. A Ack. Landgarten 
amRitzwege, an George Neutze und Catharina Eli 
sabeth Tdönerin, n.octo Jobs. Bergmanns Frau; 
z) Cb. D. Nr. 54. è Ack. 6 Rt. Landgarten am 
R-zeiwege, an Joh. Georg Bergmanns Erben; 4) 
Ch. I. Nr. 352. I Ack. 6 Rt. Erbland. '. Riedberge 
über Sommershofe, an Ludwig Herbolb; Ch. C. 
9h*. 17. I Ack. 3 Rt. Zinsgarten beim Scbachter- 
thore, an Johann Henrich Schaden , in dern zu de 
ren Verkauf aufDonnerstag den 9. September d.J. 
vor hiesiges Amt, von 9 bis 12 Uhr, angesetzten 
Termin öffentlich an den Meistbietenden verkauft 
werden, wozu Kaufliebhaber so wie etwaige Real- 
Prätendenten hierdurch eingeladen werden, um sich 
alsdann daselbst eirizufinden. Erstere um zu bieten. 
Letztere aber um ihre Ansprüche, bei Vermeidung 
der Ausschließung von diesem Verfahren, zu Pro 
tokoll anzugeben. Am 28. Junii 18*9. 
Kurf. Justitz-Amt daselbst. Meifterlin, v. c. 
in fidem Wange mann. 
30. Niedernaula. Auf Instanz des Lohgerbers 
Conrad Rössing zu Hersfeld, sollen die dem Mat 
thias Schenk' zu Hattenbach zugehörige Güter, 
nämlich : die Hälfte emes zur Ritter - Casse sicher 
baren freien Burggutö, bestehend in: a) Nr. 424. 
.Ch. I Ack. 4 Nt. Haus, Scheuer, Stallung und 
Hofraive; b) Nr. 42z. 6 Rt. Garten b/imHaus; 
c) 4b| Ack. 3; Rt. Land; d) 5 | Ack. 8| Rt. Wre- 
. sen ; e) 1 Ack. 1 Rt. Garten, der Waitzrn - Garten 
genannt, Nr. 103, Ch., Schulden halber in dem 
dazu auf den 30. September anberaumten Termin 
öffentlich und meistbietend versteigert werden. Wed 
demnach sothanes Gut zu kaufen geneigt fein oder 
rechtliche Ansprüche und Forderungen daran zn 
machen vermeinen möchte, der kann sich besagten 
Tags, Morgens 9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube ein- 
sinden, im erstern Falle bieten und nach Befinden 
des Gebore Zuschlags gewärtigen, im letztern Falle 
aber seine vermeintliche Ansprüche, bei Meldung der 
Praclusion, angeben und rechtlich begründen. 
Am 1. Julii »819. 
K. H. Justitz-Amt allhier. Der Amtmann B u chi 
ln üäern Schgntz. 
31. V 0 lkmarsen. Zum Verkauf des dem Müller 
Henrich Wcteseld und dessen Ehefrau dabler vor 
dem niedern Tdore hiesiger Stadt am alten Twlste- 
Fluß bei der sogenannten Serchen-Brücke zugehöri 
gen Wohnhauses, Nr. zö6, mit der dazu gehörigen 
Oehlmühle, worauf heute 560 Rthlr. geboten wor 
den, ist noch ein dritter und letzter Versteigerungs- 
Termin auf Mittwochen den rr. August nackfikün- 
tig, Vormittags von 10 bis 12 Ubr, in die Amts 
stube dahier angesetzt worden, welches zux Nachricht
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.