Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

C «76 ) 
Nr. 32. Ack. 6} Rt. Erbgarten beim Hasse, 
zwischen 'Jobannes Schmäht; 20) Ch. C. Nr. 50. 
t 7 3 Ack. 6 Rr. Rotkland im Edderfeld, ta ven Esten» 
pfühlen; 2t) Ack. dergl. auf dem untersten Ham« 
dache; 22) L Ack. 6 Rt. dergl. auf Vem obersten 
Hamback«; 23) I Ack. i Rt. dergl. aufdemAmmel- 
Ratn, dir Harth genannt; 24) ??Ack.3 Rt. Vergl. 
auf vem Plan, zwischen Johannes Andreas jun.; 
25) | Ack. 4 Rt. dergl. auf den Lehren, zwischen 
Antvn Becker; 26) Ch. C. Nr. 169. ^ Ack. ziZ Rt. 
Kirchevland, zur Hälfte auf dem Hellen. an Henrich 
Trimmet; 27) Ch. G. Nr. zy. t Ack. dergl. auf 
dem Habdamar-Busche; 28) Ch. I. Nr. 152. ZAck. 
8^ Rt. Erbland am Lohrberge, zwischen Avam Borne, 
mann; 29) Ch. C. Nr. zr. | Ack. i^Rr. Erb-arten 
im Ktrschgrund , zwischen Adam gramer; 30) Cd. K 
Nr. 1. f Ack. Erdlaad auf dem Btening, ein An» 
wander, an Wilhelm Ritten Rel.; zr) Eh. £>. 
Nr. 202. Ack. 5^ Rt. dergl. daselbst, ein An« 
wänder, an Henrich Hauemann; 32) iZAck. 4Rt. 
Rottland aufdem Lohre. anGröschner, Mittwochen 
den 6. August 2. c. öffentlich an den Meistbietenden 
verkauft werden. Kaufltebhaber und diejenigen, 
welche Ansprüche an solchen Grundstücken zu haben 
vermeinen, werden daher aufgefordert, alsdann 
Morgens 9 Uhr vor hiesigem Amt zu erscheinen und 
ihre allenthaldigen Gerechtsame zu Protokoll anzu, 
zeige», oder zu gewärtigen, daß sie damit hernach 
nicht weiter gehört werden. 
Am äs. Mai rSl?. 
Kortürstl. Justiz-Amt. Kornemann. 
ln fidem Wteaand, Amtö,Secr.Assistent. 
lo. Fritzlar. Der vem Tabaks - Fabrikanten Grass 
dahier zugehörige, hierfelbst am Steivwcge gelegene 
Gragerische Hof nebst Obergcbäuden, wird wieder« 
holt auf den Antrag des Postmeisters Thtelepape zn 
Wadern, wegen einer ausgeklagten Schuldforderang, 
mit Beibehaltung des bereits darauf abgegcbeneu 
Gebots von 520 Mir. hierdurch öffentlich zum meist, 
bietenden Verkarrf aasgeboten. Kaufltebhaber, so 
wie diejenigen, welche Zseat-Ansprüche an den ge* 
nannten Grundstücken zu haben vermeinen, haben 
in dem hierzu auf Dienstag deN22.Julti früh .-o Uhe 
bestimmten Termine vor Amt dahier ,u «scheinen, , 
Erstere zu bieten, Letzter« aber ihre-Ansprüche bet 
Strafe deS Ausschließens vorzudringen und zu de, 
gründen, und jene wie diese rechtliche Verfügung 
za erwarten. Am 20. Jvnii 18'7. 
Kurfürstliches Justitz-Amt daselbst. 
!» ¿dem Biel. 
ir. Fritzlar. Das den Reinoldtiches Pupillen da« 
hier zugfhörige, auf dem Markte hierfelbst zwischen 
. dem Kaufmann Bödigee und dem Bäckermeister 
Dievnch gelegene Wohn» und Wirchehaue, soll auf < 
den Antrag des Vormunds der genannten Pupillen 
und in Gemäßheil des hierauf ertheilten Veräuße« 
runge, Decrerö öffentlich meistbietend verkauft wer, 
den. Kaufliebhaber, so wie diejenige«, welche Rea!» 
Ansprüche au den genannten Grundstücken zu haben 
vermeinen, haben in dem hierzu auf Dienstag den 
2. September früh io Uhr bestimmten Termine vor 
Amte dahier zu erscheinen, Erstere zu bieten, Letz« 
tere aber ihre Ansprüche bei Strafe nachbertger Ab 
weisung anzugeben und zu begründen, vnd hierauf 
jene wie diese rechtliche Verfügung zu erwarten. 
Am 20. Junii «8l7. 
Kurfürstliches Amt Hierselbst. 
1» fidem Biel. 
12. Abterode. Auf Instanz der Sara Menke, d^s'Hau« 
delsmanns Joseph Levi Spangenthals Ehefrau zn 
Spangevberg, sollen dem hiesigen Einwohner Johann 
ElavS Junghans Schöpfen Sohn, Schuldenpaibee 
folgende Güter, als: r) Nr. Ch. 324 Z Ack. 
vorm Kajkvfen, an Johann Claus Schäfer ttfcöjj'. 
Hann Claus Hupfeld; 2) Nr. Ch. 1156, 4Z Ack. 
4 Rt. an der Karnstraße, ein Wendeling an Jî/cob 
Hessens Erben; 3) Nr. Ch. 287. r? Ack. 3 Rt an 
der Liedeshöhe, an Martin Hesse u. Martin A^lf; 
4) Nr. Ch. 1042. K Ack. i Rt. aufm Wichrèlstàae, 
an Martin Koch; und 5) Nr. Ch. r8n. T V Ack. 
1 Rt. auf der Klinge, an Johann George Stück, 
rath, aufs Meistgebot verkauft «erden, und ist dazu 
terminus licitationis auf den 3. September d, I. 
vor hiesiges Amt bestimmt worden. Kavfltebhader 
sowohl als diejenigen, welche an obigen Güthem 
Ansprüche zu haben vermeinen, können sich in xrae- 
fixo auf hiesiger Amtsstube einfinden. Erstere, um 
zu bieten, und »ach Befinden den Zuschlag zn ge« 
wärtigen, Letztere hingegen, um ihre Ansprüche bei 
Strafe der Enthörung derselben za rechtfertigea. 
Am 22. Junii i8»7- 
B. D. Uckermann. 
In ädern I. Co ll ma NN. 
13. A Nendorf. Nachstehende, dem hiesigen Bäcker 
meister Johann George Merten zugehörige, in hie« 
siger Stadt vnd Feldflur gelegene Grondstücke, als: 
1) Ch. A. Nr. 68. § Ack. 84 Rt., ein Haus nebst 
Scheuer, Stallung und Hofravm, am Markte, aa 
Johann Philipp GundlachS Rel. vnd Jacob Hot« 
tearolh gelegen, nebst ,V Ack. if Rt. Garten da« 
b« i, Braugerechtigkeit vnd Gemeiner-Stadt-Nutzen; 
2) Ch. B. Nr. 219. ß Ack. Rt. Erbland unter 
dem Wassergraben, an Bürgermeister Revtel und 
Ch-istoph Barwald gelegen; 3) Ch. v. Nr. 1663. 
T* Ack. Erblarrd, unter der Landwehr, am Amts« 
rath von Hagen und Christoph Rothfuchs «en. ge- 
legen; 4) Cb. B. Nr. 28r; — A Ack. 5s Rt. 
Garten an der Burgerwtese, an Johannes Grüne« 
wald se». gelegen; 5) Ch. D. Nr. 107«. iê Ack. 
Land zum Hain«, an Bürgermeister Christian Phi 
lipp Kröfchel «en.; H) Ch D. Nr. '074. li Alk. 
2 Rt. Lavd, noch zum Haine, an vorigem Kröfchell, 
sollen aufJvstanz des Herr« Stabtfyndrcvs Wagner 
und dessen Ehegattin dahier, ausgeklagter Schulde»
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.