Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1819)

nos 
l Gehege, zwischen der vorigen Wiese und JostHen- 
rrch Wilhelm cum cons.; 67) Lit D. Nr. 124CH. 
- Ack. 3 Rt. im Gehege, zwischen Joh. Jost Dö 
ring, stößt auf Melchior Gabriel er c<»r>s. ; 68) 
Nr. .129 Cb.. | Ack. 8 Rt. daselbst, zwischen Jost 
Heinrich Wilhelm und am Gemeinde-Wege; Erb- 
la n d: 69) Lir. B. Nr. 147 Ch. rZ Ack. 5 Rt. dre 
Roserrlander, zwischen Heinrich Fröhlich und Mar 
tin Ritter jun.; 70) Lit. D. Nr.9«Ch. 1 Ack. s Rt. 
vor der Linde, zwischen Jacob Himmelreich und 
Valentin Böhmer; 71) Nr. 475 Ch. iD Ack. z Rt. 
die Steinäcker, an ihm selber und Reinhard Rit 
ter meä ; 72) Lit. C. Nr. 15z Ch. Z Ack. 1 Rt. 
hinterm Mrttclbirsch vor Hattenhausen, zwischen 
Ludwig Schleuder und Philipp Huhn; 75) Lit. F. 
Nr. 224 Ch. 2 Ack. i Rt. vorm Mühlenlwlze, am 
Mühlenholze und an Johs. Ledkerhose; 74) Nr. 247 
Cb. if Ack. in der Schlade, zwischen Martin 
Schrecker und Heinrich Gerhold jun. ; 75) Lit. D. 
Nr. 100 Ch. i Ack. 8| Rt. zur Halste von Ack. 
7 Rt. auf den Siegen mit Valentin Böhmer, zwi 
schen Joh6. Gerhold seu. sind Jobs. Ernst; 76) 
Lit.B. Nr. 19 Ch. £ Ack. 4 Rt. vor der Harth, am 
Gemeinde-Wege und an Jacob. Pfennig mit Cons.; 
fr ererHosSchnegelsbach: 7;)Lit.E.Nr. 11 
Ch. D Ack. Z Rt. Land im Schnegelsbach, zwischen 
Joh. Gerhold sen. und Reinhard Ritter jun. ; 78) 
Nr.46CH. i^Ack. 3 Rt. zwischen George Siebert 
und Reinhard Ritter jun. ; 79) Nr. 95 Ch. AAck. 
e Rt. zwischen George Henzel und Reinhard Rit 
ter jun. ; 80) Nr. 120 Cb. Ach. i§ Rt. zwischen 
Remhard Ritter jun. und Jacob Himmelreich;' 
81) Nr. 167 Ch. i^Ack. 4Rt. zur Hälfte von i Ack. 
8Rt. mit Jac. Himmelreich an Reinhard Ritter jun. 
und Joh. Martin Ritter jun.; 82) Nr. 215 Ch. 
11 Sief. 3 Rt. zwischen Martin Ledderhose und Rein 
hard Ritter jun. gelegen, öffentlich an den Meist-' 
bietenden vor hiesigem Amt versteigert werden. 
Kaufliebhaber und diejenigen , welche Real - An 
sprüche an diesen Grundstücken zu haben glauben, 
werden eingeladen und aufgefordert, in dem ange 
setzten Termin, Morgens 10 Uhr, an der gewöhn 
lichen Gerichtsstelle zu erscheinen. Erstere um zu 
bieten, und Letztere um ihre Ansprüche, bei Strafe 
nachher damit ausgeschlossen zu werden, geltend zu 
machen. Am 1. Juli: 1819. 
K. H. Justitz- Amt. Heuser, 
ln fidem Staffel. 
17. Cassel. Da in dem auf den 2. Juli: c. anbe 
raumten Licitatrons-Termine auf nachstehendes den 
Erben des. Hans Henrch Jäger zu Weimar zuge 
hörige Wohnhaus, zwischen Johamres Zaun und 
Hans Jost Regenbogen gelegen, 11 Rt. Grundfläche 
enthaltend, nebst Zubehör, und Z- Ack. 7 Rt. Erb 
garten dabei, Ch. Nr. 32., nur 500 Rthlr. geboten 
worden sind, und dieses Gebot dem Taxato nicht 
gleich kommt; so wird anderweiler Llcjtations-Ler- 
min auf den 20. August c. anberaumt, wie Kauf- 
liebhabern hiermit bekannt gemacht wird. 
Am 6. Juki 1819. 
K. H. Amt Ahna. Müller. 
Zur Beglaubigung: Gräbe, Amts-Secretarius. 
18. Witzen Hausen. Das den Kindern und Erden 
werland Andreas Sperling allhier zugehörige, in 
der Stubensiraße, zwischen dem Ctüruraus Si 
mon und Alexander Kaiser gelegene Wohnhaus 
cum pertineniiis, soll zur Bewirkung derVerthei- 
lung unter den Sperlrngschen Erden, in rermiliO 
den 11. August d. I., Vormittags 10 U.'r, vor 
hiesigem Amt verkauft werden, welches Kauflieb 
hadern hierdurch bekannt gemacht wird. Zugleich 
werden alle diejenigen, welche an besagtem Woba- 
hause aus irgend ernem Grunde Real-Ansprüche 
zu haben vermeinen, hierdurch, um solche, bei Mel 
dung nachhengerEnthörung, zu Protocol! anzuzei 
gen und zu begründen, ad praeüxum vorgeladen. 
Am 14. Julii 1819. 
K 0 ch. ln sidem Hoff mann. 
ig. Sontra. Wegen einer von dem Schulzen Adam 
Rüppel und dessen Bruder Johannes Rüppel zu 
Berneburg, gegen dem Wirth Adam Knvch zuRok- 
kenjüß ausgeklagten Forderung, ist der Verkauf 
nachdezeichncter Grundstücke, als: i) Ch. B. 
Nr. 150. \ Ack. 3 Rt. Haus und Hosraide, zwi 
schen Henrich Landau und Martin Langguts, nebst 
Nr. 129. § Ack. 6 Rt. Gurren dabei; 2) ^ Hufe 
von Claus Möller her, an 4^ Ack. 5* Rt. Land, 
/2 Ack. 9^ Rt. Wiesen, ^ Ack. 7 Rt. divttlanb ; 
3) Hufe von Johann Peter Gcrlach her, an 
2â Ack i^Rt. Land, ^ Ack. s^Rr. Wiesen , \ Ack. 
7 Rt. Rotltand; 4) i ,V lrf. 2s Rr. Land, , 7 S Ack. 
1 Rt. Wiese, Ack. Rk. Waldung, Herr 
schaftlich Rotenburgisches Lebn, 2Z Ack. 6ß Rt. 
adelich von Biedenseldisch Lehrigeld, | Ack. Land, 
Ack. 7 Rr. Waldung, adelich von Boyneburgrsch 
Lehn, 1 ¡k Ack. 2 Rt. adelich von Eschwegesche Lehn 
waldung, Ack. 6j Rt. halbe Forstwaldung, 
erkannt, und zu dessen Bewirkung Termin aussen 
2i. September bestimmt worden. Es werden da 
her Kauflustige so wie alle Rral-Prätendenten auf 
gefordert, bestimmten Tages, Morgens 10 Uhr, 
sich vor hiesigem Amte e in zu fin den, Erstere um ihre 
Gebote abzugeben. Letztere aber um ihre Ansprüche 
und zwar, 6ub poena praeclusi, anzumelden und 
durch Vorlegung ihrer Urkunden zu begründen. 
Am 12. Mai 1819. . . 
F. H. R. Amt daselbst. F r a n k e n b e r g. 
tri fidem Ziegler. 
20. Abterode. Auf Betreiben des Pulver-Fabri- 
canren George Bierschenk zu Wichmannshausen, 
sollen dem Einwohner und Handelsmann Andreas 
Zimmermann zu Frankershausen, wegen einer aus 
geklagten Forderung, folgende in dgsitzer Feldmark 
gelegene, in das Kloster Germerode und die Ren- 
tim Eschwege zinsbare Grundstücke, als: 1)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.