Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

ne„ sich im Termine einfinden, Erstere, um zu 
bieten, und nach Befinden den Zuschlag zu erwar 
ten, und Letztere, um ihre Ansprüche s»b pra«- 
judicio praeclusi vorzubringen und zu begründen. 
Am 14. Februar 1818. 
K. H. Justiz-Amt. E i ch e n b e r g. 
In tidern copiae L. H. Stephan. 
7. Großallmerode. Das nutzbare Eigenthum 
an nachgenannten Immobilien, als : â Ack. io| Nt. 
Haus und Zubehör, eine Mahlmühle, die Nieder- 
mühle genannt; ^ Ack. 5 Nt. Garten dabei ; 1 \ Ack. 
Erbland bei der Niedermühle; 2^ Ack. 4^ Rt. Erb 
land daselbst; ^ Ack. 8 Rt. Erbwiese an der Nie- 
dcrrnühle; 14 Ack. 13 Rt. Erbwiese im Stiftö- 
walde; 1 Ack. 8 Rt. Erbn iese bei der Mühle an 
der Kastenwiese; ^ Ack. 4| Nt. Erbgarten bei der 
Mühle an der Heüigenwiese, sämtlich in Helsaer 
Gemarkung gelegen, an welchen das Obereigen- 
thurn dem hochadlichen Stift Kauffungen zusteht; 
sodann das volle Eigenthum an \ Ack. 2 Rt. Erb 
land hinter dein Kirchhofe; | Ack. Rt. Erbland 
vor dem Annenberge; 7 Rt. Erblanc» in der Aue; 
i^Ack. Erbland daselbst; 4^ Ack. Erbland in der 
Aue nach der Loffe zu; Ack. 5| Rt. Rottland bei 
der Schanze; ^ Ack. 3§ Rt. Erbland in den unter 
sten Steinhofen, in Helsaer Feldmark, soll dem 
Müller Conrad Ludloff zu Helsa Schulden halber 
verkauft werden. Zum öffentlichen Ausgebot istTer- 
min auf den 29. Mai d. I. von Morgens 9 Uhr an, 
vor unterzeichnetes Amt anberaumt worden. Kauf 
liebhaber werden zürn Bieten eingeladen; diejeni 
gen, welche dingliche Rechte an obigen Immobilien 
zu haben glauben, werden aufgefordert, dieselben 
alsdann geltend zu machen, und bedeutet, daß ihr 
Ausbleiben Präclusion von diesem Verfahren zur 
Folge haben wird. Am n.Marz i 3 r 8 . 
K. H. Amt hiers. C. M. Heuser. 
8. Nentershausen. Auf die auf Instanz der 
Anna Elisabetha Kasten geb. Fischer dahier zum 
öffentlichen Verkaufe stehende, von dem verstorbe 
nen Bergmann Johann Adam Fischer Hierselbst 
herrührige, in hiesiger Gemarkung gelegene Im 
mobilien, als: CH.B. 133. «Ack. Haus und Hof- 
raide, an Conrad Jungkurths Ml.; Ch. E. 58. 
Ack. 8Rt. Gemeinland am Rübenberge, an Chri 
stoph Viehbach; CH. C. 102; ^ Ack. 3! Rt. Ge 
meingarten am Galgerrain, an Christoph Viehbach, 
ist in dem heute gestandenen Subhastations-Termin 
kein Gebot geschehen, weshalb nochmaliger Licita- 
tions-Termin auf Montag den 27. k. M. Vormit 
tags von 9 bis 12 Uhr vor hiesiges Amt anberaumt 
worden, und worinnen dem Meistbietenden, bei 
annehmlichem Gebot, der Zuschlag ertheilt werden 
wird. Amc). Marz 1818. K.H.Amtdas. Cöster. 
I n sidem Wittekindt. 
y. Witze n h ausen. Rückständiger Zollgelder we 
gen soll dem Zöllner Wilhelm Mundus zu Marz 
hausen sein geschlossenes Kötherguth, bestehend in 
einem Wohnhause, £ Ack. Garten dabei, und 
2^ Ack. Land, im Termin den 4. Juniuö meistbie 
tend verkauft werden. Auf dem Hause ruhet ein 
Tag Dienst a 2 Alb. 8 Hlr., auf dem Ganzen 
aber an das Kloster Hillwartöhausen ein Hahn und 
an den Pfarrer in Großenschneen 9 Metzen partim 
Witzenhauser Maas, und ein Rauchhuhn. Dieser 
nigen, welche darauf bieten wollen, haben sich ge 
dachten Tages Morgens 10 Uhr dahier einzufinden 
und der Meistbietende hat demZuschlag zu erwarten. 
Zugleich werden diejenigen, welche Real-Ansprüche 
an erwähntem Guthe zu haben vermeinen, aufge 
fordert, im angesetzten Termin sich zu melden, 
widrigenfalls ihre Ansprüche für erloschen zu erklä 
ren sind. Am 18. März 1818. 
P l ü m k e. In üäern Rausch. 
10. Germerode. Nachstehende dem Johs. Lende- 
roth zu Kammerbach zugehörig gewesene, in der- 
dasigen Gemarkung gelegene und von dem vorhin- 
nigen Tribunal zu Eschwege im Jahr 1812 öffent 
lich ausgebotene Grundstücke, als: r)^Ack.4Rt. 
Land aufm Kalke, an Claus Becker und Andreas 
Brill Schmidt; 2) £ Ack. 6 Rt. Land hinter dem 
Grabenhof, an Andreas Brill und Jacob Faßhauer, 
Nr. 903; 3) 4 Ack. Garten unter der Windelwiese, 
an Johs. Rehbein und Adolph Brill, Nr. 109; 
4) 4 Ack. Land hinter dem Seehof, an Augustin 
Schör und Jacob Fuchs, Nr. 1807; 5) Ack. 
9 Rt. Land vor deut See, an Johs. Friedrich und 
Andreas Trübe, Nr. 1835 ; 6) ^ Ack. 6Rt. Wie 
sen im Brnckebach, an Johs. Brill und Johs. Krö 
ger, Nr. 150; 7) | Ack. Wiesen vor dem Wicken 
berg, an Joh. Claus Werner und Claus Brill s«n., 
Nr. 39; 8) i Ack. 2 Rt. Wiesen gegen der Land 
wehr, an Johs. Brill und Sicmon Brill, Nr. 2218, 
und z Rt. Gehölz dabei, Nr. 2341, und 9) \ Ack. 
Triesch am Kalke, zwischen den Länder, Nr. 678 
der CH«, sollen, da jener Verkauf nicht erfüllt 
worden, in termino den 25, Mai d. I. des Vor 
mittags vor unterzeichnetem Amte anderweit ver 
kauft werden, welches Liebhabern hiermit bekannt 
gemacht wird. Am 9. März i8>8. 
Fürstl. Hess. Rotenburg. Amt das. F r a n k. 
In fidem Krey. 
11* Cassel. Zur Fortsetzung des ausgeklagter hy- 
pothecarlfchen Schuldforderung halber erkannten 
öffentlichen Verkaufs der den Kindern des verstor 
benen Nadlermeisters Martin Lampnrann zustehen 
den Grundstücke, als: 1) des Hauses allhter in 
der Paulistraße, unter Nr. 502, zwischen des 
Gärtners Werths Erben und Cramer Fasch gele 
gen , und 2) des Gartens allhier vor dem Hollän 
dischen Thore, an der Straße zur Halste gegen 
Conrad Lecke, am Gärtner Friedrich gelegen, 
nach Ch. K. Nr. 139. \ Ack. 7|| Rt. haltend, ist 
gebetenermaßen anderweiter und dritter Steige 
rungs-Termin auf Freitag den 17. April, Vor 
mittags um 10 Uhr, angesetzt worden, worin mit
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.