Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

86g 
Moses Michael Schknstädt zu Hofgeismar, zum 
Verkaufe gebrachten und der Frau Witwe des ver 
storbenen Distrikts-Notars Rode dahier zugehöri 
gen Wohnhauses, hier am Hafen, in der vortheil- 
haftesten Gegend der Stadt gelegen, nebst dahinter 
belegenem Zubehör, wie auch einer dazu gehörigen 
halben Portion, in circa 5 Acker Land, Wiesen 
und Garten bestehend, ein dritter Licitations-Ter- 
min auf Montag den 29. Junii d. I., Vormittags 
io Uhr, vor hiesiges Oberschultheißen-Amt alige 
ré setzt worden ist, so wird dieses Kaufliebhabern 
hierdurch bekannt gemacht, damit sie alsdann er 
scheinen, bieten, und nach Befinden den Zuschlag 
r erwarten können. Am 19. Mai 1818. 
Kurfürstliches Oberschultheißen - Amt. 
C 0 llmann, Oberschultheiß, vig. comm, 
In fidem Bödicker. 
34. Wilhelmshöhe. Folgende der Anne Christine 
Günther verehelichten Krafft zu Martinhagen zu 
stehende , auf Instanz des Johann Heinrich Brede 
zu Oberzwehren, wegen einer ausgeklagten Schuld 
forderung zum Verkauf gebrachten, in der Termi 
nei von Breitenbach gelegene Grundstücke, näm 
lich; 1) i| Ack. z Rt. Erbland unter den Hainbu 
chen, Ch. A. Nr. 36.; 2) Ack. Erbwiese beim 
adelichen Haus, Ch. G. Nr. 95., sollen im Ter 
mine den 26. Junii d. I., früh 9 Uhr, vor hiesi 
gem Amte nochmals öffentlich ausgeboten werden, 
welches Kauflustigen zur Nachricht andurch bekannt 
gemacht wird. Am 26. Mai 1818s 
K. H. Justiz-Amt hierselbft. Neuber. 
ln fidem cofias Stern, Amts-Secretarius. 
25« Wilhelms höhe. Auf weitere Instanz desSus- 
mann Plaut Mondschein zu Hof, sollen wegen aus 
geklagter Schuldforderung die dem Conrad Reuther 
med. zu Martinhagen zum Verkauf gebrachte 
Grundstücke, als: i)Haus undHofraide anHenr« 
Liefe und Johs« Rietze; s) f Ack. Garten dabei; z) 
3 Ack« Erbland, der lange Acker genannt, CH. A« 
r. 26. u. 27.; 4) f Ack. 8Rk. dergl. im Jumpfha- 
gen, Ch« I. Nr. 27.; 5) ^ Ack. 2^ Rt. Erbwiese vorm 
Henkelbaum , Ch. G. Nr. 74.; 6) t % Ack. 2 Rt. Erb 
land. die ßte des Stücks im ClauSstücks-Gewende, 
Ch. B. Nr. 24.; 7) § Ack. 4§| Rt. Erbwiese, die He- 
geholz-Wiese genannt, Ch« B. Nr. 27.; 8) § Ack« Hu 
fenland am breiten Wege, Ch. A. Nr« 74.; 9) £ Ack, 
Hufcnland daselbst, Ch. A. Nr. 55.; 10) j Ack« § Rt« 
dergl. anfdem Stückhofe, Ch. G. Nr. 28.; 11) ^ Ack« 
Husen-Wiese, aufder langen Wiese, Ch.F. Nr« 7.; 
12) X Ack« Erbland im Grundfelde, Ch« B. Nr« 37.; 
13) H Ack. 2§ Rt. Hufenland auf dem Bodenfelde, 
Ch. C. Nr«Z2.; 14)^ Ack. Rt« dergl« auf der 
Höhe, Ch. A. Nr« 45«; 15) 1! Ack. § Rt« dergl« beim 
breiten Wege, Ch. A« Nr« 74 <} 16) f Ack« 5^ Rt. 
Hufenwiese, auf der langen Wiese, Ch« F. Nr« 10.; 
17) § Ilck« dergl« daselbst, Ch. F. Nr. 7.; 18) Ack« 
¿I Rt. Erbland vor dem Sterz, Ch, I. Nr. 9.; 19) 
/^Ack. 7Rt. Hufenland beim langen Pfad, Ch. B, 
Nr. 61.; 20) £5 Ack. dergl. zehntfrei am breiten We 
ge, Ch. A.Nr. 55.; 21) H Ack. 8 Nt. Erbland aufder 
Höhe,CH. A. Nr. 71.; 22) \ Ack. ^ Rt. Wiese aufder 
Wahlgemeinde, Ch. C. Nr. 97.; 23) Ack. 2 Rt. 
Land aufder Hecke, so gerottet, Ch. C. Nr. 25.; 24) 
ein Hufenguth, so gnädigster Herrschaft dienst- zinß- 
undzehntbar, und3^Ack. 11 3 Sit. enthält; in der 
Breitenbacher Feldmark: 25)^Ack. 6IRt. 
einzeln Land im Siegen, Ch. A. Nr. 17.; 26) 1 X Ack. 
8 Rt. dergl. aufder Struth, Ch. L. Nr. 44.; i n d e r 
Großenhofer Terminei: 27)XAck. 8^Rt. 
einzelnLand im Siegen, Ch. A.Nr. 10.; 28)^ Ack. 
8i 3 ^Rt. dergl. daselbst,Nr. 12/; 29) XAck. i^Rt. 
dergl. daselbst, Nr. 12., in dem auf den 26. Junii 
bestimmten Termin vor hiesigem Amte nochmals 
öffentlich ausgeboten werden. Kaufliebhabern wird 
solches hierdurch bekannt gemacht, um an jenem 
Tage zur gewöhnlichen Gerichtszeit sich dahier ein 
zufinden. Am 27. Mai 1818. 
K. H. Justiz-Amt Hierselbst. Neuber. 
In fidem copiae Stern, Amts - Secretarius. 
36. Großenenglis. Nachdem in dem am 5. dieses 
abgehaltenen Llcitations-Termin, auf das, von 
weiland Simon Ehlhard herrührende, zu Gombeth 
belegene ß- Wohnhaus, im Steuerbuch-Cataster 
Fol. 1246. Nr. 65. mit 5^Rt. beschrieben, wel 
ches auf den Antrag der Erben freiwillig zum 
Verkauf gebracht ist, nur öo Rthlr. geboten wor 
den sind, so ist ein anderer und zweiter Licitations- 
Termin auf den 23. Julii nächstkünftig, Morgens 
von 10 bis 12 Uhr, vor Amt nach Borken anbe 
raumt worden, welches denjenigen, welche mehr 
zu geben Willens sind, hierdurch zur Nachricht be 
kannt gemacht wird. Am 13. Mai 1816. 
K. H. Amt Borken. C. W. R e i ch a r d. 
In fidem Nö ssel« 
37« Großenenglis. Auf Instanz des Hrtt. Rent 
meister Cranz von Dillich Kläger, gegen den Acker 
mann Jacob Freund zu Stolzenbach Beklagten, 
sollen ausgeklagter Schuldforderung halber folgende, 
demselben gehörige, in und vor Stolzenbach gele 
gene Grundstücke, als: 1) 4 Ack. ein Haus, halbe 
Scheuer, Stallung undHofraide, an Hermann 
Eper u. George Schröder; 2) Hufenland, so denen 
v. Dallwigk-Lichtenfells dienst- und zins -, dem Stift 
St. Petri zu Fritzlar mit der i rten Garbe zehntbar 
ist, enthaltend 26ß Ack« 6^Rt.; 3) Hufenwiesen, 
enthaltend 7/* Ack. sl Rt.; 4) Hufengarten, § Ack. 
12 Rt«, öffentlich verkauft werden, und ist dazu 
termistus Ucitaeionis auf den 30. Julii d. I., 
Morgens von 10 biß 12 Uhr, vor Amt nach Bor 
ken anberamt Wörden, welches Kaufliebhabern und 
denen, welche Ansprüche an diesen Grundstücken 
machen zu können glauben, hierdurch zur Nachricht 
und Achtung bekannt gemacht wird« 
Am 16« Mai 1818« 
Kurf. Hess« Amt Borken. C.W.Reichard. 
‘In fidem Nössel.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.