Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1818, [1])

Hannes Zimmermann; 5) CH. B.Nr. 1377. ?! ''ck. 
2 Rt. Land im Schelbach, an Ehren Wtskema-is 
Rel. u. Conrad Zimmermann; 6-Nr. 1841. /?Ack. 
5 Rt. Land beim Ententeich/ an Martin Henning 
und Johannes Görke, in termino den 9. April 
d.J., meistbietend vor Amt allht-r verkauft werden. 
Kauflustige, so wie alle diejenigen, welche an obt- 
gen Immobilien Ansprüche zu haben glauben, können 
fich daher besagten Tag-s, Vormittags 10 Uhr, in 
hiesige, Amtsstube einfindeu; Erstere dieren, «nd 
nach Befinden des Zuschlags gewärtigt seyn. Letztere 
aber ihre vermeintliche Ansprüche snb poena prae- 
cluöi begründen. Am 20. Januar x8r8. 
B. D. Uckermann. 
In fidein I. Collmann. 
rz. Sooden. Auf Instanz des Herrn Candivat 
Claußentus zu Allendorf soll, das dem Zimmermei 
ster Johann Michael Dämmer und dessen Ehefrau 
zugehörige einfache halbe Wohnhaus babier, an 
Nicolaus Kell, jetzt an Philipp Rabe gelegen, in 
termino den gl. Marz früh ,O Uhr, in hiesiger 
Pfenntgstube meistbietend verkauft werden. Kauf 
lustige, und die, so Ansprüche daran haben, können 
sich in praeftxo einfiuden; Erstere, vm zu bieten, und 
nach Befinden den Zuschlag zu erwarten, Letztere, um 
ihre Ansprüche sud »raeiudicio _praeclusi vorzu 
bringen und zu begründen. Am »4. Januar iS(8* 
K. H. Justttz, Amt. Eichend erg. 
In üäem copiae L. H. Stephan. 
»4. Gudensberg. Die den Erben des Daniel 
Gchmahls zu Geismar zugehörige, zu mehreren 
malen ausgeboteaen Grundstücke, als r r) ein Haus, 
Scheuer und Stallung, nebst Hofratde, zwischen 
Johannes Naumanns Rel. und Ernst Vquvel; 
2) -?5 Hufe Land und Wiesen, dem Stift St. Peni 
zu Fritzlar zins- und zehntbar, 5? Ack. yz Rt. 
haltend; 3) ! Hufe noch dergl. Land, 12z Ack. 
6} Rt. haltend; 4) Eh. D> Nr. 67. z Ack. t Rt. 
Erbland, zum bet dem Zollstock, am gemetnen 
Fußpfad und Werner Schmäht; 5) CH. B. Nr. 140. 
tv Ack. 7/5 Rt. derzl. am Plans'Wege, zwischen 
ihm felbsten uod Paul Hebeler; 6) Ch. D. Nr. 67. 
Tv Ack. \ Rt. dergl. bet dem Zollstock, zwischen 
ihm und dem gemeinen Wege; 7) CH.H. Nr. rag. 
f Ack. 6 t v Rt. auf d-r Lohrforth, zwischen Jacob 
Kühn und dem gemeinen Wege; 8) CH. B. Nr. 3?. 
sé Ack. i Rt. dergl. auf dem Hellen, die Hälfte 
von rß Ack. 2 Rt. bei dem Zollstock, an Adam He, 
bkler sen. und Dittmar Bätzreu Rel. zu Haddamar; 
y) Ch. G. Nr. 3?. T Ack. dergl., die Hälfte von 
; Ack. auf dem Haddamar, Basch, an Johannes 
Paaren Rel. und Casoar Gröschner; 10) Ch. G. 
Nr. 26. Z Ack 3 Rt. Erbwitse auf dem Sahlbaum, 
zwischen der Gmicknde, Hufen.Wiese und Melchior 
Schmäht; 11) Ch. F. Nr. 26. r % Sief. 2^ Rt. 
dergl. in der Frldtache, an Johannes Hebeter »nv 
Johannes Naumann; ir) Ch. C-Nr. 33. Z Ack. 
5 Rt. Erbgarten bei dem Haufe, zwischen Ernst 
Vaupel und Johannes Naumann; rZ) Ack. 
4 Rt. Rottland am hohen Berg«, ein Anwänder, 
an Werner Schmäht; 74) 2 xa Ack. 2 Rk. vsrgl. 
auf dem untersten Hambach, zwischen Adam Bà» 
tigam und Johann Henrich Schön; 15) fz Ack. 
iRt. dergl. amLohrberge, zwischen Melchior Schmäh! 
zu beiden Seiten; 16) Ack. 5 Rt- dergl. da, 
selbst, zwischen Melchior Schmäh! und Caspar 
Gröschner gelegen; 17) ; Ack. 3 Rt. dergl. auf 
dem obersten Hambach , zwischen Werner und Mel 
chior Schmäh!; 18) « Ack. 3 Rt. dergl. noch 
auf dem obersten Hambach, ein Anwänder, an 
Werner Schmäh! ; 19) Ack. i Rt. aafdemLvhr, 
berge dergl. Rvttland, zwischen ihm felbsten und 
Werner Schmäh! ; 20) re Ack. 6 Rt. dergl. da 
selbst«» , zwischen Melchior Hebeler und ihm felbsten ; 
2t) tv Ack. i Rt. dergl. noch daselbst, zwischen 
dem gemein«» Wege und Johannes Schmäh!; 22) 
i Ack. 6 Rt. dergl. eben daselbst, zwischen Melchior 
Schmäh! «ny Johannes Vorhauer;. 23) T 3 ff Ack. 
i Rt. dergl. noch aafdem Lohöberge, zwischen HanS 
Jost Naumann und Melchior Schmäht; 24)/*^. 
4 Rt. vergleichen am hohen Berge, zwischen ihm 
felbsten und Weener Schmäht, auch Ludwig Bräu, 
tigam; 25) ; Ack. 6 Rt. dergl. amLohrberge, zwt, 
schen Jacob Kuhn »nd Melchior Hebeler jun.; 26) 
I Ack. 3r Rt. de,gl. die Hälfte von Ack. 7 Rt. 
Nus dem Bornderge, zwischen dem gemeinen Wege 
und Adam Hebeler jun.; 27) Z Ack. 5?! Rt. dergl. 
die Hälfte von irv Ack. 2 Rt. in der Hasenlücke, 
an Johannes Kuhn und Henrich Maurer; 28) tv Ack. 
8Ï! Rt. dergl. die Hälfte von i T V Ack. 7 Rt. im 
Münzevhohl, ein Avwävder, an Johs. Schmäh! ; 
29) í Ack. 4ï! Rt. dergl. die Hälfte von lZZ Ack. 
auf dem untersten Hambach durch den Holzweg ge 
hend , zwischen Andreas Kurzen Kinde, und ihm 
felbsten; 30) Z! Ack. 5?* Rt. dergl. die Hälfte von 
i;z Ack. 2 Rt. vor den vordersten lichten Bäumen, 
an Johannes Wetdenhagm Erden, der Dickkopf ge 
nannt, auf Wilhelm Ritten Wittib stoßend; 31) 
1 Ack. dergl. die Hälfte von Z Ack. auf dem unter 
sten Hambach, an ihm felbsten und Melchior He 
beler jun. ; 32) § Ack. dergl. die Hälfte von 1 Ack. 
unterm Srümpelsberge, zwischen Jacob Kvhn und 
Johannes Andreas dem Kleinen; 33) tv Ack. 
4x§ Rt. dergl. die Hälfte von i?* Ack. 6 Rr. stuf 
dem obersten Hambach, stößt auf den gem-inru 
Weg, ein Anwänder, an Zacharias Molls Rel.; 
34) & Ack. i Rt. dergl. auf dem Plan, zwischen 
Jost Keßler und Johannes Andreas jun.; 3,<>> T y$cf. 
2 Rt. dergl. zu Höllhansen, au Caspar Gröschner; 
ZS) 2} Ack. dergl. avf dem Eckerlch, der Berg ge 
nannt, ist nicht gemessen; 37)Ack. dergl. in 
den Schweioshecken, zwischen Haus Henrich Vor, 
Hauers Kindern und brm gemeinen Triesch; 38) 
r Ack. i Rt. dergl. zvr Hälfte bet den vordersten 
lichten Bäumen, der Dickkcpf genannt, an Henrich 
Engelhard und Ludwig Bräutigams Rel. ; 39)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.