Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

( i 6 i 4 
In p*aeíixo Vormittags io Uhr Itt hiesiger Amts, 
stöbe einfinden, Erstere Ihre Gebote thun, und nach 
Befinden sich d-s Zuschlags gewärtigen, Letztere aber 
ihre vermeintlichen Ansprüche bet Verlust derselben 
begründen. *Bi :y. December »8»7. 
B. D. Ucker mann. In fidem I. Collmaun. 
?4. Witzenhausen. Wege» einer ausgeklagten Hy- 
porhecarifchen Schuldforderung, soll auf Instanz 
deS Herrn Stadrrichters Simo» Rüvpell allhier als 
Universal» Erde seines verstorbenen Bruders, Kauf, 
. manne Georg Rüppell, das, dem hiesigen Bürger 
Philipp Zmmke und dessen Ehefrau Cuthartva EU, 
faberd gebvrne Lapper zvgebörige, dahier auf dem 
Keffelmarkt, zwischen dem Schullehrer Ostwald und 
Philipp Trenkekrog gelegene -Wohnhaus, cum per- 
rint-nriis, in termino den tg. Februar «8r8, auf 
hiesigen, Nachsommer verkauft werden, wvzuKauf, ' 
liebhader hierdurch eingeladen werden. Zugleich 
werden diejenigen, welche Real-Ansprüche an vdi, 
gen Grundstücken zu haben glauben, aufgefordert, 
• solche in praeßxo bei Strafe oachheriger Enthö, 
rvng, zu Protocvll anzuzeigen und zv begründe». 
Am 5. December 1817.' 
Koch, Oberschultheiß. in fidem Z. Hoffmann. 
15. Witzenhausen. Ausgeklagte« hypothekarischer 
Schulden halber sollen aufZnstanz des Herrn Stadt- 
richters Rüppell allhier, nachbeschrtebene, deöHen, 
rtch Sperling Witwe, Catharina Elisabeth gebvrne 
Brridtng hierseldst zugehörige Grundstücke, alsr 
i) «in Wohnhaus in der Ktrchftraße, an Friedrich 
Meister gelegen, cum pertinentiis ; 2) ZAck. 1 Rt. 
Erdland in der Erdfalle, am Pfarrlanbe, CH. A» 
Nr 1229 ; 3) i Ack. Erbland auf dem Paradies, 
tzh. A. Nr. loüo.; 4) ?sAck. Weinberg am Warte- 
brrg, Ch.A. Nr. 614.; 5) & Ack. 3Rt. Grasderg 
daselbst, CH. A. Nr. 589-; 6) ^ Ack. zzz Rt. 
Grasderg daselbst, CH. A. Nr. 588., in termino 
den 18. Februar i8i8> auf hiesigem Rathsztmmer 
verkauft werden, wozuKavsiiebhaber hierdurch vor 
geladen werden. Zugleich werden diejenigen, wel, 
che Real - Ansprüche an obigen Grundstücken za ha, 
dev glauben, aufgefordert, solche in praefixo, bet 
Strafe uachherigerEnthörung, zu Protocvll zu geben 
und zu begründen. Am 9. December 1817. 
Koch, Oberschultheiß. In fidem Z. Hvffmann. 
16. Grebenstein. A«sgeklagter hyporhecartscher 
Schuldforderung halber solle» dem Ackermann Zo, 
Hannes Peter und dessen Ehefta« Marte Elisabeth 
gebvrne Wimmel zu H-Henktrchen, folgende densel, 
den zugehörige Grundstücke, als: l) das ihnen ad, 
judicirte Grebtansche Wohnhaus Nr.zqä. in § Ack. 
8 Rt. Erbganen erbauet; 2) ; Hufe gnädigster 
Herrschaft dienst, zins, und zehntbar, wovon Jo, 
Hannes Burghard das Gegrorhetl hat, i8f£ Ack. 
4Rt.auLand, Wiesen und Garten haltend; 3) 2 Ack. 
8 Rk. Erbland aas dem Gruodfelde: 4) i r ‘s Ack. 
6 Rt. Erbland in der Schlund anZojannes Dorne, 
) 
mann; 5) i Ack. *§ Rk. Erbwieftn in der Ufflei 
Wiese; 6) f Ack. 3 Rt Erdnu^e» in der Haopt» 
wirsen an Johann Conrad Nrutzcll, und 7) 5 Huf: 
so zrhnlftei. gnädigster He'rschaft dienst, der.eu von 
ErockhausevzoJmmeyhavsev zinsbar, 9) Ack. 4Rt. 
an Land, Wirsen »nd Garten haltend.- in dem 
hierzp auf Donnerstag den 26. Februar nächsikünftiz- 
Vormittags von io bis 12 Ufer in hiesige Amtsstube 
bestimmten Licitatior.e, Termin öffeatlich an die 
Meistbietenden verkauft werden. Wer also von diu 
sen Grundstücken zu kaufe» Lust hat, muß sich in 
diesem Termin einst.-den, bietn vnd dieErth«ilunz 
des Zuschlags erwarten, so wir diejenigen, welche 
ein Rral» Recht darauf zu begründen vermeinen, 
ihre Ansprüche alsdann bei Vermeidung der Prä» 
clusion zu Prvtocoll vorzustellen haben. 
Am 22. November 1817. 
K.H.ObcrfchaltheißeuiAmt daselbst. C. Giesler. 
C. W. PH. Bockwitz, Amts-Secretarius. 
17. Z t e r e n b e r g. Ans das, dem Ackermann Christoph 
-Behring zu Breuna gehörige daselbst an Verwalter 
Perere Erden gelegene Haus nebst Garten und Ge» 
metnbs, Nutzen, ist in oem am 20. November d. 3» 
abgehaltenen Licitations- Termine kein hinlängliche- 
Gebot geschehen, und daher auf Instanz des Ham 
detemaunö Simsen Kaiser zu Herltnghausen eia 
zweiter Licitauons» Termin ad locum Breuna auf 
den 7. Januar k. Z. bestimmt worden. Kaufliebhabek 
können sich also in praefixo Morgens 9 Uhr tu dem 
Gemeinde, Hause zu Breuna einfiudeu, bieten, «nO 
nach Befinden den Zuschlag erwarten. 
Am 6. December 1817+ 
K. H. 3 nstitz,Amt daselbst. Dunter. 
In fidem Biel. 
18- Cassel. Zum öffentlichen Verkauf des dem ve« 
storbenen Bäckermeister Adam Haina und dessen 
nachgelassenen Witwe gebornen Ewald dermalen ver» 
ehelichte Roß zuständigen Ha«ses allhier in der Leim 
ziger Vorstadt unter Nr. 1140. gelegen, nebst Him 
trrhauö uvdZabehör, ist ans Ansuchen des hypochtt 
carischen Gläubigers und mit Bewilligung der 
Schuldnerin, Steigerungs-Termin auf Freitag dev 
16. Januar, Vormittags um 9 Uhr, angesetzt wor, 
den. Kanfitrdhaber und etwaige sonstige hyporheca» 
, rische Gläubiger haben sich alsdann vor Kurfürst!!, 
chem Stadtgericht eivzvfinden, Erstere um zu die, 
ten, Letztere aber um ihre Ansprüche beiVermetdang 
de» Erlöschung ihres Hypotheken» Rechts zu Prots, 
coll anzuzeigen und weitere Verfügung zu erwarten. 
Am 4. December 1817. 
Kurfürstliches Stadtgericht daselbst. Burcdardi. 
G. Wepler, Stadtgerichte-Secretartas. 
19. Cassel. Zum öffentlich doch freiwilligen Verkauf 
der dem verstorbenen hiesigen Kramer Heinrich Lin, 
gemaan vnd dessen hinterlassenen Witwe vermale» 
verehelichtenH llmurh znftändtgevGrundstücke, alsr 
i) des Wohnhauses allhier in der Dionystenstraß*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.