Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

583 
beisheim folgende der Witwe des verstorbenen Mar 
tin Meil Zu Elgershausen, für sich und als Vor 
münderin ihrer Kinder, zustehenden Grundstücke, 
nämlich: i) 5 Hufe, so gnädigster Herrschaft zins 
bar, aber dienstfrei ist, und Ack. 6^ Nt. Land, 
Wiesen und Garten enthalt; 2) § Ack. 2 Nt. Rott 
land auf den Eichberg stoßend, Nr. 1585 ; 3) i| Ack. 
4Z Rt. Rottwiese, Zwischen dem Eich - und Laugen- 
Berge, Nr. 1657, öffentlich meistbietend in dem 
auf den 12, Junii d. I. früh 9 Uhr vor hiesiges Amt 
bestimmten Termine verkauft werden. Kaufliebhaber 
und diejenigen, welche dingliche Ansprüche an obi 
gen Grundstücken zu haben glauben, werden einge 
laden, alsdann zu erscheinen. Erstere um zu bieten 
und weitere Verfügung zu erwarten, Letztere aber 
um ihre Rechte, bei Strafe der Ausschließung, zu 
wahren. Den 26. März 1818. 
Kurfürsil. Justiz - Amt Hierselbst. N e u b e r. 
In fiderei eop. Stern, A. S. 
§6. Carl sh a sten. Zum öffentlichen Ausgebote des,^ 
auf Instanz der Witwe des verstorbenen Moses 
Michael Schönstadt zu Hofgeismar zum Verkaufe 
gebrachten, und der Frau Witwe des verstorbenen 
Districts-Notars Rode dahier zugehörigen, Wohn 
hauses , dahier am Hafen, in der vortheilhaftesten 
Gegend der Stadt gelegen, nebst dahinter belege- 
nemZubehör, wie auch einer dazugehörigen halben 
Portion, in circa 5 Ack. Land, Wiesen und Garten 
bestehend, ist nochmaliger Verkaufs - Ternnn auf 
Montag den 4. Mai d. I. Vormittags vor hiesiges 
Oberschultheißen - Amt angesetzt worden. Kauflieb- 
haber können sich alsdann einfinden und ihre Ver 
bot? abgeben, worauf nach Befinden der Meistbie 
tende den Zuschlag zu erwarten hat. Am 30. März 
1818. Kurfürsil. Oberschultheißen - Amt. 
Collmann, Oberschultheiß, viA correrei. 
in fidem B ödicker. 
37. Sontra. Ad instantiam der Frau Pfarrerin 
Klemme zu Abterode sollen dem Wilhelm Sang 
meister sen. zu Königtzwald ausgeklagter Schuld 
forderung halber folgende Grundstücke, als: 1) 
Nr. 4054. I Ack. 6 Rt. ein Haus und Hofraide, 
samt Scheuer und Stallung, an Bastian Weisen 
born, mit -jH Ack. Z.Kt. Garten dabei gelegen; 
2) ein Hufenguth in der Kesselsmesse, an 7^ Ack. 
5 «Rt. Land und ^ Ack. 5 Rt. Wiesen; 3) ein dergl. 
in der Sethensmaaße-, an zA Ack. stk Rt. Land 
und Ack. 4 Nt. Wiese, den 19. Junii d. I. vffcnt- 
' lich an den Meistbietenden verkauft werden. Es 
werden daher^ nicht nur Kauflustige, sondern auch 
alle Real - Gläubiger aufgefordert, besagten Tages 
Vormittags 10 Uhr dahier sich emZusinden, Erstere 
um ibre Gebote abzugeben und nach Befinden des 
Anschlags zu gewärtigen. Letztere aber um ihre An 
sprüche, bei Strafe der nachhcrigen Enthörung, 
anzugeben und zu begründen. Den 9. Februar 1818. 
F. H. à Amt daselbst. . F i a n k e n b e r g. 
Ire fiäerre M. Siegle r. 
38. Witzen hausen. Ausgeklagter hypothekarischer- 
Schulden halber, sollen auf Instanz des Conductors 
Conrad Oesterheld z«Bornhagen, als Vormund über 
weil. Kaufmann Carl Gundlachs Kinder daselbst^ 
die dem Leinwebermeister Dantes Wenzel und des 
sen Kinder erster Ehe dahier zugehörigen Immobi 
lien, als: 1) ein Wohnhaus allhier in der Stein- 
straße, zwischen Sebastian Handwerk und Johö. 
Degenhard^Erben; 2) 3 Rt. Garten dahinter; 3) 
Gemeindönutzen und Braugerechtigkeit;. 4) 1 /§ Ack. 
8 Rt. Land am Schwimmelgraben, CH. A. Nr. 720. 
u- 778.; Z) i Ack. 6 Nt. zehntbar Erbland, auf 
der Spitze, auf der Trift, CH. D. Nr. ifi6.; 6) 
Ack. 2 Rt. Land, hinterm langen Graben, CH. D. 
Nr. 1271.; 7) ^ Ack. 2 Rt. Land, hinterm Kin 
derkreuz gm Pfarrlande, CH. D. Nr. 1415.,. in ter- 
reiireo den 24. Junii d. I., Vormittags 10 Uhr, 
auf hiesigem Magistrats-Zimmer verkauft werden. 
Es werden daher Kaustiebhaber und diejenigen, wel-' 
che an den obengenannten Grundstücken Real - An 
sprüche zu haben vermeinen, hierdurch ad praefi- 
xum vcrabladet, um zu bieten, resp. ihre An-^ 
spräche bei Meiöung nachheriger Enthörung Zu. 
Protokoll zu geben und zu begründen. 
Am 4. April 1818. 
Koch. Ire fidem H 0 ffman n. 
39. ' Witze nh ausen. Hnpothecanscher Schuldem 
halber sollen, auf Instanz des Fräuleins Christiane 
von Kruse zu Allendorf, die den Kmdern und der 
Witwe weiland Engelhard Trencketrog allhier Zu 
gehörigen Grundstücke, nämlich: 1) ein Wohnhaus 
dahier in der'Knickgasse, an Caspar Henze; 2) 
15 Rt. Garten dabei; 3) Z Ack. 7 Rt.-Hackcnberg in 
der Kammeröliede, Ch. A. Nr. 966.; 4) sß Ack. 
7 Nt. Erbland auf der Dreschdiele, Ch. B. Nr. 159.; 
5) Llck. Erbland vor dem Hfunseld, Ch. G. 
Nr. 1383.; 6 ) l Ack. 7W Nt. Weinberg, am 
Spanberg, Ch. D. Nr. 260.; 7) Ack..7^ Nt. 
Erbland auf der Dreschd.els, Ch. D. Nr. 1585., 
ire rer«ireo den 24. Junii d. I., Vormittags 
10 Uhr, auf hiesigem 'Magistrats-Zimmer verkauft 
werden. Es werden deshalb sowohl Kaufliebhaber 
als diejenigen, welche an besagten Grundstücken 
aus irgend einem Grunde Ansprüche Zu machen 
haben, hierdurch ad praefixum vorgeladen , Er 
stere um zu bieten, Letztere aber, um ihre Ansprü 
che bei Meldung nachheriger Enthörung zu Proto 
koll anzuzeigen und zu begründen. , 
Am 10. April i8iL.. v , ^ 
K 0 ch -re fiderei H 0 ff mann. 
40. Homberg. Auf Instanz des Handelsmannes 
Levi EliaszuDudensberg, soll ausgeklagt?,' Schul 
den halber das, dem Leinweber Johannes Pfeiffer 
dahier zugehörige, in hiesiger Stadt gelegene, und 
Nr. 211 verzeichnete { Haus, in der Holzhäuser 
Gasse, an Johann Henrich Junemann und Adam 
Walheck gelegen, in dem hierzu auf den 2. . Mai, 
. Morgens 19 Uhr, bestimmten Termin auf hiesigem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.