Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

75 
7t$ SÄ*. Eibgarten, zur Hälfte litt Zieaerich, und 
io) Cb- N. Ne. 224 Z Ack. 2 Re. Eiland tm 
DiebekpfaS, öffentlich an den Meistbietenden iu 
verkaufen. Nachdem nun hierzu Termin auf Mikt» 
wochr den 1». März »8>8 «*ot Amr allhiev ande« 
räumt worden; als wi d solches devftniqen welche 
solche Grundstücke zu erstehen gesonnen sind, hier« 
durch bekannt gemacht, um alsdann vor Amr all« 
hier ;u erscheinen und zu bieten, wobei bemerkt 
wbd, daß kein Nährr-Recht stall findet. Zugleich 
haden sich diejenigen, welche dingliche Ansprüche au 
diesen Gehern haben wöch.-en alsdann einzufinden 
und solche anzugeben', oder es sich selbst beizumesserr, 
wenn sie. damit bernsch nicht weiter gehört werden. 
Am iS. O-cember 18^7. 
Karfürstl. Justiz, Amt. Kornemann. 
in fidem Wiegand, AmttiSecr. Assistent. 
42. Wannfried. Nachstehende, dem Schuhen Bal« 
thasae Suck und duffen Ehefrau ^nna Martha, 
"«b. Dietzel, zu W:ißrnborn, zugehörige, in dasigrr 
Feldflur belegene Immobilien, als: 1) i Ack. 
2Z Rr. Land auf dem Borschelfelvenach dem Struth« 
graben, an Nicolaos F'ber; 2) ßAck. 4Rt. desgl. 
am Glruehgraben, au Solomo Heackrothiv. modo 
an Johann Bernd Dietzel geleqeo ; 3) ¿ Ack. 4Rt. 
deögl tm Hrllersvache vor dem Flosse, an Nicolaus 
Stücks Erben; 4) f Ack. z Rr. desgl. auf oem 
Loch, an Jacob Hesckroth und David Jacobs Erben; 
ä) Ack. 3 Rr. desgl. auf dem Maunrode, an 
Adam Ritzeas Erben, modo an Johann Peter Ritz; 
6) 31 Ack. 3 Rr. desgl. aas dem Rückewrge, an 
Hans Dillings Erden, modo an P-ter Dilltng; 7) 
Sr Ack. 3 Re. desgl. hinter dem Sander, an Adam 
Mehlis; 8) Zr Ack. 2 Rt. desgl. aak dem Rasen 
wetze. an Johannes Hilvebranos Erden; 9)/^ Ack. 
Ir Rt. desgl. bvder dem Mündel, an Claus Medlis ; 
jo) I Ack. 3 Rr. desgl. t« Blecker, an Johann 
Wilhelm Jacob; n) j Ack. 2 Rt. desgl. tm Leim« 
bacheteich, an Christian Dippach;. 12) A Ack. 
i Rr. desgl. bet dem Etchholz, av Johannes Dil» 
ltngs Erden; lz) § Ack. desgl. im Retteldachs« 
-runde, an Adam Ritzen, modo an dev Hrn. Schul 
meister Hvsdach; 14) /1 Ack. desgl. im Stand, 
graben , an Johannes Hldrands Erben; 15)^ Ack. 
4 Rt. d«sql. auf d-m Müllerrhat, anJacobHevck« 
rokbs Erven und Nicolaus Fischbach; 16) Z Ack. 
4 Rr. desgl. im K-ttenber, am Wege und Balzer 
Dietzel; 17) Ack. 3 Rt. Wiesen in der Äue, an 
Balzer Fader; r8) /1 ^ck rß Rt. drrgl vor dem 
Epattrl, an Christoph Heuckroth; ty) A Ack. 
3 Rt. Land auf dem Borschelfelbe, an Johannes 
. HeckrorhS Erben; 20) \ Ack. ZRt. dergl. daselbst, 
an George Mehlis und obigen, sollen auf Instanz 
der Weißmbörner Kirche, ausgeklagter Schulden 
halber, in termino den ig. März 1818, Vvrmik« 
tags von 10 bis 12 Uhr, vor unterzeichnetem Amte 
Versteuert werden. Kavflustige sowohl, als auch 
alle diejenigen, weiche aus irgend einem Grunde 
daran Ansprüche zu haben glauben, «erden hiermit 
öffentlich ad praesixum vorgeladtn, um, -egen 
hinlängliche Gebote, den Zuschlag der sub haeta 
befindlichen Grundstücke zu bewirke», und resp. 
ihre Ansprüche, bet Vermeidung vachheriger Ent- 
' hörung, gehörig zu begtündea. 
Am 17. Decbr. i8'7» 
F. H. R. Amt daselbst. Pfeiffer. 
In fidsm I. G. Orste. Amks Secretarius. 
43. WUheimsböhe. Auf Instanz der Dwrctton des 
Hof.Hvspitale St. Elisabeth zu Cassel, sollen Hypo« 
thecarischer GLuldkorverung Haider folgende, dem 
Einwohne? Kilian Appel zu Breirenbach zugehörige, 
daselbst belegene Grundstücke, als: i) \ Ack. 
r Rt. Land beiwKvhlp^ad, zwilchen Jobs. Schildes 
Hütten Erben und Henrich Holle, Eh. G. Nr 243; 
2) 2?* Ack. 6 Rt. Land, zwischen dem Kohlpfad 
und George Eckhard, Nr. 252; 3) i T * a Ack. 4 Rt. 
Lehnland, so zehntbar, unter der Hainbüch-r, auf 
den Elmöhager Weg stoßend, zwischen Henrich 
Dunkel und Johannes Riese, Cb. A. Nr. 37, 
.öffentlrch meistbietend verkauft werden. Da oua 
hierzu Termin auf den 2cr. Februar 1318, More 
grnS 9 Uhr, vor Amt birrfelbst anberaumt worden 
ist; so wird solches Kaufiiedhsbrrn «jkd denen, 
welche dingliche Ansprüche an diesen Grundstücken 
zu haben vermeinen, Erstern, um zu bieten, Leg« 
tern aber, um ihre Ansprüche bet Strafe der Ent, 
hörmrg geltend zu machen, hierdurch bekannt ge 
macht. Am io. December 1817» 
K. H. Justiz« Amt dahier. Nevber. 
in fidern Lvp. S tern, A. S. 
44. Nentersbausen. Ausgeklagter Schulden wes 
gen, und resp. wegen nicht bemahlter Kaufgeldcr, 
soll das der Sara, des Israeliten Moses Cappel 
Oppenheims Ehefrau dahier zugehöriges Wohnhaus 
und Hvfraidr dahier zu Nentershausen, zwischen 
Daniel Krapf und Hesckiel Schmuls Erben gelegen, 
dffernlich an den Meistbietenden verkauft werden. 
Kauflustige sowohl als die, welche Ansprüche an 
birsem Hause haben, können sich in dem za diesem 
Ende aas Montag den 9. Februar künftigen Jahrs, 
Vormittags von ro brr »2 Ubr, vor hiesigem Amt« 
anberaumten Termin etnfinden, Erstere, um zu 
bieten, Letztere ihre Ansprüche bei Strafe nachhe, 
rig-er Enthörung zu Prococoll zu geben. 
Am 15. December 1817* 
Kurhess. Amt daselbst. Cöster. 
In bdem Witrektndt. 
45. Eschwege. Nachdem zum Verkauf des ad in- 
stamiam dks Conrad Stücks Erben zu Datterode 
sub hasta gestellten, dem Christoph Werner da 
selbst gehörigen Z Ack. Land tm Haffelbach an der 
Wintersetten, an Hans Wteditz Erbe» iu Darre» 
»öder Feldmark gelegen, auf Nachsuchen gedachter 
Stücks Erden anderwetter Steigerungs, Termin auf 
Donnerstag den 2osten d. M. bestimmt worden ist^ 
so wird solches hierdurch des Endes öffentlich betaun! 
4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.