Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

( 1478 ) 
l %?♦ 2 Rt. Haus und halb« Hofraide, zwischen 
vr^jetzigen Bewohner Andreas Schmidt u. George 
Gonnermann, nebst 4^ Rt. Erbgarten, erkannt, 
und dazu Termin auf den so. Januar k. Z.-be 
stimmt worden; so wird solches Kauflustigen bekannt 
gemacht, um bestimmten Tages, Vormittags io Uhr, 
vor hiesigem Amte sich einzufinden, und ihre Gebote 
abzugeben. Es werden dabei aber auch alle dieje 
nigen, wrlche an dem sub hasta stehenden Wohn, 
haus cum pertinentiis Forderungen und Ansprüche 
haben , Lud poen« praeclusionis aufgefordert, in 
praefixo ihre Rechte zu wahren. 
Am 2f. October £8t7* 
F. H. R. Amt das. Frankenberg. 
ln üUem M. Ziegler. 
27. Eschwege. AusgeklagterSchuldfordervnghalber 
sollen ad instantiam des Pulver Fabricant George 
Bierscbenck zu Wichmannshausen, folgende, dem 
Ziegelbrenner Henrich Börner und dessen Ehefrau 
Carharine, geb. Eschtrut, zu Datterode, zugehö« 
rtge, in dasiqer Gemarkung gelegene Grundstücke: 
als: IX** Ack. 8 Rt. Triesch auf der Orebvlder, 
an CostUd Eisenträger; 2) tj Ack. auf der Suste, 
an Johannes Eisenträger; 3) A Ack. 3 Rt. Land 
am Havnberge, an Johannes Eisenträger; 4); Ack. 
Land oben im Mindorf, an Johann Henrich Wicdttz; 
5 ) 15 Ack. 2 Rt. Wiesen im obersten Wurch, an 
Joh. Henrich Wieditz; 6) A Ack. Land auf dem 
Kuchenderge, an Johannes Vogeler; 7) ein Haus, 
Scheuer, Stallung und Hofraide, an Jacob Bern, 
haust gelegen, nebst ; Ack. 4$ Rt. Garten dabei 
und Gemeinds-Nutzung; 8) A Ack. 7t Rt. Land 
auf dem Artchenberge, an Jacob Schreiber; y) T s <. Ack. 
vor d«m Schi-rlingsverge, an Jacob Müller; 10) 
A Ack. Erblind auf der Winterseilen, an Cbri, 
stian Schmidt; n) ß Ack. 64 Rt- am Mühlberge, 
an Grausten; 12) t Ack. Land und Triesch imRet, 
telbach, an Henrich Meister; iz) Z Ack. am Schi», 
zenoerge zwischen D?p zwei Graben; 14) , 3 5 31 cf. 
5 Rt. auf den Rödern, stößt auf Joh. Henrich 
Meister; 15) Z Ack. auf demKuchrnbrrge, anJvh. 
Henrlch Meister; ,b) Z Ack. auf der Desholter; 
-17) f Ack. i Rt. im Klinggraben,^an Allmerodts 
E»ben; 18) ZAck.6^Rt.daselbst, anKüchsErben; 
ly) tV Ack. 3? Rt. am kleinen Gchinzenberge, an 
Bachmanns Erben; 20) A Ack. 5 Rt. auf dem 
Cchterltngeberge, an Jacob Müller; 21) Z Ack. 
6z Rt. im Rötrelbache, an Clans Wayd zomßtel; 
22) i Ack. auf den Röthern, an Mathias Löbers 
Erben, und 23) t 7 ,j Ack. aufm alten Felde, an 
Baltin Eisenträger, an die Meistbietenden verstei 
gert werden. Terminus legalis hierzu ist auf den 
14. Januar k. I. bestimmt. Kaufliebhaber, so wie 
dt j-rigen, welche daran dingliche Ansprüche haben, 
können sich demnach in praefixo bei hiesigem Am e 
meiden, Erstere von Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr 
bieten, und die Meistbietenden nach Befinden deö 
Zuschlags gewärtigen, Letztere aber ihre Ansprüche 
bei Strafe der Präclusion angeben und gehörig br, 
gründen. Am 7. November 1817. 
Fürstl. Amt. Heuser. 
23. Wolfhagev. Auf Instanz des Samuel Katz 
Ossenheim dahier, sollen dem Einwohner Wilhelm 
Schwarz zu Ehringeu folgende Immobilien, als: 
tj Hufe Dorfgut; darinnen gehört Hufenland, so 
denen von Malsbvrg mit dem ic^en Gebund zehnt, 
bar ist: 0 A Ack. 3t Rt. im Errgelbvrn, mit 
und an Henrich Schwarz een. und au Henrich 
Grunewalds Rel. zo§tel, Lir. E. Nr. 330 der Charte; 
2) A Ack. 4a Rt. in der Laacke, mit und an Hen> 
rich Schwarz sen. und Johannes Gunckel, Lit. C. 
Nr. 73 ; 3) 4 Ack. ¡n Rt. in der Merschs, mit 
und an Henrich Schwarz sen. und Henrich Grün« 
waldö Rel. zu Zrel, Lit. E. Nr. 19t; 4) A Ack. 
7i Rt. auf der Külte, mit und an vorigen beiden, 
Lit. E. Nr. 332; 5) i Ack. 8i R'. beider Schweine, 
hecke, mit und an Henrich Schwarzsen. zur Hälfte, 
Lit. H. Nr. 262; 6) 7 % Ack. 6t Rt. am Biese, 
becker Pfad, mit und an Henrich Grunewalds Rel. 
zur Hälfte, ist ein Anwänder, Lit. H. Nr. 410; 
7) t Ack. 4? Rt. in der Ellgengrunv, mir und an 
Henrich Schwarz sen. zur Hälfte, Lit. I. Nr. 89; 
8) 4 Ack. izz Rt. auf den E^gcnrvtg stoßend uni) 
an Vorigen und Cons. zu $'el, Lit. L. Nr. 209; 
9) 5M. 3ß Rt. auf den Rangedreit-rWeg. mit und 
an Henr. Scheuermavne Rcl.zu Stkl L". E. Nr. 482, 
ausgeklagter Schulden halber in termino den 
20. Januar k. I. auf hiesiger Amtsstube öffentlich 
metsidirker'd verkauft werden, welches Kaufliebha, 
been ftwshl als denjenigen, welche ave ein^m der, 
meintiichen Grunde Ansprüche an gedachtenGrund« 
stü^en zu haben gl üben, zur Nachricht und Ach 
tung bekan't g macht wird. Am s. Novbr. r8l7. 
K. H. J-ck i;» . mt dal. Kuchenbecker. 
- n sickern eop. C. P l i t t. 
2y. Waldau. Zum öffentlichen jedoch freiwilligen 
Verkaufe des folgenden den Kindern und Er e« des 
in Cassel verstorbenen Meyqermeisters Heinrich Lad, 
wig Hartdegrn ge' örigen G^uncstücks, als: Lit. A. 
Nr. 96. Ch. 3$ Ack. 5 Rr. Erbwiese die Hear ge, 
nannt, zwischen der berrschaf lichen Wiese gelegen, 
ist Termin auf den 28. November d. I,, Morgens 
9 Uhr, vor hiesiges Amt angesetzt worden. Wer 
solches zu erstehen gesonnen, oder sonstige Real, 
Ansprüche daran zu haben glaubt, kann sich in prae- 
Lxo etnfinde» und Vorrrag thun, weil nachher 
- darauf keine weitere Rücksicht genommen werden 
kann. Den 9. November 1817. 
K. H. Amt daselbst. Schmitten. 
In sickern copiae Kersttu §. 
30. Melsunge n. Wegen einer ausgeklagten Schuld, 
forderung, womit der .Einwohner Curth Henrich 
Anacker zu Kehrenbach dem Müller Adam Metz zu 
Cörle verhaftet ist, soll auf Instanz diests, das
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.