Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [2])

( 942 
L. Großenenglis. Nachdem in Sachen des Kauf, 
Manns Carl Dittmar |u Homberg gegen den Zohs. 
Wiegand von Dilltch ausgeklagter Forderung halber 
der Verkauf folgender, in und vor Ltllich gelegener 
Grundstücke, als: i) i Ack. 2 Rt. Haus und Hof, 
ratde, an George Wetdemann; und 2) Z Ack. yRt. 
Rvttland, zwischen dem Pfarrland und Conrad 
Wetdemann gelegen, erkannt, und temami« lici- 
tationie auf den 4. September nächstküvflig des 
Morgens von 10 bis 12 Uhr vor Amt nach Borken 
anberaumt worden; so wird solches Kauflustigen 
und denen, weiche Ansprüche an jenen Grundstücken 
zu haben vermeinen feilten, hierdurch zur Achtung 
bekannt gemacht. Am 10. Zunii 1817. 
Kurfürst!. Hess. Amt Borken. C. W. Reichard. 
ln üäern Rössel. 
Z. Esch w ege. Einer ausgeklagtenSchuldforderung 
halber, womit des zu Oberdünzebach verstordenep 
Schullehrer Martin Soppe nachgelassene Kinder und 
dessen Wittib Catharina Elisabeth, ged. Hösbach 
zn Altenburschla, dem Schuhmachermeister Jobs. 
Hildedrand allhier verhaftet sind, sollen Ersteren 
gehörige, Letzterem verpfändete Ack. 3 Rt. Land 
im Müllersloch, an Christoph Gödel und Ioh. Mel, 
chtor Zeucht mollo an und mit Melchior Zeuch jnn. 
in hiesiger S-adr, Gemarkung gelegen, auf der 
Charte C. sub Rro. 455oj bemerk^ an den Meist, 
bietenden verkauft werden. Nachdem nun legaler 
Steigerungs-Termin auf Donnerstag den 21. Au 
gust d. I. bestimmt worden ist, so können sich Kauf, 
liebhabet hierin in hiesiger Amtsstube rivfindea, von 
Morgens 9 bis 12 Uhr bieten, und der Meistdie, 
tende nach Befinden des Zuschlags gewärtigen, ln 
praefixo müssen sich auch diejenigen, welche daran 
Anipüche haben, bei hiesigem OberschultheißenrAmt 
melden, solche angeben uno gehörig begründen/ wi, 
drlgenfalls sie damit präcludtrt werden. 
Den 12. Zunit i8i7‘ 
Fürst!. Oderschultheißen - Amt. Heuser. 
4. Raboldshausen. Asf Instanz der Erben des 
verstorbenen Bergrichters Wilhelmi zu Holzhaafen, 
sollen dem Ackermann Valevrtn Brehm und dessen 
Ehefrau Anna Eva, geb. Fink za Ellingshausen, 
nachfolgende Grundstücke, als : i) Nr- 671. ,^Ack. 
4 Re. Land der oberste lange Wieftnacker, an Wie, 
-andSchäfer u. Johannes àbers Rel. 2)^7.712. 
f Ack. 6 Rt. vor dem Pappilsch, an Wiegand und 
Henrich Fern ; 3) Nr. Y2l. rs Ack. 4 Rt. im Berg» 
felo im Graben, die Spitze genannt, an Henrich 
Hassenpfiag und dem Wege ; 4) Nr. 956. rè Ack. 
8; Rt. vorm Eichbklz, an Valentin Brehm u. dem 
Walde gelegen; 5) Nr. 1042, Ack. 2 Rt. der 
Etchholzacker, z-wi^chen Johannes Eckhard und 
Valentin Brehm; 6) Ns rro. Ack. 3 Rt. 
im Stückfcld, zwischen Chrèftcph Bernhard und 
Henrich Fern; 7) Ne. 252. \\ Ack. 7 Rt. die 
Spitze genannt, am Wege, zwischen Henrich Ha, 
fenpflug und Adam Henrich Beyer; 8) Nr. ico» 
I Ack. 2| Rt. an der OrtsbachS, Seite, zwischen 
Valentin Brehm und den Wiesen gelegen; 9) 
Nr. 917. Ä Ack. 8f Rt. vor der Berghecke, zwi, 
fchen Johann Henrich Brehms Rel. und Henrich 
Hasenpflag; 10) Nr. 228 7% Ack. 8 i Rt. oben am 
. Hundsrück über dem Wridenstück, an Johannes 
Brand u. Henrich Langenhagen; und n) Nr. 37S» 
ij 21i 4 Rt. Ervwieftn, die Wollfüß, zwischen 
Henrich Hasenpfiug und Henrich Fern, öffemltch 
und meistbietend v rkauft werden. Kanf.iebhadee 
werden hierzu eingeladen, sich in termino licita 
tionis Mittwoch den 20. August Vormittags von 10 
bis 12 Uhr in des Greben Zinn Wohnung zu El 
lingshausen einzusenden, zu bieten, und dem Befinde» 
nach den Zuschlag zu erwarten. Am ls. J^nii 1817, 
Kurdessisches Justiz, Amt dapter. 
Härtere, Interims,Beamter. 
C. C. Weber, Amrs-Secr. 
5. Zierenberg. In Sachen des Hand^lsmannS 
Htsekiel Grüneklee zu Meimbressen Klägers wider 
den ehemaligen C"nr>uctor Jost Henrich Nruze und 
dessen Ehefrau z« Niedermeiser Beklagte, sind in 
dem am heutigen Tage avg baltcnen Licitalions- 
Termine auf folgende, den Beklagten gehörige, in 
Niedermeiser und dasiger Feldmark gelegen« Jmmo, 
bitten , als: 1) CH. C. Nr. r2. \ Ack. »Z Rt. Haus 
und Hvfrutde nebst Scheuer und Stallung, aufdrm 
Kalderhofe, zwischen George Heuser een. und Zo, 
Hannes Schleich; 2) ^ Ack. Erbgarten dabei; z) 
CH. C. Nr. 6. io Rt. eine Baustatte, so bebauet; 
und 4) i Ack. Erbgatten dabei; sodann 5) eine aaS 
I9^r Ack. 4? Rt. bestehende £ Hofe sogenanntes 
Fvs Reinerrs Guth; und 6) eine, »2Z Ack. 44 Rt. 
enthaltende £ Hufe Schönenu-ers Gurh, keine au, 
nehmliche Gebote geschehen, und es ist daher ein 
anderer Verkaufs.-Termin nach Niedermeiser in die 
Behausung vee dafigen Greben Bolle auf den 23. 
k. M. Iulit bestimmt worden, weshalb Kaufltebha, 
der alsdann Morgens 9 Uhr daselbst erscheinen, bie 
ten und den Z-schiag erwarten können. 
Am 23. J-anlt 1817. 
Kurfürst!. Justiz »Amt daselbst. Davker. 
6. Fritzlar. Das dem Einwohner Franz Ha-pt 
zu Alrenstäkt zugehö ige, daselbst zatschen Matthias 
Döring und dem Wege gelegene halbe Wohnhaus 
nebst Scheuer, Hofraum «nd dem dahinter gelege, 
nen Garten, worauf £ Rauchh^bn und 2\ Eier als 
jährlicher, an die RentereiNaumbuLzabzngtbendcr 
.Erdztns bafren, soll auf Instanz des Handelsmanns 
Moses Kaiser Blütb zu Naumburg wegen einer ans, 
geklagt»« hypvtbecarischen Schuldforderun? öffent 
lich meistbietend veckaufr werden. Kauflustige, so 
wie die, welche Real-Ansprüche an den genannten 
Grundstücken zu haben vermeinen, haben in dem 
hierz - auf oen 17 September früh 10 Uhr bestimm, 
ti n Termine vor Amt zu Naumburg zu erscheinen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.