Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

lauf eines de« ketzern zugehörigen Grundstücks, 
\ Ack. 3 ,Rt. Ro.'tiarrv onrrc dem Baunsberg, er, 
sannt, vnv Termin hierzo auf den 28. Januar k.J., 
früh 9 Uhr, vor bissiges Amt'bestimmt worden. 
Kaofltebhaber, so wie etwaige Real-Pratendentra, 
haben sich alsdann einz'>finden, Erstere zu bieten, 
Letztere hingegen ihre Ansprüche bet Vermeidung 
der Ausschließung an,»geben. 
Am 20. December 18'7. 
Kurfürst!. Amt hiers. Neu der. 
- ln fidem cop. Stern, A.S. 
26. Endensberg. Wegen einer Schvldfvrderung 
des Herrn AmtMaunL CoräuSWtcwe zu Wolfhagen, 
sollen nachverzeichveredes Conrad Cramers nach 
gelassene Witwe, jetzo Adam Daupels Ehefrau und 
deren Bindern erster Ehe zu Geismar zugehörige 
Grundstücke, als» 1) f Huf«, so gnädigster Herr, 
schale ,ine, und lehn,, dem Stift Fritzlar aber mit 
dem Uten Gebund zehutdar ist, und 2?« Ack. 
Ar. Land und Wiesen enthalt; 2) z Ack. l Rt. 
Rottland auf dem Ammel» Raine, zwischen Johann 
Henrich Schön und Jost Henrich Grümmel: z) 
Ack. 5t Rr. dergl. auf dem untersten Hamvach, 
an Jost He rich Grimmel und Adam Hebeler beider 
Elbe; 4) *f Ack. 3 Rt. dergl. über Höllhausen, 
auf dem obersten Hambach, zwischen dem Greben 
Gerhold und Adam Hebeler bei der Elbe; 5)1 Ack. 
2 Rr. dergl. auf dem obersten Hambach, zwischen 
Jacob K«hn und Adam Hebeler bei der Elbe; 6) 
- Ack. 4t Rt. dergl. auf dev Lehren, an Johann 
Henrich Schön und Jost Henrich Grimmel, und 
7) if Ack. 8 Rt. dergl. auf dem untersten Hambach, 
zwischen Adam Keßler und Ludwig Koch, Mttt, 
woche den isten April »ächstkünfti- an den Meist» 
bietenden verkauft werben. Wer solche zu erstehen 
gesonnen ist, vderAnsprüch« daran zu haben glaubt, 
wird aufgefordert, alsdann vor Amt allhier zu er 
scheinen, und Gebot oder Anspruch zu Ptotocvll an 
zuzeigen, widrigenfalls darauf hernach keine Rück, 
sicht mehr genommen werden kann. 
Am 28. December igi?. 
Kurfürst!. Justiz,Amt. Kornemanv. 
In fidem cop. H.L. Schwarz, Amts-Secrerarius. 
27. E s ch w e - e. Zom meistbietenden Verkauf folgender, 
dem Henrich Hvose und Martha Elisabeth dessen Ehe, 
frou. geb. Methe, zu Datterode, modo des Erster» 
Kinder und Letztern zugehörigen, dem Herrn Cavbtdat, 
modo Direktor Schulz zu Rotenburg verpfändete Im, 
mobil,en, als» ») ein Wohnhaus aufm Kuhrhain, 
an EobaldiMofebach, mit Gemeinde, und Brau, 
Gerechtigkeit; b) f Ack. Garten; c) J »cf. Holz 
auf der Winterfellen, an Marcus Köhlers Rel., 
und d) ; Ack. Trtefch mit Tannen, auf dem Hain, 
berge, an Pe',r Eisenträger, ist auf Instanz odge, 
dachten Herrn Gläubigers avderwetter Steigerungs- 
Termin auf der: raten k. M. Februar bestimmt 
word-rr. Kauflustige können sich demnach in prae- 
fixo Vormittags 10 Uhr in hiesiger Amtsstube au, 1 
grbm, biete», und die Meistbietenden des Zuschlag- 
gewärtigen. Am 12. Januar l8»8. 
Aus Füksti. Amt dalelbst. Heuser. 
28. Fel eb erg. Nachdem auf die wegen bei hiesigem 
Amte ausgeklagten Echuldfordervng des Tagelöh, 
ne?S Christian Metz Witwe, Anna Elisabeth, geb. 
Ftscherin, für sich und als Vormünderin ihrer Kin, 
der zu Harle, dem Schuldner Conrad Momberg da, 
selbst zubehö^ge Immobilien, im heutigen Termin 
kein Gebot geschehen, und abseilen jener Creditricin, 
deshalb auf einen zweiten Licitations,Termin ange, 
tragen worben; so wird mit nochmaliger Anzeige 
jener Grundstücke, als» 1) ein Wohnhaus, Scheuer 
und Hofraide, zwischen Conrad Wenderoth vnd 
Hermann Cayser; 2) t Ack. Erbgarten beim Hause; 
3) 5 Rt. dergleichen daselbst, zwischen der Kirch, 
Mauer und dem Wege; 4) D. LZr. 8èr Rt. Erbt 
wiese in der Teichwiese; 5) D. iZr. /s Ack. 7/, Rt. 
Erbland in der Lache, uv vorigem, und 6) die Ge, 
metnds,Nutzung, ein anderwei-er Termin auf den 
5. Februar nächsikünftig, und zwar nach Harle in 
des dasigen Wirth» Bachmann Wohnhaufebestimmt, 
woselbst Morgens früh 9 Uhr Kaufliedhaber sich 
einfinden, und nach Befinden den Zuschlag «war» 
trn können. Am 7. Januar r8i8, 
K. H. Amt daselbst. Ungewttter. 
ln fidem cop. Casselmavir, 
29. Rotenburg. In Sachen des Jademanv David 
Werthan dahier, Klägers, gegen Peter Arndts Ehe, 
frau, geb. Scheuch, und S»fanna Scheuch, Be, 
klagte, und Wilhelm Dössels Rel. in Lteversdorf, 
Adcirarin, ist der Verkauf folgender Grundstücke, als: 
r) Nr. »022. T s Ack. 8» Rt. Haas und Hofraide, 
im Dorf zur Hälfte, mir und an Jvh. Henrich Key» 
dele Rel.; 2) Nr. 41g. * Ack. 12 Rt., und 418"* 
i Ack. Garten am Dorfe, zwischen dem Brettenbacher 
Feld; 3) Nr. 1023. t Ack. im Dorf zur Hälfte, 
mit und an Heur. Keydels Rel., erkannt, lermi. 
nus légalis eubhasfrationia auf den 10; März k. I, 
vor hiesiges Ober-Amt angesetzt, und werdea Kauf, 
liebhabe? zum Bieten eingeladen, zugleich aber auch 
alle diejenigen aufgefordert, welche dingliche An, 
spräche an den bezeichneten Immobilien zu haben 
vermeinen, um solche in praefixo bet Strafe des 
Ausschlusses anzuzeigen und gehörig za begründen. 
Am io. November 1817. 
F. H. R. Ober-Amt hiers. Gleim. 
1« fidem Schu l z. 
30. Zierenberg Den Kindern des verstorbenen 
Einwohners Philipp Lose zu Niederelsungen, über 
Welse der dafige Einwohner Johannes Glrfelmann 
als Vormund.btstellt ist, sollen wegen einer vom 
Greben Viereck zu Oelshaasen ausgeklagten Hypo» 
tbecarischen Schuldforderung, folgende, in der 
Ntederrlfvnger Feldmark gelegene Grundstücke, als! 
^ Di Hufe Dorfgurh, welche 6,** Ar. rZ Re. ent, 
i hält, und theils g» dir Herren von der Malrbur-,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.