Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [2])

1380 
s. Eine geschickte, reinliche, gesunde und treue Köchin, 
in eine starke Haushaltung auf das Land; sie thut 
Leine weitere Arbeit als für die Küche, und muß 
Zu Martini oder vier Wochen später eintreten; mit 
Oohn rmd Behandlung wird sie zufrieden fein. Die 
Hof- und Waisenh. Buchdruckerei giebt Nachricht. 
Personen, welche Dienste suchen. 
1. Ein lediger Mensch von sg Jahren sucht irgendwo 
als Kutscher, Reitknecht oder als Bedienter unter 
zukommen; er wohnt in der Frankfurter Straße 
Nr. 22 bei Hrn. Wagner. 
2. Ein junges Frauenzimmer in den zwanziger Iah-- 
ren, von guter Erziehung und sehr gesunder Con 
stitution , in weiblichen Handarbeiten geschickt, 
wünscht bei eine redliche Familie, in oder außer 
halb Cassel, zu kommen, um Antheil an allen häus 
lichen Beschäftigungeu ju nehmen, und sich darin 
zu vervollkommnend Seine Lage erlaubt ihm, nicht 
so sehr auf Gehalt, sondern mehr auf freundschaft 
liche, gütige Behandlung zu sehen. Glaubwürdige 
Personen bürgen für seine tadellose gute Aufführung. 
In der untern Königssiraße, Nr. 1167z, ist daS 
Nähere zu erfahren. 
Capitalien, welche auszuseihen. 
1 . ZOO Rthlr.Pupillen-Gelder, in der Werfer Straße 
Rr. 878. 
r. Einige 1000 Rthlr. Pnprllen-Gelder können sofort 
gegen hinreichende Sicherheit auögeliehen werden. 
Wo ? sagt die Hof- und Waisenhaus-Buchdruckerei. 
§. 400, 1200, 1600 Rthlr. sind auf dem Töpfen- 
markt in Nr. 862 zu verlehnen. 
Bekanntmachungen. 
r. Ich warne hiermit jeden, meinem ältesten Sohn 
Johann Adam Mngk das Geringste auf meinen 
Namen zu borgen oder demselben etwas abzukau 
fen, indem ich seine Handlungen nicht genehmige, 
noch weniger etwas dieser Art für denselben bezahle. 
Merzhausen, am 6. September 1818. 
Adani Ringt, Müller in der Ohleimühle. 
D» Sämmtliche Kurhessische Behörden werden hier 
durch ersucht, die vorschriftsmäßigen Beitrage zu 
dem Staats- und Adreß-Kalender für das Jahr 
1819 binnen der hierzu bestimmten Frist, genau 
und vollständig dem Unterzeichneten gefällig zuge 
hen zu lassen, damit die Redaction durch den Man 
gel der erforderlichen Notitzen nicht aufgehalten 
werden möge. Cassel, am 15. September 1818. 
Me-er, Kriego-Secretarius. 
z. In der Hessischen Zuckerfabrik sind immerwährend 11 
gegen billige Preise Mahagoni- und Tannene Kisten- 
Bretter, so wie auch gelöschter Kalk, abzustehen. 
4. In der dem Unterzeichneten durch Auftrag Kurf. 
General-Kriegs-Collegii isten Departements all- 
hier committirten Liquidations - crache, die Forde 
rungen am Nachlasse des verstorbenen Kurhessischen 
Herrn General - Lieutenant Engelhard betreffend, 
ist, nachdem die im heutigen Termin erschienenen 
Creditoren zu Protocoll genommen worden, gegen 
die etwa zurückgebliebenen Gläubiger desselben, in 
Gefolge des in der erlassenen Edictalladung ange- 
droheten Praejudicii, die Präclusion erkannt, wel 
ches andurch bekannt gemacht wird. 
Cassel, am 16. September 1816. 
Der Kriegs-Secretarius, Rath vr. Diebe. 
5. Eine Pedal-Harfe, die ein elegantes Aeußere und 
einen guten Ton hat, wird zu kaufen gesucht. Der 
Käufer ist in der Hof- und Waisenhaus - Buch- 
druckerei zu erfragen. 
6. Zur Stadt Bremenschen garantirten inten Lotterie, 
welche aus 5000 Loosen besieht, und worrnen man 
22000 Rthlr. in Louisd'or à 5 Rthlr. und mehrere 
andere'ansehnliche Preise gewinnen kann, sind zur 
2ten Classe, welche den 6. Octvber d. I. gezogen 
wird, ganze Loose zu 6 Rthlr. 18 gGr., halbe 1 
zu 5 Rthlr. 9 gGr. in Louisd'or à 5 Rthlr., des 
gleichen auf alle 5 Classen gültige Loose, ganze 
zu 25z, halbe zu 11^ Rthlr. in Louisd'or àzRthlr. 
bei Mw zu haben. Griffel Jesaias Rieberg, 
Lotterie-Assessor in Cassel. 
7. In der Renterei zu Grebenstein sollen, Freitag 
den 16. Octvber dieses Jahrs, 25 Stück Martinö- 
fchaafe öffentlich verkauft werden, welches Kauf- 
liebhabern bekaunt gemacht wird, um sich an dem 
bestimmten Tage, des Vormittags 10 Uhr, an 
Ort und Stelle einzufinden, und das Wertere zu 
erwarten. Grebenstein, den 24. September 1818. - 
Zinn. 
8. Donnerstag den 8. Octvber, von des Vormittags 
10 bis 12 Uhr, soll der in 50 Vrtl. Caffeler Maas 
bestehende herrschaftliche Waitzen-Vorrath, ber der j 
Renterei allhier, zum Verkauf öffentlich und meist 
bietend ausgeboten, und von denen Meistgeboterr 
zur weitern Höhern Verfügung sdCameram berich 
tet werden, so zu jedermanns Wissenschaft hierdurch 
bekannt gemacht wird. Felöberg, am 25. Septem 
ber 1818. Cornelius. . 1- 
9. Zu Eröffnung des von Barbara Elisabeth Bartel 
geborne Marzi dahier am 28. Julii 1818 hinter 
legten Testaments, steht Termin den 31. Octvber 
1818, Morgens 10 Uhr, vor unterzeichnetem Amte, 
und wird "dieß hierdurch zur öffentlichen Kunde 
gebracht. Großallmerode, den 16. Septbr. 1813. 
K. H. Amt daselbst. Heuser. 
10. Eine gute braune Hühner-Hündin wird zu kaufen 
gesucht. Die Hof-u. Mis. Buchdruck, sagt von wem.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.