Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

( 1489 ) 
Epterode gehöriger, in und vor Epterode gele, 
gener, Grundstücke, als: A) 12 Rt. Haus und 
Hofraide, über der Kirche, an Johannes Göbel, 
nebst A Ack. i6Rt. Garten dabei, sodann L)zehnt- 
freie Länderei: i> tV Ack. 9 Rt. am Queren, 
berg, an und mir Johannes Göbel zur Hälfte; 
2) l Ack. 16 Rt. über der Wallewiese, von seiner 
Wiese; 3) l Ack. 16 Rt. vor dem Querenberg, an 
Johannes Göbel; 4) § Ack. 16 Rt. daselbst am 
vorigen Anlieger; S) £ Ack. 16 Rt. auf der Mol, 
tendiese, an obigem und Johannes Künzel; 6) 
27 Rt. htnierm Kiehl, an Johannes Göbel; 7) 
if Ack. 3 Rr. auf der Motkcowiese, an Johannes 
Göbel und Johannes Künzel; B) Wiesen: 
i) I Ack. vor dem Querenberg, mit Johannes Gö, 
bel zur Hälfte; 2) if Ack. bei der Walvwiese vor 
seinem Lande; Z) § Ack. 8 Rt. auf der Molkenwiese 
an Johannes und Franz Göbels Rel. ; C) 9 Rt. 
wüste Steinrutsche, an seivem Felde, Termin auf 
den 23. Januar 1818 angesetzt, welches Kauflustigen 
. hiermit bekannt gemacht wird. Alle diejenigen, 
welche an diesen Grundstücken dingliche Ansprüche 
zu haben glauben, werden aufgefordert, dieselben 
in dem angesetzten Termin, bei Strafe der Aus, 
schließung, geltend zumachen. Am rg.Ockbr. 18:7. 
Kurhessischee Amt daselbst. 
2. Hersfeld. Ans dev Antrag der Ehefrau Ves 
Metzgermetsters Conrad Bpel jun.,' Carhartna Mar 
garetha, geb. Jckler dahier, sollen einer zu bewtr, 
kenven Erbverrheilung wegen, folgende, von deren 
Eltern herrührtge, und die jetzt mir ihren Geschwt« 
ftirn gemeinschaftlich besessene Immobilien, welche 
sämmtttch in hiesiger Stadt und deren Terminet 
liegen, nämlich: i) CH. K. Nr. noj. || 2lcf. 
4 Rt. ein Stück Land im Gablivperrbal, zur Hälfte 
zwischen und mit Johann Conrad Missel; 2) Ch. B. 
Nr. ivi. Z Ack. 9 Rt. ein Stück Land vor dem 
Perersthoe im Helferegrund, zwischen Johannes 
Reich und PeterKlappert; z) Ch.B.Nr.Zio. ßAck. 
yx Rt. ztñsfretes Land an einer Sattel, am Haun, 
Wege, zur Hälfte zwischen und mit Christian Mün, 
scher und Justus Limbergers Erben; 4) Ch. C. 
Nr. 167. ^ Ack. 14 Rt. Erbwiese auf der Angers, 
dach, zwischen Johannes Reinhard und Johann 
Henrich Troll; S) Ch. K. Nr. 822. ioZ Rt. Häu 
tn der Weingaffe, zwischen Bürgermeister Sterns 
Witwe und Zvll,Comniiffarius Präger; 6) Ch. F. 
Nr. 9Z. und 96. î Ack. 6 Rt. zinsfreies Land vor 
Vem Clausthor, unter derZellersdrücke, zur Hafte 
Mit Christian Münder, Donnerstag den 4. De, 
cember d. I. öffentlich meistbietend verkauft werden. 
Wer nun Willens ist, diese Immobilien zu erstehen, 
oder rechtliche Ansprüche daran za haben vermeint, 
kann sich besagten Tages, Vormittags von 10 bis 
12 Uhr, auf hiesigem Rathhaus« vor Kurfürstlichem 
Oberschultheißen, Amte etnfinven, Erstere, um za 
dielen. Letztere aber, um ihre allenfallsigerr An, 
spräche bei Strafe der Präclusion sä krotocollum 
vorzustellen. Am 28. Octvber 1817. 
K. H. Oberschultheißen'Amt hiers. Hartert. 
In üäeni Milchling. 
3. Rotenburg. Einer vom Handelsmann Jsaae 
Apt Tannewald dahier aueqrklagten Schuldforve, 
rung halber, sollen nacyverzejchnete, dem Ein 
wohner Christian Anacker in Oberngude ansehörigen - 
Grundstücke als r 2148. i8Rt. ein Haus, Scheuer 
und Stallung, zwischen Henrich Sandrock «en. 
und Johannes Schäfer Erben zu Ervpenhoufen; 
2147. ^ Ack. Garten dabei, zwischen vorigen, in 
termino den 5 » Januar k. I. vor unterzeichnetem 
Amt, dahier meistbietend verkauft werden. Kauf 
liebhaber können sich daher bestimmten Tages bis 
12 Uhr Vormittags melden, bieten, und den Zu, 
schlag erwarten, diejenigen aber, welche an diesen 
Grundstücken ausserdem Ansprüche oder Forderungen 
haben, werden aufgefordert, solche in praeüxo 
sub poena praeclusiorria begründend anzuzeigen. 
Am 10. September ,8l7. 
F. H. R. Unter-Amt. C. W. Hattenbach. 
In liäern May. 
4. Treysa. Auf Instanz des Herrn Hospitals,Ver, 
Walters Theyß, nomine des hiesigen Hospitals, 
ist praevia immiLsione der öffentliche Verkauf nach- 
bemeldeter, dem Moses Salomon Stahl zu Gilser 
berg zngrhörigen, in dasiger Terminet gelegenen 
Grundstücke, als: 1) £ Ack. 1 Rt. Haus und Hof, 
raide, zwischen dem Weg und den Wiesen; 2)£Ack» 
14 Rt. Erbland auf der Schaar; 3) £ Ack. 6 Rt. 
dito aufm Buchintriescher; 4) f Ack. 7 Rt. dito 
daselbst; 5) £ Ack. 11 Rt. vorm Binzenhain; 
6) f Ack. i Rt. zur Hälfte dito daselbst, erkannt, 
und dazu Licitarivns-Termin auf Mittwoch den 
17. December nächstkünftig, Vormittags von lo bis 
12 Uhr, in hiesige Amtsstube angesetzt worden. 
Wer also diese Grundstücke kaufen, oder ans einem 
dinglichen Recht in Anspruch nehmen will, muß sich 
in praeäxo «tnfinden, bieten, und resp. feine An 
sprüche bet Strafe nachheriger Enthörung damit zrr 
Protvcoll anzeigen, worauf sodann rechtliches Er, 
kenntniß erfolgen wird. Am 11. Seprbr. 18*7. 
K. H. Justiz , Amt daselbst. S ch a n tz. 
In fidem G. Kulen kamp. 
5. Fritzlar. Das dem Handelsjuden Leib Kaiser 
dahier zugehörige, in der Hoepitalsgaffe zwischen 
des Franz Försters Hof und dem Herrschaft!. Schul« 
haue dahier gelegene Wohnhaus nebst allen Apprr- 
tinentien/ soll ausgeklagter hypothecarischer Schulden 
halber in dem hierzu auf den 13. Januar künftigen 
Jahres, früh 9 Uhr, auf hiesigem Rathhaus ande« 
räumten Termin, auf den Antrag des Sradrkäm, 
merrrs Bödiger, Namens des Armen, Hospitals 
dahier, zum öffen.'lichen meistbietenden Verkauf ge, 
bracht werden. Kauflustige, so wie diejenigen, welche 
Real, Ansprüche an den bezeichneten Grundstücken
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.