Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [2])

die auögebotenen Grundstücke keine Gebote erfolgt, 
und es ist daher zum Verkauf nachbenannter, dem 
Ludwig Schütze zugehörigen Grundstücke, als: A. 
15. 17. 20. -ä Ack. 8| Rt. Haus und Hofraide im 
Dorf, im Winkel an Henricus Henne; A. 19. 
5 Ack. 9 Nt. Garten dabei, mit Gemeinds-Nutzen; 
D. 280. 1^ Ack. 4 Rk. Erbland vor dem Büchen- 
berge, an Henning SteiNhauß zur ^te; A. 595. 
^ Ack. i\ Rt. Erbland zur Zte, an der Scheiben 
halbe mit Heinrich Christoph Fricke ; B. 154» Ack« 
4 Rt. Ervland auf dem vordern Kieffing, zwischen 
Johannes Pfeilsticker und Conrad Herbold, und 
C. 90. 91. ^ Ack. £ Rt. Erbland auf der Stein 
kaule, zwischen Christoph Schulze und Anna Maria 
Widdekind, nochmaliger Termin auf Donnerstag 
den 10. September d. I. in der Behausung des 
Greben zu Wahlshausen, Vormittags 9 Uhr an 
beraumt worden. Kauflustige sind demnach aufge 
fordert, alsdann ihre Gebote zeitig zu thun, und 
sich nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen; 
auch werden zugleich diejenigen, die sonstige An 
sprüche zu haben vermeinen, angewiesen, solche so 
gewiß im Termin anzubringen und gehörig zu be 
gründen, als auf solche sonsten keine weitere Rück 
sicht zu nehmen steht. Am 27. Junii 1813. 
.K. H. Justiz-Amt. Meisterlin. 
kn fitdem Kehr. 
13. Veckerhagen. Auf Betreiben der Frau Ma- 
jorin Kellermann zu Cassel, sollen folgende dem 
Fuhrmann Westphal zu Lippoldsberg auf Erbleihe 
eingegebene Fährgüther, als nämlich: F. 76. 
Haus und Hofraide jenseits der Weeser, an der 
herrschaftlichen Scheune; G. 12.15.16.6 Ack. 7I Rt. 
Erbland auf der Vogtei, zwischen dem herrschaftli 
chen Lande und der Bodenfeldischen Grenze; 11.14. 
25 Ack. 6 Rt. Erbwiesen daselbst, zwischen vorigem, 
benebst der dazu gehörigen Fährgerechtigkeit zu Lip 
poldsberg und denen hiermit sonst verbundenen Emo 
lumenten , und zwar mit Genehmigung Kurfürst!. 
Ober-Rentkammer, nach Befinden ganz odertheil 
weife , iu oben angegebener Qualität, öffentlich an 
den Meistbietenden verkauft werden. Nachdem nun 
hierzu ein Termin aufDonnerstag den 17. Septem 
ber d. I., Vormittags 9 Uhr, anberaumt worden 
ist, so wird solches hiermit bekannt gemacht, damit 
sich alsdann Kauflustige zeitig in der Behausung 
deö Greben zu Lippoldsberg einfinden und ihre Ge 
bote thun können, worauf, wenn diese annehmlich 
sind, und sonsten nichts obstirt, der Zuschlag sofort 
erfolgen wird. Am 16. Junii 1818. 
K. H. Justiz - Amt. Meisterlin. 
In fidem Kehr. 
»4. Homberg. Auf Instanz des Kastenprovisors 
Günther zu Ziegenhain, Namens des dasigen Kir 
chenkasten, sollen ausgeklagter Schulden halber 
nachstehende demselben verpfändete und dem Acker 
mann Johannes Malvus und dessen Ehefrau Anna 
Egtharina geborne Lump zu Uttershausen zuste 
henden Grundstücke , als: r) | Hufe, so gnädig 
ster Herrschaft dienstbar unb zinsfrei ist, und Ihr» 
* Durchlaucht Prinz Max die ute Garbe zehntet, 
bestehend überhaupt in 13-& Ack. 5 Rt. Land und 
Wiesen; 2) CH. D. Nr. 160. Ack. s Rt. Erb 
garten , an Johannes Jäger; 3) eine neu erbauete 
Scheuer, so auf einen neuen Platz gebauet; 4) 
CH. B. Nr. 184. i 9 e Ack. 4 Rt. \ die lange Wiese, 
so ante Joh. Helmig gehabt; 5) Ch. C. Nr. 130. 
Ack. 6 Rt. Erbland in der Hasenweide, arr 
Johannes Jäger; 6) Ch. Nr. 18. ü. 18". Á Ack. 
8 Rt. Erbland am Berge ober dem Hornberger 
Pfade, in dem abermals hierzu aus den 30. Julie 
anberaumten Termin, Vormittags 10 Uhr, auf 
hiesiger Amtssiube öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden; welches Kaufliebhabern hierdurch 
bekannt gemacht wird. Am 16. Junii 1818. 
Kleyenste über. In üdeni Litnberger. 
15. N e u k i r ch e n. Dem Johann Henrich Waömuch 
und dessen Ehefrau dahier, sollen aufBetreibende- 
Richelsdorfer Kirchenkastens ausgeklagter Schul 
den halber folgende Grundstücke, als: 1) Ch. B. 
Nr. 2108. -¿G Ack. 6 Rt. Garten in den Erlen, 
zwischen Nicolauö Schreiber und Adam Munken 
Rel.; 2) Ch. B. Nr. 2427. Ack. 3; Rt. Erb- 
garten auf der Schuckerei, zwischen Johann Hen 
rich Bernhard und Anne Margrethe Hoosin: z) 
Ch. B. Nr. 1348. ji Ack. 6 Rt. ein Erbacker 
am rothen Weg, zwischen Göbelfchen Erben und 
Ludwig Kneipp; 4) Ch. B. Nr. 3030. £ Ack. 7 Rt. 
ein Erbacker vorm Allenhaiu, zwischen Nieß und 
Conrad Schenk, im Termin den 27. August, Vor 
mittags 11 Uhr, vor Amt dahier öffentlich an de» 
Meistbietenden verkauft werden, welches Kaufliebs 
habern so wie auck denjenigen, welche Real-An 
sprüche hieran zu begründen gedenken, bekannt ge 
macht wird, und zwar. Ersteren um zu bieten. 
Letzteren aber, um ihre Ansprüche sub poena prae. 
clusi daran geltend ZU machen. Am 16. Junii 1818. 
K. H. Justiz - Amt hicrselbst. Kurz. 
In üdern eopiae Amelung. 
16. Neukirchen. Auf Antrag des über die Kinder 
des verstorbenen Zollbereiters Kilian bestellten Vor 
munds und dessen hinterlassenen Witwe, soll fol 
gendes Grundstück, Ch. B. Nr. 151. 2? Ack. g Rt. 
£ Koben - Land vor der Kühn, zwischen den An 
wändern und dem Weg, freiwillig jedoch öffentlich 
vor hiesigem Amt, im Termin den 51. August, 
Vormittags 11 Uhr, nach ausgewirktem decreto 
alienandi, an den Meistbietenden verkauft werden, 
welches Kaufliebhabern so wie auch denjenigen, 
welche Real-Ansprüche hieran zu begründen ge 
denken, bekannt gemacht wird, imd zwar. Erster» 
um zubieten. Letzlern aber, um ihre Real-Ansprü 
che bei Strafe nad)heriger Enthörung daran gel 
tend zu machen. Am 18. Junii 1818. 
K. H. Justiz - Amt Hierselbst. Kurz. 
In üäern copia« Amelung.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.