Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

C 1190 ) 
Nr. 146. 1* Ack. 5 Rt. gehet durch den Lamms, 
berg, au Martin Hohmanns Rel. ; io) Ch. F. 
Nr. 5y. isV Ack. 5 t Rt. tergl., der larne Acker 
geoannt, am Junkerland; n) Ch. B. Nr. 225. 
tz Ack. 7 Rt. am Lammsberge, an des Meyers 
Stück und N. N. Stock zu Gudevsberg; 12) Ch. F. 
Nr. 36. ’ it Ack. 6y§ Rr. aufm Thiergarten, ein 
Anwänder anJohannes Brod; iZ) EH.C. Nr.112. 
Ack. 2t Rt. in der Zieche, an Hans Henrich 
Hohmann; 14) Ch. F. Nr. 6t. I Ack. l Rt. im 
/Thiergarten; r 5 ) CH. B. Nr. 144. ^ Ack. 2| Nt. 
cas der Hamelshöhe; 16) CH. E. Nr. öo. I Ack. 
cm Hangerwrg, an Henrich Nießel- Rel.; 17) 
Ch. F. Nr. 73. & Ack. stößt avfn Bürgelweg, an 
Martin Lengemann; 18) Ch. F. Nr. 32. tt Ack. 
3 Rt. unterm Goldgraben, an Johannes Bodeljun. 
und dem Meyeriand; iy) CH. A. Nr. 26. 1AAck. 
1 Rt. hinrerm Lammsberge; 20) CH. D. Nr. « 87 . 
A Ack. 8 Rt. durch den Hängerweg, an Johann 
Martin Hohmav.n; 12) CH. B. Nr. 16. t Ack. 
lj Rt. Gemeind--Rottland auf d?r Heide, zwischen 
Johannes Färber et Gone. ur.D Henrich Lengemann, 
und 22) die halbe Gemeinde, Nutzung, sind noch 
gar keine Gebote geschehen, und eö ist daher zu 
einer neuen Versteigerung Termin auf den 12. Novbr. 
a. c. vor Amt anberaumt worden, Kaufliebhaber 
und etwaiga Real»Prärendenren haben sich alsdann 
elidier zur gewöhnlichen Eerichtszeit zu melden, 
und was sie zu Wahrung ihrer Rechte für nöthig 
erachten, ,v Protokoll anzuzeigen, oder zu gewär, 
tigen, daß sie damit hernach nicht weiter gehört 
werden. Am 30. August 1817. 
Kurfürst!. Justiz,Amt allhter. Kornemann. 
In üàem Wiegand, AmtS»Secr. Assistent. 
26. Esch wege. Zufolge eines in Sachen des Jo, 
Hannes Eirichs Wittib, Anna Dorothea, geb. Vogler 
zu Datterode, Klägerin, gegen Eobald, Christoph 
und Justus, Gebrüder Etrich, jener Söhne daselbst, 
Beklagten, sub boàiemo ertheilten Bescheids, soll 
daS den Parteien gemeinschaftlich zuständige, zu 
Datterode gelegene Wohnhaus cum pertinentiis 
öffentlich meistbietend verkauft werden. Urminrw 
legalis hierzu ist auf Freirag den 2l. Novbr. d. I. 
in die Behausung des Schultheißen Knauf zu Dar, 
tervde bestimmt. Kaufliebhaber, so wie diejenigen, 
welche daran Ansprüche zu haben glauben, können 
sich demnach in praesixo an dem bezeichneten Ort 
etnfinden, Erstere von Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr 
Litten, und die Meistbietenden nach Befinden des 
Zuschlags gewärtigen. Letztere aber ihr« Ansp üche 
det Strafe der Präclvsion angeben und gehörig be, 
gründen. Am «2. Septbr. 1317. 
Aas Fürst!- Amr dafeibst. Heuser. 
27. E sch w e g e. Auf Instanz des Herrn Bürgermei 
sters Ernst Heinemann allbirr, sollen ausgeklagter 
.hypothekarischer Schuldforderung halber folgende, 
des Hntmachrrs Conra) Köhler Wirrjb, Elisabeth, 
geb. Quentel Hierselbst, gehörige Grundstücke, als r 
«0 ij Ack. Land bei den sieben Höfen, an Kammer, 
rath Wolfs Erben und dem Pfarrland, ans der 
Ch. B. sub Nr. 48., und b) t Ack. 3 Rr. Garten 
auf der Rinne, an Bürgermeister Kalkhof u. Jacob 
Jhrings Erben, auf der CH. B. sub Nr. 202. de, 
merkt, in termino legali auf Donnerstag den 
so. November d. I. bestimmt, an die Mristbie, 
tendcn versteigert werden. Kapfltebhaber, so wie 
diejenigen, welche daran Real-Ansprüche haben, 
können sich demnach in praefixo vor HUsigem Ober, 
schulrheißen ,Amt einsenden, Erstere von Morgens 9 
bis Mittags 12 Uhr bieten, und die Meistbietenden 
nach Befinden des Zuschlage gewar-igen, Letztere 
aber ihre Ansprüche bei Strafe nachheriger Enthö, 
rung angeben und gehörig begründen. 
Am ii. Septbr. 1317. 
Aus Fürsil. Oderschulrheißen, Amt allh. Heuser. 
28. Eschwege. Einer ausgeklagten hypothekarischen 
Schuldfordervng halber, soll auf Instanz b-s Con, 
rad Stücks Erden zu Datterode, dem Christoph 
Werner daselbst ß Ack. Land im Haffelbach an der 
Winrersetten, an Haus Wleditz Erben in Datte, 
röber Feldmark gelegen, an den Meistbietenden ver, 
steigert werden, und ist hierzu terminus legali» 
auf Donnerstag den 20. November d.J. bestimmt. 
Kaufliebhaber können sich demnach in praesixo in 
hiesiger Amtsstube einfinden, von Morgens 9 bis 
Mittags 12 Uhr bieten, und der Meistbietende nach 
Befinden des Zuschlags gewärtigen. In diesem 
Termin müssen sich auch diejenigen, welche an jenem 
Grundstück dingliche Ansprüche haben, melden, 
solche angeben und gehörig begründen, widrigen 
falls sie damit präcludirt werden. 
Am 12. Septbr. 1817. 
Aus Fürstl. Amt dahier. Heuser. 
29. Bischhaujen. Auf Betreibe» des Handelst 
manns Sande! Hirsch zu Netra, sollen dem Taglöh, 
ner Johannes Heeger daselbst, wegen einer aosge- 
klagten Forderung folgende, ihm eigenthümlich zu 
stehende, in der Netraer Termiaei gelegene Immo 
bilien, als: 1) l Ack. Land ans der Spitze, an 
George Sück; 2) t Ack. unter der Hehlteten, an 
Christoph Köderich; 3) t Ack. im Grabersweqe am 
Pfarrlande; 4)4 Ack. oberm Leimbach, an George 
Sück; 5) 2 Ack. aufm Daßbachegrabeu, an Dietrich 
Feyen; 6) t %ct. aufm Daßbachegrabeu, am Ge, 
neral; 7 j | Ack« aufm Schmanthal, an Georg- 
Feyen ; 8) i Ack. aus der Scheelegaffen, .an George 
Sück; 9) ß Ack. Land in den Strtttäckern, au sel, 
bizem; io) t Ack. an der Ho rb, am General; 11) 
\ Ack. im Schmanrhal, au Hans Adam B'tnbaed; 
12) i Ack. unter der Dörtittden an Valentin Troll 
gelegen; »z) t Ack an der Rtzdäuser Gr^ze; l4) 
l *cf. unterm Hanokrovfi ein Wrnbeling an George 
Sück; 15) t Ack. daselbst, an Valernin Böktger; 
16) ; Ack. unterm S^h?, an Hans Caspar Eisen-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.