Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

c 845 ) 
wandten drs dritten Grades, keine Rücksicht genom, 
men werden kann, sondern dieselben davon und also 
auch von dem Genusse des LcgarS ausgeschlossen wer» 
den sollen. Wonach sich also jeder Detheillgte strenge 
zu richten vnd gegen die angedroheten Nachtheile zu 
verwahren hat. Sign. Rotenburg an der Falda in 
Kurhessen, den 24. Iunii ?8»7* 
Vermöge Auftrage Kurfürst!. Hessisch. Regierung 
zu Cassel, der Reservaten, Commtssarius, Rath 
Arsten tus daselbst. 
Vorladung der Gläubiger. 
> Der Wirtb Christoph Carl zu Niedervellmar hat 
um ein dreijähriges Moratorium nachgesucht. Zur 
desfallsigen Vernehmung der Gläubiger ist in Ge, 
folge erhaltenen Regterungs, Rescrlpts Termin auf 
den 8- August d. 3. bestimmt w rdeu, worin die, 
selben so gewiß sich zu melden haben, als sie im 
Ansdleibungsfalle mit ihrer Erklärung bei diesem 
Verfahren werben ausgeschlossen werden. 
Cassel, den Iunii 1817. 
K. H. Justiz,Amr Ahna. Müller, 
in fidem B« Grübe. 
2, Nachdem über den Oeconom Christoph Claus zu 
Großenenglis, jetzt Holzmagazin,Aufseher zu Cassel, 
Concors erkannt, und Liquidations, Termin auf 
Mittwochen den 3. September d. I. Morgens von 
8 bis l2 Uhr nach Borken bestimmt worden; so 
werden alle dessen bekannte und unbekannte Gläu 
biger hierdurch ein für allemal öffentlich vorgeladen, 
in obengedachtem Termin so gewiß persönlich oder 
durch genugsam Bevollmächtigte zu erscheinen, vnd 
ihre Forderungen anzugeben und alsbald zu begrüne 
den, als sie nachher damit weiter nicht gehört, son, 
bern von diesem Concors abgewiesen werden sollen. 
Großenenglis, am z-r. Mat i8t7» 
K. H. Amt Borken. C. W. Reichard. 
v > Ih fidem Rössel. 
Verkauf von Grundstücken. 
r. Melsungen. Auf Detreibev des Handelsmanns 
Nathan Levi Elias zu Gudensberg, sollen felgende, 
ihm specialirer verpfändete, Henrich NadlerS Wit, 
n e und Erben zu Röhrenfurth zugehörige Grund- 
stücke r 0 ^ Haus, B. 59«; 2) ¿3 Ack. 6/3 Rt. 
^ Erbgarten dabrt. B- 58 ; 3) die halbe Gemeinds- 
Nutzung ; 4) fi Ack. 1 Rt. Erbland aufm Kriechen, 
berge, B. 32.; 5) i Ack. » Rt. Erdlaud aufm 
Zehntgcaben, am Wege u. Johannes Nödel, C» 53«, 
öff^nlliL und meistbi'tend verkauft werden. Kauf, 
lustige können sich daher in dem dazu avfden 14.Au 
gust d. I. früh 8 Uhr aiige^eyten Termin vor Amt 
dahier rinfinden und dteten. Wer ad» sonst einen 
Anspruch an diese Grundstücke, oder auf Desriedi» 
- guvg aus dem Erlöse zu haben behauptet, wird auf, 
gefordert, sich damit in dem angesetzten Termin bei 
Strafe nachheriger Enthörong zn melden. 
Am 25. Mai LL»7. 
K. H. Justiz»Amt allhier. kotz. 
In Lidern F. L. Klöschell. 
2. E s ch w e g e. Auf Antrag des über die abwesenden 
Kinder des allhier, verstorbenen Kaufmann Franz 
George Richards ^stellten Curatoris, Metzger Chri 
stoph Heinemann» Bernhards Bohn Hierselbst, soll 
praevio decreto alien^idi das dessen Curanden zu, 
ständige Häuschen an der Schildgaffen, Ecke, an 
Franz Traut und dem Seifensieder Horche gelegen, 
Behufs des Abtrags einer auf demselben haftenden 
Capitalschvld, in termino legali auf den 14. August 
d. I. bestimmt, an den Meistbietenden versteigert 
werden. KausUebhaber können sich demnach in prae- 
fixo ist hiesiger Amtsstube ctnfivden, von Morgens 
9 bis 12 Uhr bieten, vnd der Meistbietende des Zu, 
schlage gewärtigen. Auch müssen sich diejenigen, 
welche daran Real, Ansprüche zu haben glauben, in 
besagtem Termin melden, ihre Ansprüche angeben 
und gehörig begründen, oder gewärtigen, daß sie 
damit präcludirt werben. Den 5. Iunii i8l7« 
Fürst!. Oberschultheißen,Amt. Heuser. 
3. Carls basen. Dem Schullehrer Wilhelm Da, 
vin zu Osthetm sollen wegen einer, von dcm Brannt, 
wetnbrenner Conrad Koch daselbst gegen ihn ausge, 
klagten Forderung, nachfolgende Grundstücke, alsr 
1) ß Hofe Land an Christoph Wiegand vnd Conrad 
Thöne jun. gelegen, bestehend tng-x^Ack. 
2) I Ack. Erdland hinterm Ständerberge, eine An, 
wand, mit Anne Christina zur Hälfte am Berge; 
vnd 3) ? Hufe von der von Fol. 464 bis 469 des 
Steuer,Celastri beschriebenen halben Hofe mit Chri, 
stoph Wiegand u. Conrad Thönrjnn., aus 4,? Ack. 
i Rt. bestehend, an den Meistbietenden öffentlich 
verkauft werden, wozu Termin ans Donnerstag den 
18. September d. I. vor Amt zu Trendelburg be 
stimmt worden ist. Kavfliebhaber vnd dirjenigen, 
welche an diesen Grundstücken rechtliche Forderun 
gen zu haben glauben, werden hiermit ein, und 
vorgeladen, in praesixo ft 1 erscheinen. Erstere, um 
zu bieten, und nach Befinden den Zuschlag zu er, 
warten, Letztere aber^ um bei Straf, der nachhe, 
rigen Präclusion ihre Ansprüche vorzustellen und zu 
begründen. Am 29. Mai 1817« 
K. H. Oberschvlrhetßen-Amr Hierselbst. 
Collmann, Oberschultheiß. 
ln fidem Bö 0 icker. 
4. Homberg. Auf Instanz des Joseph Plaut 
Zinn zu Feleberz sollen nachstehende, dem Henrich 
Engemann zu Berge zugehörige Grundstücke, als; 
i) ein Haus . Scheuer und Stellung, zwischen Jo» 
Hann Henrich Engemann und Christian Metz, ein 
Ködersitz, Ch. C. Nr. 138, zu f Ack. sRr. Grund,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.