Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

675 
zeichnete»« Amte dahier meistbietend verkauft wer 
den. Kaufliebhaber können sich in dem angesetzten 
Termine, bis Vormittags 12 Uhr »neiden, bieten, 
und nach Befinden den Zuschlag erwarten. Die 
jenigen aber, welche an diesen Grundstrichen außer- 
de»n Forderungen, oder Ansprüche zu machen ha 
ben, werden Sud poena praeclusionis aufgefor 
dert, solche in praesixo begründend anzuzeigen. 
Am 12. Januar 1818. 
F. H. R. Unter-Amt. C. W. Hattenbach. . 
In fidém M ñ y. 
2. P h i l i v p s t h a l. Nachstehend^, dem Schuh 
macher Claus Henrich ^pruck zu Schenklengsfeld 
zugehörige, in dafi'ger Feldmark gelegene Grund 
stücke, als: 1) ein Strick Land, von sechs Metzen 
Aussaat, über dem Grundweg, auf den Wüstfel 
der Fußpfad stoßend, zwischen Oswald Heimroth 
und Peter Schneider gelegen; 2) eiu Sattel Land, 
in der Gemeinde, von i\ Metze Aussaat, zwischen 
Peter Schüler und Conrad Hoffmann, worauf 
bereits 8 Rthlr. geboten worden; 5) drei Satteln 
Land, von zwei Metzen Aussaat und ein davor ge 
legenes Mieschen, im Roth vor dem Walde, zwi 
schen Adam Riebold und Heinrich Wiegand gele 
gen,'worauf 16 Rthlr. geboten worden; 4) zwei 
Satteln Land, von zwei Metzen Aussaat, am Lrps- 
acker, zwischen Ludwig Koch und Peter Schneider 
gelegen, sollenden 12. Junii Mittags 11 Uhr, vor 
Amt zu Schenklengsfeld, Schulden halber, öffent 
lich an den Meistbietenden gegen baare Zahlung 
verkauft werden, welches Kauflustigen hierdurch 
bekannt gernacht wird. Am 50. März >818» 
Kurhess. Amt Landeck. G ü n t h e r. 
z. Netra. Nachverzeichnete dem Einwohner Jo 
hannes Weissenborn zu Wommen zugehörige Jrn- 
mobilien, als: 1) ein Haus und Hofraide, zwi 
schen Aßmanns Haus und de»n Bache gelegen, 
Ch. B. Nr. 13; 2) ^ Ack. Garten dabei, CH. B. 
N. 15; 3) der Gemeinde-Nutzen, sodann 4) ein 
de»n Capitain von dem Brink mit fünf Procent 
lehnbares und geschlossenes Huftnguth, welches 
in 12“ Ack. 2| Rt. Land und Ack. 5^ Rt. 
Wiesen bestehet, wozu auch ^ Ack. 2 Rt. Garten, 
im alten Bach gelegen, gehört, CH.B.Nr. 50, 
ferner 5) i| Ack. 3^ Nt. Hufenländerei, so dem 
Herrn Landgrafen von Philippsthal zins - dein Ca 
pitain von dem Brink aber dienst- und mit fünf 
Procent lehnbar ist, auch 6) £ Ack. dazu gehörige 
Wiesen, bei dem Sumpf im Erlich gelegen, Ch. C. 
Nr. 254^ und 255^ sollen auf Instanz der Erhen 
des zu Eschwege gestorbenen Commissions-Rath 
Holzapfel, »vegen ausgeklagter ^chuldforderungen, 
an den Meistbietenden' öffentlich verkauft werden, 
und ist dazu términos legalis auf Dienstag den 
16, Junii a. c. bestimmt worden. Kaufliebhaber 
werden daher hierdurch eingeladen, an dern ge 
nannten Tage, Vormittags 9 Uhr, auf hiesiger 
Amtsstube zu erscheinen, zu bieten, und nach Be- - 
finden des Zuschlags zu erwarten. Zugleich aber 
müssen auch diejenigen, »velche an obigen Grund 
stücken Real-Ansprüche zu haben glauben, solche 
in praeüxo ohnfehlbar geltend machen, widrigen 
falls sie nachher da»nit werden abgewiesen werden» 
A»n 1. April 1818. 
Kurf. Hess. Justiz-Amt das. C. G. Henkel. 
In fidem copiae Steitz. 
4. Wannfried. Nachfolgende dein hiesigen Bür 
ger George Böttger und dessen Ehefrau Anna Ca- 
tharina geborne Becker zugehörige, dahier und in 
hiesiger Feldflur belegene Immobilien, als: 1) 
ein Haus und Hofralde,^ hintern» Röhrbrunnen, 
>. an Jacob Büchners Baustatte und Johann Henrich 
Hausen Rel. gelegen, und 2) 1 Ack. Land, am 
Sauerlande, zwischen Bäckerineister Christian Rothe 
und Hrn. Bürgermeister Johann George Ruprecht 
gelegen, befinden sich auf Instanz des Oeconornen 
Martin Bexrodt zu Grebendorf, puncto debiti 
hypothecarii. eub haeta. Zur Versteigerung der 
selben ist terrninus licitationis auf den 24. Junik 
d. I., Vormittags von 10 bis 12 Uhr, vor unter 
zeichnetes Amt präfigirt, wozu Kauflustige und alle 
diejenigen hiermit öffentlich vorgeladen werden, die 
an obiger Special-Hypothek irgend rechtliche An 
sprüche zu haben glauben, um in praefixo. gegen 
annehmbare Gebote, den Zuschlag zu bewirken und 
resp. ihre Forderungen ,' bei Strafe nachheriger 
Enthörung, zu begründen. Am 27. März »8»8. 
F. H. R. Amt daselbst. Pfeiffer. 
In fidem I. G. Oeste, Amts-Secretarius- 
5. Spangenberg. Auf den Antrag des Chirurgi 
Wiegand Kollmar dahier, sollen nachfolgende, 
demselben und seinen Geschwistern bis jetzt gemein- 
schastlich zugehörige Immobilien, im Termin den 
1. Julii d. I., zum öffentlichen, jedoch freiwilli 
gen Verkaufausgeboten werden, als: a) em Hans, 
zwischen Conrad Hennit, 6 Rt. haltend, Lit. L. 
Nr. 313.; b) 9Rt. Garten dabei, und c) Ack. 
4ri Rt. Erbgarten in der Winternoth, L»t. L. 
Nr. 109. Kaufliebhaber können sich alsdann ein- 
finden, bieten, und nach Befinden des Zuschlags 
gewärtig sein. Am 21. März 1818. 
K. H. Amt daselbst. Becker. 
In fidem Lometsch, Amts - Secretarius. 
6. Spangenberg. Wegen herrschaftlicher Rück 
stände soll das, den Erben des verstorbenen Stadt 
försters Balthasar Gleim dahier zuständige Erb 
land, am heiligen Creutz, in Stadt Spangenber 
ger Feldflur gelegen, Ack. iMt. haltend, Ch. 
Nr. 36. u. 76. Steuer-Catastri, an den Meistbie 
tenden öffentlich verkauft werden. Wer solches zu 
erstehen Lust, oder auch Real-Ansprüche daran 
hat, kann sich vor Amt dahier in termino den 
1. Julii a. c., Morgens 10 Uhr, einfinden, bie 
ten und resp. seine Ansprüche, bei Vermeidung der 
Ausschließung bei diesem Verfahren, geltend ma- 
L
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.