Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [1])

ist dn Wendling , an Ernst Deck, Nr. 432.; 5)' 
• 5icf. 7 Rt. Land im Baumgarten im Bromsbohle, 
an Balrhai'ar Kohlbaase und Conrad Schülbe, 
Nr. 223S.; 6) 2 Ack. 9 Rt. Land über dem Raa- 
senwege, an dem heiligen Acker vnd Hiervpnmns 
Heinemann, Nr. 2:07; 7) f Ack. nj Rr. Land 
auf dem Werlcberg, an Henrich Beckers Erben 
und Christoph Steinbach, Nr. 1590., sollen auf 
Instanz des Johann Claus Junghanne Wittwe von 
Vockerode den 23. Marz d. I. des Vormittags 
vor hiesigem Amt verkauft werden. Liebhaber werden 
daher eingeladen, sich zur bestimmten Zeit etnzvsinden, - 
zubieten, und nach Befinden des Zuschlags zu ge, 
wärrigen. Den 21. December »8*5. 
F. H. R. R. Amr daselbst. Frank. 
z. Homberg. In dem am 16. v. M. über nächste, 
hende, den Jutestarerbcn des blödsinnigen Johann 
Eckhard Fleischhuth zugehörigen, in hiesiger Feld, 
mark gelegene Grundstücke, sind folgende Gebote 
geschehen: i) auf f Ack. Erbland, mit der zehnten 
Garbe zehntbar, zwischen dem Eselewege und Adam 
Ellenberg Erben, CH-N. Rr. 28. 43 Rthlr.; 2) auf 
1Ack. Erblano am Gchloßberge an Lieoren. 
Schönemann Erben, CH. E. Nr. 18- mit der Uten 
Garbe zehntbar und der hiesigen Renterei mit fünf 
Metzen unständig zinsbar, 70 Rthlr.; 3) auf f Ack. 
5j Rt. Erbland am Mühlhäuser Wege an Pfarr 
Hol Hausen Wittwe, CH.G. Nr. 146. mit der Uten 
Garbe zehntbar, 115 Rthlr. i6 21H>.; 4) auf^Ack. 
9 Rr. Erbland, zehnrfrei auf der Sau am Stadt, 
actuar Dilcher und Br. Guthard, CH. E. Rr. 117. 
den Rückerfeldschen Erben 1 Aldus Zchvtgeld ent 
richtend, 26 Rthlr. 4 Alb.; 5) auf i t % Ack. | Rt. 
zehntfreies Ecbland zwischen dem Eselswege, der 
Hockenacker genannt, Cb. R. Nr. 32. HZ Rthlr. 
4 Alb.; 6) auf 3?s Ack. ^\ Rr. Erdland am Kat, 
baretche, Ch-F. Nr. n. so jährlich nach Holzhausen 
eine Opfergarbe giebt, 71 Rthlr ; 7 auf^.Ack. 
7\ Rt. Erbwiese beim Erlebvrn, Ch. B. Nr. 95. 
214 Rthlr.; 8) auf ^ Ack. 4s9tt. Erbwiese tu der 
Aue, die vtereckte Wiese vnd 1 Ack. 34 Rt. daselbst, 
das Gehege genannt, Ch. K. Nr. 21. ioo Rthlr., 
und 9) auf E Ack. Erbland auf der Binde an Ni, 
cvlaus Peter und dem Lucanischen Acker gelegen, 
(h. L. Nr. 173. 64 Rthlr. Da diese Immobilien 
den i. Februar Morgens 10 Uhr in hiesiger Amts 
stube vor unterzeichnetem Commissar nochmals und 
zum Drittenmal auegeboten werden sollen; so wird 
dieses Kaufliebhabern mit dem Bemerken hierdurch 
bekannt gemacht, daß alsdann aufs höchste Gebot 
der Zuschlag von Kürfürstlicher Regierung erfolgen 
wird. Am 2. Januar 18*6. 
„ - Kleyensteuber. 
4. Vach a. Zum meistbietenden öffentlichen Verkauf 
des dem Bürger «ny Nagesschmidt Henrich Heß zu 
Vacha zugehörigen, in Vacha an dcr Wackergaffe 
zwischen dem Cämmerer Sandrock und Philipp Lo- 
rey mosto Christian Sandrock und Jacob Loreys Rel. 
gelegenen halben Wohnhauses mit Zubehör, worauf 
im heutigen Termin ein Gebor von 155 Fl. Frkfrt. 
Wehr, geschehen, ist, mit Beibehaltung dieses Ge, 
bots, ander weiter Verkaufs» Termin aufDonncrstag 
den 22. Februar 1916. bet hiesigem Amt anberaumt 
worden. Kauflustige können sich daher in praeäxo 
Morgens 10 Ubr daselbst einfindrn, bieten, vnd 
hat der Meistbietende nach Befinden den ZuschlaZ 
zu gewarrige>7. Den 14. December i8i5. 
K.H.2!mt daselbst, ln üäem Schambach. 
5. Eschwege'. Auf die heute zum Verkauf ausge» 
botenen, der hiesigen Stadt zugehörigen, de-mHerrn 
Hauptmann von Kotzleben zu Wommen aber ver, 
hyporhecirten ^Grundstücke, als: a) in Ack. der 
Hirten, Rasen genannt, in der Steiners-Ecken ge, 
legen; b) loAAck. i4Rt. der davvr.gclegene Kicß, 
L. Nr. 3147* u. 3147? der OK. kol.1^5 Steuer, 
Catast. sind keine Gebote geschehen«, deshalb ist auf 
den Antrag des Hrn. Klägers anderweiter Licitations, 
Termin auf d^n 32. Februar Vormittags 10 bis 
12 Uhr bei dahiesigrer Commission angesetzt worden. 
Diejenigen, welche Lust haben, dieseImmobilien zu 
kaufen, können sich demnach in praesixo melden, 
bieten, und nach Befinden den Zuschlag erwarten. 
Den 14. December 18 >5. 
Der committMe Reservaten - Commissarlrrs 
Möller. 
6. Zierender g. Wegen einer ausgeklagten Forde, 
rang des Herrn Rentmeisters Wrisberg zu Brenne 
sollen folgende, dessen Schuldner Philipp Dessel zu 
Niederelsungen gehörige, daselbst und in basiger 
Feldmark gelegene Immobilien , als r 1) Ch. A. 
Nr. 117. ¿ Ack. 5 Rt. Haus und Hofraive nebst 
Stallung; 2)^ Ack. 7 Rt. Erbzarten'dabei; 3) die 
Gemeinde, Nutzung, und 4) ü HufeDorfguth, wel, 
che in den Niederelsvnger Kirchenkasten jährlich 
mit 8* Metze Korn und 10 Metzen Hafer zinsbar ist, 
und ro?« Ack. 8?Rt. Landern und Wiesen enthält, 
in termino den 26. Februar k. I. an den Höchst, 
bietenden öffentlich verkauft werden. Kaufliebhaber 
und Gläubiger können sich demnach in besagtem 
Termine'Morgenö 9 Uhr vor hiesigem Amte etofin, 
den, und zwar Erstere um zu bieten und nach Be, 
finden den Zuschlag zu erwarten, Letztere aber um 
ihre vermeintliche Ansprüche sud pracjndicio prae- 
clusi zu Prvtvcvll vorzubringen und zu begründen. 
Am 1Z. December 1815. 
Kurfürstl. Justttz - Amt das. D u n k e r. 
In üäem Biel. 
7. Homberg. Auf Instanz des Adam Siebert zu 
Berndshausen als Vormund über Anna Elisabeth, 
Johannes Harle Ehesran, geborne Althans zu Ober, 
beishkim , und nach vorher ausgewirktrm <lecr< to 
alienahdi , sollen folgende , seiner Curakîdftî 
zugehörige zu Bernd?hausen gelegene , Fol. 35. 
dasigen Lagrrbuches l-atastrirt stehende Immobilien,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.