Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [1])

( io 6 
alsr i) ein Haus zu l Ack. 15I Rt. Grundfläche 
catastrirt; r) »Ack. 8 Rt. dabei; 3) J Äck. 4 j Rt. 
Erbhufenland auf dem Bisigegarre» ; 4) A Äck. 
4 Rt. daselbst ackthm selbst ; 5) | Ack. rfRt. Wü, 
stes auf den Gantzen; 6) t Ack. r 1 Rt. Land vor 
der Trift, und 7) f Ack. 7s Rt. Wüstes vor der 
Tri^t, im Termin den 3 t. Januar k. Z. öffentlich 
an den Meistbietenden verkauft, und mir denen de, 
reits gebotenen 530 Rthlr. der Anfang gemacht wer 
den. Wer diese Grundstücke kaufen., oder rechtliche 
Ansprüche daran machen will, kann sich alsdann 
Vormittags 10 Uhr vor hiesigem Amte einftnden, 
bieten und dev Zuschlag erwarten, oder seine An» 
spräche bei Vermeidung , nachher nicht weiter damit 
gehört zu werden, geltend machen. Den 31. Dec. 
iZl5. Ku'füvstl. Amt daselbst. 
8. Cassel. Zum freiwilligen Verkauf des Guths 
Ltndenhof zu Frommershauseu, eine Stunde von 
der Residenz Cassel gelegen, ist Licitations, Termin 
auf Donnerstag den tz. Februar: angesetzt, in wel» - 
chem Kaufliebhaber sich Vormittags von roUhr bis 
12 Uhr bei Unterzeichnetem in duffen Wohnung, beim 
hohen Thore Nr. 1166 einzufinden, ihre Gebote 
zu thun » und auf das höchfic annehmliche Gebot 
nach Befioden den Zuschlag zu gewärtigen haben. 
Dieses Guth, welches ia einer angenehmen Gegend 
liegt, und die schönste Aussicht gewährt, bestehet, 
1) in einem Wohnhaus für den Gutsbesitzer; 2) in 
dem Oeconomie-Gebäude nebst Scheuer, Stallung 
für 6 Pferde, für 20 Stück Rindvieh und vhugefähr 
für 40 Stück Schweine auch sonstigem Zubehör; 3) 
in einer wohleingerichteren Brannkeweinedrennerei, 
und 4) in ohngefähr ns Ack. Land, Garten und 
- Wiesen , wovon ohngefähr 23 Ack. mit Korn und 
roAck. mit Klee bestellt sind, auch find die nöthigen 
Znventarienstücke dabei befindlich. Die nähere Be» 
Schreibung dieses Guthes kann bei Unterzeichnetem 
eingesehen werden. Den rs. Januar 1316. 
Wenzel, Registrator. 
9. Casse l. Ein Wohnhaus in der Leopvldffraße nahe 
am Markt, ist aus freier Hand zu verkaufen. Das 
Nähere ist in der Hof- und Waisenhaus, Buchdru, 
esercì zu erfragen. 
10. Casse l. Es will der hiesige Einwohner und Bür» 
ger Caspar Geist seine in der Unlerneustadt zwischen 
dem Fuhrmann Thone und Schminkischen Erben ge» 
legene Behausung, welche aus sechs Stuben, vier 
Kammer ., drei Böden, einem gewölbten Kelter, 
Stallung und Hofraum besteht, meistbiotend vertäu, 
sen; wer hierzu Lust haben sollte, wolle sich bei ihm 
in Nr. 1202 melden, um das Weitere zu erfahren. 
n. Homberg. Auf Instanz des Henrich Hohman« 
zu Hilgershausen sollen nachstehende, des Johannes 
Kothen Wittwe und deren Kindern zu Dtcketthan, 
sen zustehende, in einer allergnävigster Herrichaft 
mit 2 Vrtl. 8 Mtz, Korn und eben so viel Hafer 
zinsbare, dem Professor Tiedemann juSchiffeldo^a 
) 
mit der Uten Garbe zehntbare Hufe gehörige Grunds 
stücke, als: 1) Haus, Scheuer und Stallung an 
Marna Aschebrandt, ist ein Hufensitz; 2) A Ack. 
3i Rr.. Garten dabei; Z j T * Ack. 6 Rr. vrrm 
,Hanserod an Martin Aschenbraadl und Ackermann; 
4) 21 Ack. 7 Rr. der Hundeackcr, an der G änze 
lind Martin Aschebrandt; 5) «è Ack. 4 Rr. über 
dem Srückacker und an der Straße; 6) rv Ack. 
7 Rt. aas dea Srvckacker unter dem Wege an Jo 
hannes Hansmann und Conrad Rabich; 7) aàAck. 
6Rr. Wüstes über dem Wege; 8) ir Ack. 2Ät. vor 
der Baffen zwischen Georg Teuschmann und Curth 
Henrich Heia; y) à Äck. das. au Curth Henrich 
Hein und Conrad Rabich; 10) i| Ack. if Rt. am 
Schiebeling an Conr. Rabrch beiderseits ; i l) & Ack» 
6 Rt. hinterm Schiebeling an vorigem; l2)àÂck. 
6 Rr. Wüstes daran; 13- Ack. 6 Rr. in der 
, Rosse an Conrad Rabich u. Hans Curth Wiegand; 
14) lrê Ack. 25 Rt. auf der hohen Lücke au der 
Platte und Martin Aschebraudr; »5) rè Ack. r Rt. 
im Rödgen an Caspar Pfankuch «.Martin Asche 
brandt ; 16) f* Ack. 5 Rt. Das. an Conrad Rabich 
und der Wvlföplatte; 17) 2& Ack. 3 Rt. im Grö, 
ling an Martin Ascheörandt u. Johannes Braun; 
18) rè Ack. das. an Adam Lohrey vno Conrad Ra, 
dich; K-) i-Ack. 8Rt. vorm Haynstruch an Caspar 
Pfankuch und Conrad Rabich; 20) lI Ack. 4 Rt. 
vor der- Mark an Conrad Rabich und Hans Georg 
Gsthard; 2O 2 Ack. z; Rt. der Goldacker, au Co«, 
rav Rabich und Georg Triefchmavn; 22) là Ack. 
6 Rt. auf dem Eisfelde an Martin Aschebrandt u. 
dem Gewände; 23) à Ack. 4 Rt. das. an Conrad 
Rabich und Johannes Braun; 24) à Ack. 35 Rt. 
unter dem Dorflcich an Martin Aschebrandt und 
dem Gewände; 25) i^Ack. 7 Rt. der Mülleracker, 
an Caspar Psankrrch und Conrad Rabich; 26) Z Ack. 
3 Rt. das. an Henrich Ackermann u. Martin Asches 
brand: ; 27; à Ack. 55 Rt. am Hornberger Wege 
und Marttn Aschebrandt; 2g) ß Ack. 6 Rt/das. 
an Caspar Pfankuch und Martin Aschebrandt; 
29) I Ack., 3 Rt. vor der Stirn an Martin Asches 
braadt und Herrmann Fulvan; 30 - là Ack. / Rt. 
auf der Gemeinde an Herrmann Fsldan und Mars 
rin Aschebrandt; 31) *| Ack. auf der Stirn a« 
ConraD Rabich veiderseitS; 32) i Ack. 4 Rt. daselbst 
an der Gaffe und Martin Äschebrandt; 33- è Ack. 
7 Rr. unter den Bücher ackern an Martin Asches 
braEt beiderseits; 34) fl Ack. ràRr. derBüchen- 
acker, stößt auf die Gemeinde und Martin Asche, 
branvr; 35) fl Ack. i\ Rt. am Pflanzenwege, an 
Martin Aschebrandt u. Caspar Pfankuch; 36)^ Ack. 
8 Rt. der Kuhbachsacker an Conrad Rabich uno dem 
Gewände ; 37) f Ack 5 Rt. der Skeinacker, an 
Martin Aschcnbrandt und Herrmann Fuidan; 38) 
à Ack. 65 Rt. zwischen dem Kreuzacker an Marti« 
Aschenbrandr u. der Wiese; 39) à Ack. / Rt. üdrS 
dem Kreuzacker an Hans Georg Gu.hars und M.e-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.