Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

Termin auf Montag drn i. December d. I., an 
gesetzt worden, worin mit dem erfolgten Metstge, 
bote von 7oo Rthlr. die weitere Steigerung eröffnet 
werden soll. Kauflustige werden daher in Gemäß, 
heit Kurfürstlichen Regierungs-Auftrags eingeladen, 
an dem genannten Tage, Vormittags um n Uhr, 
auf hiesiger Regierung zu erscheinen, wettere Ge, 
böte zu tönn, und demnächst nach Befinden den 
Zuschlag zu erwarten. Am 27. October 18*7. 
Ebert, Secretarios, kraft Auftrags. 
32. Cassel. Es will der Herr Münzrath Fulda die ihm 
zuständigen, nahe vor dem Weser-Thore an der Straße 
gelegenen beiden Häuser, welche zu zwei separaten 
Wohnungen eingerichtet, worinnen acht heitzbare 
Zimmer, zehn Kammern, zwei Küchen mit Speise 
kammer, zwri Keller, Pferdestall, Kühstall, Schwei, 
nestall, Chaisen, Remise, Hvftstall, Heu« und. 
Fruchtbeden, nebst dahinter befindlichem aj Acker 
großen, mit den besten Obstbäumen versehenen 
Garten, aus freier Hand an den Meistbietenden 
verkaufen. Diejenigen Käufer, welche solche zrr er, 
stehen gewillet find, wollen sich bei mir Montags 
den 17. November d. Z. des Morgens um io Uhr 
in dem dazu angesetzten VerstetgervngS, Termin 
einfinden, wo alsdann, wenn ein annehmliches 
Gebot geschiehet, ver Zuschlag sogleich geschehen soll. 
G. Wittib, 
wohnhaft vor dem Cöllnischen Thor in Nr. 42 ♦ 
33. Cassel. Unterzeichneter ist Willens, sein in der 
Wilhelmehöher Allee am Ronbeel belegenes, im 
besten Stande befindliches und für vier Familien, 
Haushaltungen bequem eingerichtetes Wohnhaus 
nebst Remise und kleinem Obstgarten, zu billigem 
Preise aus freier Hand zu verkaufen. Die nähern 
Bedingungen sind beim Eigenthümer zu erfahren; 
vorläufig dient zur Nachricht, daß drei Viertheile 
des Kaufschillings verzinslich stehen bleiben können, 
und der Rest entweder baar oder in Staatspapie, 
ren nach dem Cursr Werthe bezahlt werden kann. 
vr. Karl Murhard, 
wohnhaft tu der untern Kör-izestraße 
neben' der Post Nr. nzg. 
34. Cassel. Die Erben der verstorbenen Witwe Diehle 
wollen ihren Garten vor dem holländischen Thor im 
Clanswege, am Kaufmann Hartmann und Kaufmann 
Münch gelegen, verkavftn. Kaufliebhaber können in 
der Paultstraße Nr. 52z das Weitere erfahren. 
35. Zierend erg. Auf Instanz des Kastcnschreibers 
Büchltngzy Cassel, Namens mehrererbafigen milden 
Stiftungen, sind dem Einwohner Conrad Schinde, 
Hütte zu Ehrsten mehrere Grundstücke sobhasttrt 
worden. Da aus dem Erlöse derselben nicht alle 
sich gemeldeten Creditveen befriedigt werden können; 
so hat besagter Schuldner selbst darauf ange.ragen, 
seine noch übrige Immobilien, als: i) CH. G. 
Nr. i 85 ., ii Rl. Haus und Hofratde, am Schul- 
hause und dem Wege; 2) 7 Rt. Garten dabei; 
3) Ch. M., Nr. 48., t§ Ack. 4 Rt. Erbland ans 
das Calderholz stoßend; 4) CH. G., Nr. 5., r^Ack. 
aRt. auf dem Heimbach-rfelde; 5) Cd B., Nk.62. 
und 63., 2^<y Ack. 6 Rt. in Den ASven, die Aspen» 
breite; ü^Ch.C- Nr. 263-, j Öcf. 7r Rt. Erbniest, 
vor dem Calderholze, bei Foffcr Campe; 7) CH. C., 
Nr. 80., 2! Ack. 5 Rt. Erbwtese, Die Bergwiese, 
und 8) CH. C., Nr. 38., 5 Ack. 3 Rt. Erdwiise, 
die kleine Wiese genannt, an den Meistbietenden 
zu verkaufen. Nachdem nun hierzu Termin auf den 
17. November l. I. bestimmt worden; so können 
sich Kaufltebhaber alsdann Morgens 9 Uhr vor hie» 
sigem Amte einfinden, bieten und nach Befinden 
den Zuschlag erwarten. Zugleich wrrdev alle be, 
kannte und unbekannt« Gläubiger des bemelveten 
Conrad Schindehütte hierdurch aufgefordert, io 
praeüxo zu erscheinen, um ihre Forderungen zn 
ltquidiren und sich auf die zu Abwendung der Com 
curses ihnen zu thuenden Zahlungs-Vorschläge eub 
praejuclicio praeclusi zu erklären. 
Am II. October »8l7. 
Kurfürst!. Justiz-Amt daselbst. Dvnker. 
In ääem Biel. 
36. Cassel. Zn dem am 15. d. M. gestandenen Ter, 
min zum Verkauf der dem verstorbenen Oberhofrath 
Piderit zugehörig gewesenen Behausung auf hi« 
siger Obernenstadt in der Phtlippsstraße, Nr. 25., 
sammt Flügelgebäuden und Waschhaus, sind 
ziocrRihlr. geboten, und daher aafderZnteressenken 
Ansuch.en ein weiterer Termin auf Mittwoche den 
ly'eu inftehenden Novembers anberaumt worden. 
Kauflustige können sich daher an diesem Tage zu 
gewöhnlicher Zeit auf der Regierung bei uuterziich, 
nttem Commissario anmelden, und ihr ferneres Ge 
bot zu Protocoll abgeben, auch nach Befindendes 
alsbaldigen Zuschlags gewärtigen. 
Am 25. October 18*7. 
Der verordnete Commtssarivs, Rath Rüp p e ll. 
37. Zterenberg. Auf Instanz der Erben des ver, 
storbenen Greben Johann Christoph Köster zu Nie, 
derlistingen in den Acten genannt, sollen wegen einer 
ausgeklagten Schulvforderung die ihren Schuldnern 
Anna Margaretha, geb. Berrermann, Witwe des 
Johannes Reioecke, für sich und in Vormundschaft 
ihrer minderjährigen Kinder, sodann deren volljäh 
rigem Sohns Jost Henrich Reinecke zu Oberlistin« 
gen, geöörige, und in dasiger Feldmark gelegene 
Grundstücke, in rerrnino den ll. December l. I. 
an den Meistbietenden öffentlich verkauft werden, 
als: r) Ch. E. Ne. k73. \ Ack. 3 Rt. Erbland 
bei dem Breitendusco; 2) Ch. I. Nr. 240. i,V Ack. 
4* Rr. hinter dem Gericht, auf das Schalland und 
Hell weg stoßend; 3) Ch.A. Nr. 73. 2/-Ack. iRt. 
der Kuysteracker genannt, bei dem Waldwege; 
4) Ch. A. Nr. :62b. Ack. i Rt. zur Hälfte 
zwischen dem Schäferhain und Btrkendruch; s) 
Ch. E. Nr. ras. £ Ack. aRt. an denZopfenbeckea;
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.