Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

( 1363 ) 
Eiüttn, UM I» biet«», k.tz.ttN ab», ,« ihre 
etwaigen ReabAosprüche daran bet Strafe der nach» 
hrrt^en Enthörnng geltend zu machen. 
Am 6. Ocrober igi?. 
Knrsürstl. Hess. Justiz, Amt hierselbst. Kurz. 
In Lidern cop. Amelong. 
4. Grebenstein. Ausgeklagter Schulden halber ist 
der Verkauf folgender, dem Einwohner Henrich 
Flohe zu Hvlzhausea daselbst zustehenden Grunde 
stücke, als: r) Haus und Hvfraide andcrStraße, 
an Iohs. Schäfer, nebst 4 Ack. 2 Rt. Garten da, 
bei; 2) rZ Ack. 61 4 Rr. Land über dem Hunde, 
Platz; 3) i Ack. 2 Rr. Hufenland, zwischen dem 
Zmmenhäuser und Hohenkiecher Wege; 4) $ Ack. 
Si Rr. Erblond auf dem Btrkenfelve; 5) rs Ack. 
6îff Rr. Erbland über dem Diedeebach; 6) 4- Ack. 
7$V Rt. Erbwiese in der Osteedach; 7) Z Ack. 
4'4 Rt. Möncheland beim Wanbstetn; 8) y 7 * Ack. 
7i Rt. Möncheland am Warrköppel; 9) î Ack. 
7 Rt Hufenland a-,s der langen Straße, stößt auf 
die Kvppelhude; lo) Z Ack. Erbland beim Eichen» 
dusch, und 11) 15 Ack. Erbland überm Hackevhans, 
erkannt, and da.-u Ltciraüons, Termin auf Don, 
nerstag den 18. December nächstkünkrig, Vormit, 
tags von io bis 12 Uhr, in hiesiger Amtsstube an« 
gesetzt worden. Kovflnstige zu diesen Grundstücken 
mögen sich also alsdann etnfinden, bitten, und für 
dir höchsten Geb"'e den Zuschlag e>warteo, zugleich 
aber werden alle diejenigen, welche etwa aus einem 
Real »Recht Ansprüche an obvemeideten Zmmobt, 
lien zu haben glauben, bei Strafe nachheriger Ent, 
hörung damit vorgeladen, solche in piaesixo anju» 
zeigen und zu begründen. Am -1. Octvber 1817» 
^kurheff. Oderschultheißen Amt dasrlbst. Giesler. 
C. W. PH. Bvckwttz, AmtS'Seccetariue. 
5» Wtlhelmshöbe. Wegen einer ausgeklagten 
Schaldforderung sollen auf Instanz dre Israeliten 
Suemann Plavt Mondschein zu Hoi. folgende dewEin» 
Wvhner Wilhelm ^unold za Elmshagen und dessen 
Bindern gemeinschaftlich zustehende Grundstücke, als: 
I) B. Nr. 27. Haut und Hofraive, zwischen 
Martin Hofmann und Henrick Creke; 2) Eh. B. 
Nr. 28. à Ack 6 Rt. Gar'en dabei; 3) Cb. B. 
Ne. 54 4' Ack. z Rt. einzeln Garten, vertraut' 
Hof, öffentlich meistbietend verkauft werden. Hierzu 
ist Licitations>Termin auf den 10. December d. I., 
früh 9 Uhr, bestimmt, und haben sich Lor-ftted, 
Haber, so wie etwaige Real, P äiendevteo aledann 
vor hi.'fiqem Amt« einzufinvev, Jene, um zu bieten, 
und weitere Verfügung zu erwarten, Diese htn, 
gegen. um ihre Anspeüche bei Straf« nachheriger 
Ausschließung anzugeben und zu begründen. . 
Am 23. September 1817. 
K. H. Amt Uerselbst. Ne übe». 
In ädern cop. Stern, AmtssSrcr. 
6. Homberg. Nachstehendes, den.Kindern der ver« 
storbenen Wirrve Biese dahier zustehendes Grunde 
stück, als: i) Ne. 437. Cb. eine Hälfle Hruö, 
nebst einer Hälfte des Gärtchens in der Freiheit, a» 
Docror Cuhns Garten, wovon zur Häl'te in die 
Renkeret dahier jährlich 6 Hlr., der Universi'öt 
Marburg jährlich 2 Alb. 6 Hlr. und Ztel Hahn, der 
Stadt Hemberg aber jährlich zu>Hälfte 6Hlr. ent 
richtet werden, soll auf Instanz des Hospital,Der« 
Walters Rommel dahier, nom. hiesigen Hospitals 
zum heiligen Geist, ausgeklagten Capitals, Zinse» 
und kosten halber, öffentlich an den Meistbietenden 
versteigert werden. Hierzu ist Termin den rr. De« 
cember d. I., Morgens io Uhr, vor hiesiges Amt 
bestimmt, wozu Kaufltedhaber hierdurch e»ngeladen 
werden, um ihre Gebote zu thi.n» und der Meist« 
bietende nach Befinden den Zuschlag erwarten kann. 
Sollte übrigens Jemand Ansprüche an gedachtem 
Grundstück zu haben vermeinen, so müssen selbige 
in pruesixo bei Strafe der Enlhörung geltend ge« 
macht werden. Am 16, Septbr. 1817. 
K. H. Amt hierf. In fidem Limbeiger. 
7. Homberg. Auf Instanz des HoSpitai-Verwalters 
Rommel, Namens des hiesigen Hospitals zum heil. 
Geist, sollen nachstehende, dem Metzger Henrich 
-Stolzenbach hierselbst zugehörige Grundstücke, als: 
1) Litt. B. Nr. 127 CH. & Ack. bi Rt. die Hälfte 
des im Ganzen »4 Ack. 3f Rt. haltenden Stück 
Landes hinterm Erleborn, an Johannes öknabeschuh 
und Major Murhard gelcgen; 2) Nr. 218. ein 
halbes Wohnhaus in der Holzhäuser Straße am 
Ratbeverwandten Scheffer, ist das Eckbaue; 
3) Nr. 37. J7s Ack. 7f Rt. ein Stück Land hinter 
dem Erlenbrunnen gelegen; 4) Lit. E. Nr. 24- 
25 und 26. 41 Ack. 5q Rt. ein Stück Garten am 
Katterbach, an Obrist, Lieut. von Baumbach und 
dem Ellenbergischen Land, und 5) kit. E. Nr. 36. 
5 Ack noch ein Stück Garten daselbst, an Ioh. 
Henrich Ztmmermavn, in dem auf den n. De« 
cember d. I. bestimmten Termin, ausgeklagter Schul, 
den halber verkauft werd«». Sowohl Kauflirbhaber 
al« avch diejenigen, welche Ansprüche darav zu 
haben glauben, werden zu dem Ende hierdurch vor« 
geladen, in praefixo Morgens 10 Uhr vor hitsigem 
Amt zu erscheinen, Erstere, um zv bieten. Letztere 
aber, um ihre Ansprüche snb praejudicio praecluöi 
geltend zu machen. 
Am ,6. September l8l7. 
$. H. Amt hierf. In «dem L i m b e r g e r. 
8. Cassel. Da in dem zuletzt abgehaltenen Termin 
üb«r den öffentlichen Verkauf des der Witwe des 
verstorbenen Ivsp.ctors Rafsin, Susanne Louise, 
geb. Arboutn. dahier zugehörigen, in der Carls, 
steaße unter Nr. 7K., zwischen dem Maurermeister 
Feist und dem Pcsamrnkirer Falkenberg gelegenen 
Wohnhausrs, nebst Zubehör, kein weiteres Gebot 
erfolgt, und daher gedeteuermaaßsn «in nochmaliger 
Stetgeranqs Tcrmin a.f Donnerstag d»n 13. No« 
vemder d.Z. anberaumt worden ist; so wird solches, 
2
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.