Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [2])

dieses Gebots ein dritter und letzter "icitationö- 
Termin auf den 15. December nachsikünfrig von 
Morgens 10 bis 12 Uhr vor Amt nach Borken an 
beraumt worden, welches Kausliebhabern hierdurch 
zur Nachricht und Achtung bekannt gemacht wird. 
Am 10. Oktober 1818. 
Kurf. Hess. Amt Borken. R e i ch a^r d. 
sg. F r lede w al d. Nachdem auf die dem Adam Natt 
zu Heringen zustehende Güther, mit Einschluß der 
von ihm zwar verkauften, aber auf den Antrag der 
hypothekarischen Gläubiger zur Masse gezogenen, 
nämlich: 1) M Hufen von Johannes Schunmel- 
pfenqö Gutb , enthaltend 3¡z Ack. «t. Land, 
i^Ack. 2^Rt. Wiesen, und & Ack. 8| Rt. Flsch- 
wasser, Fol. 4110. bis 4116. Cat. nebst dem dazu 
gehvktgen, Fol. 4117. bis 4121. Cat. verzeichneten 
2 \ Ack. ß| Rt. zehntfreien und 7I Ack. 8| Nt. 
zeb'ntbaren Rottland; 2) ^ Hufen von zerrisse 
nen Güthern, enthaltend Ack. Rt. Wiesen 
Fol. 4122. und 412z. Cat.; 5) h Hufen Wasser- 
gul, enthaltend \ Ack. 2s Rt. Wiesen und 1 Ack. 
4- Rt. Fischwasser, Fol. 4124. bis 4126. Cat., 
überhaupt nur das nicht annehmliche Gebot von 
425 Rthlr. geschehen, und daher anderweitiger 
Subhastationö- Termin auf den 11. November 
anberaumt worden, worinn diese Güther, mit 
Beibehaltung des geschehenen Gebots, sowohl im 
Ganzen "als im Eináen und vorbehaltlich der 
hierzu noch auszrttvirkxnden Erlaubniß, dem Befin 
den nach auch Stückwe1-fc angeboten werden sollen, 
so können Kauflustige sich alsdann Vormittags 
10 Uhr vor unterzeichnetem Amte melden, bieten 
und rechtliche Verfügung erwarten. 
Am 10. October 1818. 
Kurfürst!. Amt daselbst. Kulenkamp. 
In üäern Harter t. 
29. Friebewald. Da in rermino den 14. Sep 
tember kein hinreichendes Gebot auf die wegen aus 
geklagter Schulden, auf Instanz der Susanne Frie- 
derrch Rvqucers Witwe zu Lundershausen, Amts 
Landeck, zu subhasiirende, dem Einwohner Henrich 
Metz in Gethsemanee zustehenden Güter erfolgt ist, 
so wird anderweiter Verkaufs-Termin auf den 
'16. November hierdurch bestimmt, worin Kaufiieb- 
haber sich von 10 bis 12 Uhr melden, bieten und 
nach Befinden des Zuschlags gewärtigen können. 
Die Immobilien sind: A. von Nicolaus Nvquier 
erkaufte Güter Fol. 7z. dis 80. St. C« an lehn- 
dienst- und zehntfreiem Rott-Land: 2) $ Ack. \ Rt. 
unterm Dorfe CH. A. Nr. 93.; d) 2S Ack. 6^ Rt. 
auf den Parackenstücken CH.A. Nr. 129.; c) 1 Ack. 
15’ Rt. hinten auf den Parackenstücken CH. A. 
Nr. 164.; d) i| Ack. 9S Rt. auf den großen Stü 
cken CH. A. Nr. 216.; e) if Ack. 11 Rt. daselbst 
aus den Evenstücken Cb. A. Nr. 248.; f) zI Ack. 
1 Rt. an der großen Winterlieth CH. A. Nr. 272.; 
8) Ack. 13! Rt. daselbst CH. A. Nr. 291.; h) 
if Ack. i6|. 91K an der kleinen Winterlieth CH. A. 
Nr. 300.; i) iS Ack. Rt. vorm Neuroth CH. A. 
Nr. 329.; X) £ Ack. 15 Rt. Rvtttriesch unter den 
Evenstücken CH. A. Nr. 247.; sodann N 0 t t - W i e- 
sen: l) 15 Ack. Rt. noch unterm Dorf CH A. 
Nr. 89.; rn) §Ack. 6Rt. auf dem Stöckigt CH. B. 
Nr. 1. ; n) i| Ack. iß Nt. daselbst CH. B. Nr. 2.; 
0) S Ack. fNt. daselbst CH. B. Nr. 3.; x) 1 h Ack. 
if Rt. daselbst CH. B. Nr. 4., und zwar von den 
Stücken a. b. c. e. f. g h. i. 1. m. n. o. p. die fte, 
wovon Johs. Pfaff die andere Zte hat, von L. 6. 
htel, wovon Johannes Pfaff -tel, und vom L. h. 
^tel, wovon derselbe besitzt ; B. von Caspar 
Heiderich erkaufte Güter: Fol. 88. St. C. 1) 
Ack. I Rt. Haus und Hofraide nebst Scheuer 
und Stallung im Dorf zwischen Henri Raillon, Ni 
kolaus Roquier und Adam Metz Ch. A. Nr. 50.; 
2) J Ack. »• Nt. Garten dahinter CH. A.-Nr. 33. 
Am 17. September 1818. 
Kurfürstliches Amt daselbst. Kulenkamp. 
in üäLin Hartert. 
30. Friedewald. Nach ausgewirktem Veräuße- 
rungs-Decret soll das den Kindern des zu Herin 
gen verstorbenen Einwohners und Seifensieders 
Johannes Engelhard zugehörige, in Heringen 
zwischen Adam Brand und Friedrich Ruch gele 
gene Wohnhaus mit Hofraide und Stallung Llt. F. 
Nr. 110. Ch. 4 Ack. 6Rt. haltend, und 7 Rt. Erb 
garten dabei. Eh. F. Nr. 111. nebst Gemeinds- 
Nutzen, auf Betreiben der Vormünder Jacob Ditzel 
und George Gebühr, in termino den 16. Novem 
ber öffentlich und meistbietend verkauft werden. 
Kauflustige so wie die, welche an sothanen Immo 
bilien AnsprüchejU haben glauben, werden einge 
laden, sich besagten Tages Morgens von 10 bis 
12 Uhr vor unterzeichnetem Amte zu melden, zu 
bieten, ihre Gebote und resp. ihre Ansprüche an 
zugeben und rechtliche Verfügung zu erwarten. 
Am 12. August 1818. 
Kurfürstliches Amt daselbst. Kulenkamp. 
Irr fidem Hartert. 
31. Gudensberg. Kurfürstliches General-Kriegs- 
Collegium hat wegen des desertirten Gardisten Chri 
stian Zimmermann aus Obervorschütz verordnet, 
daß das demselben zugehörige kleine Wohnhaus, 
zwischen Martin Knaust und dem Gemeine-Wege, 
öffentlich und an den Meistbietenden verkauft wer 
den soll. Nachdem nun zu diesem Ende Termin 
auf den 6. Januar 1819 festgesetzt worden, als 
wird solches hierdurch bekannt gemacht , um dieje 
nigen , welche solches zu erstehen oder in Anspruch 
ru nehmen gesonnen sind, ln den Stand zu setzen, 
sich alsdann an der gewöhnlichen Gerichtsstelle all- 
hier zu melden. Wer zurückbleibt, kann seine Be 
fugnisse hernach nicht mehr geltend machen. 
Am 19. October 1818. 
Kurfürst!. Justiz - Amt. Kornemann. 
In fidem cop. Schwarz, Aints-Secr.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.