Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [1])

c 794 
-fadett, in praefixo zur bestiMUken Stunde auf Hit- , 
Htm Rathhass in des I«st<tz-Amts, Stube sich 
einzafindeu, und der Pahlicasion beizuwohnen, ^ 
oder za gewa Ligen, daß dieselbe etnft,rrg vrkgtt 
kommen werde. Allendorf, den 23. Mai 13»?. 
K» H. Jvstitz'Amr. Eichend erg. 
In KÜLM copiae L. H. Stephan. 
3. Junge Mädchen, welche Arbeit zu finden wünschen, 
ksunen solche in der Blumen , Fabrik, Königs« 
straffe Nr. m am Meßhause erhalten, und sich 
deßhalb, so wie auch um die Bedingungen zu er, 
fahren, daselbst melden. 
4. Unterzeichneter kann noch einige Schüler zum Unter» 
richt in der deutschen und französischen Sprache, so 
wie im Rechnen annehmen. Sein Logis ist noch im, 
wer in der obersten Jacoböstraßr Nr. 266 bei Hrn. 
Rirbe.'g. S. Schlesinger. 
5. Gebrannter Stuckatur, Gips, die Tenne 4 Rrhlr., 
im Einzelnen die Metze zu 6 Alb., ist zu haben bei 
Kümmel!, auf der Obernenstadt in Nr. 122* 
6. Ganze, fcalbe und Viertel-Loose zur 6. und letzten 
Classe der 59. hiesigen, 63. Braunschweiger und 
90, Hanauer Lotterie sind bet mir zu haben. Von 
der Casselschen Lotterie ,die den 7. Jalii d.J. gezogen 
wird, kostet das Loos lyZ Rthlr., und sind darinnen 
zu gewinnen 15000, 7000, 3000 Rhlr. u. s. w.; 
das Loos zur Brar-nschwetger, deren Ziehung den 
7. Jvlit l.'J. anfängt, kostet 26 Rrhlr. Conven- 
tionsmünze, und können gewonnen werden 31020, 
20000, 10000, 4000 Rrhlr. 11. s. w.; in der Ha 
nauer, welche den 26. Junii gezogen wird, sind 
die höchsten Gewinne 40000,20000,10000,5000 fl. «c. 
und kostet das Loos 50 fl. im 24 fl. Fuß. Man bittet 
um gülige Auftrage, jedoch portoftei. 
H. M. Dellevie, in Cassel. 
7. Notiz für Forst, und Weidmänner. — 
Viele Leser des Syleans haben den Wunsch geäußert, 
diejenigen Bildnisse der berühmtesten Forstmänner, 
welche jenes beliebte Taschenbuch bekanntlich schmük» 
ken, auch in besondern Abdrücken (größer« Formats) 
sich verschaffen zu können, um, zur Ehre und zum 
steten Andenken der verdienstvolleffen Klassiker im 
Forst« und Weidmännischen Fache, ihre Museen 
damit auszuzieren. Der Virleger des benannten 
Taschenbuchs zweifelt daher nicht, daß sein Erbieten, 
den Liebhabern, zu diesem so löblichen Zwecke, be 
sondere Abdrücke der bis hierhin zu habenden Fünf 
Bildnisse, ans zeitige Bestellung, für den gewiß j 
billigen Prejß Ein es Thalers (welcherentweder j 
psstr ei einzusenden oder an die nächste Buchhand, ? 
lang ad-mzeden sein würde) zu überlassen, jenem 
edlen Wunsche auf das willkommenste entsprechen 
werde. Cassel, im Mai röi7» 
Kriegersche Buchhaudlvng. 
8. Nachdem, auf Instanz der Erben des zu Heröfeld 
verss denen Herrn Ra.'h« und Amtmanns Härtere, 
zrm öffentlichen, jedoch freiwilligen Verkaufe nach, 
) 
benannter, derselben zu Vossmarihausen, Amts 
KLessnnsrn, zustrhender Fracht, und Geldgefälle: 
1) ein Viertel partim rorr einer Hsfe Land des Bern, 
hard Schaumdurg; 2) i Metz; partim von t* Ack. 
3 Rt. Erbland bes Jacob Schaumvurz; 5) 1 M<tz: 
partim von r' Ack. 3 Rt. Erdland desselben; 
4) 2 Metzen partim von r/x.Ack. 1 Nt. Ecbland drs 
Joh. Ewald jrm.; 5) 2 Metzen unst. Frucht von 
6^ Ack. 4 Rt. Land des Jnsptttors Klein; b) 4 Mtzn. 
nnst. Fracht von 3:" Ack. 4 Rr. Land des Caspar 
Nahlrr Rel.; 7) i| Mtzn. r-nst. Frucht von 1 Ack. 
Erbland des Henr. Hcp«e; 8) 2Mtzn. nnff. Feucht 
von il Ack. 3 Rt. Erdlanv desselben; y) S Mtzn. 
unst. Frucht von § Ack. 6 Rt. Erbland des Henr. 
Wcinmerster; 10) i Metz-part. von ;z Ack. 5^7 Rt. 
Erbland des Justus Wille; n) 1 Metze pait. von 
li Ack. Rr. Erbsand des Conrav Löhrbach; 
12) 2 Alb. 6 Hlr. von £ Ack. Erb-arten desselben; 
iz) 2 Alb. 6 Hlr. und j Metze part. von | Ack. 7 Rt. 
Erdgarten des Jvh. Jost Meydert, Ltcirations,Ter- 
min auf Donnerstag den 24. Julii d I bestimmt 
worden ist; so werden, vermöge Kurfürst!. Regte, 
runqs-Auftrags, Kacfl.ist'.ge eingelaven, sich als 
dann Vormittags um n Uhr auf hiesiger Regierung 
einzvflnden und ihre Gebote zu thun, und wird 
hternächst auf das erfolgte Meistgebot, nach Be, 
finden der Zuschlag errheilt werden. 
Cassel, den 22. Mai 1817« 
Heer, Regier. Eecretarios. Vig. commiss. 
Auf Nachsuchen der Erben des zu Heröfeld ver, 
storbenen Herrn Rarhö und Amtmanns Hartert, 
sollen folgende, denselben in dem Amte Wilhelme- 
höhe zustehende Fruchtgesälle: 1) ein Viertel 8 Metzen 
partim von 3 Hssse Land des Jvh. Hopfeld zu Her 
tingshausen; 2) ein Viertel Z Metzen partim von 
Z Hufe Land des Samuel Freitag daselbst; 3) drei 
Viertel partim von ; Hufe Land d-s Kilian Har, 
tuvg daselbst; 4) vier Viertel partim von einer 
Hufe Land des Conrad Burghard zu Kirchdiktmold; 
5) vier Metzen Saamen und vier Hahne von f Ack. 
Erdkarten des Marbias Icke zu Mengershausen, 
öffentlich, jedoch freiwillig, ans dcks Meistgebot ver 
kauft werden, und ist zu dem End- LtcUations« 
Termin auf Donnerstag den 17. Julii d. I., Vor, 
mittags um n Uhr, auf hiesige Regierung bestimmt 
worden. In Gefolge Kurfürstlichen Regierungs, 
Auftrags wird solches Kaufirrstigen bekannt gemacht, 
um alsdann zu erscheinen und zu bieten, und hat 
der Höchstdietende nach Befinden demnächst den Zu, 
schlag zu erwarten. Cassel, den 22. Mat rgl?» 
Heer, Regier.Secretarius. Vig.commiss. 
ro. Da das zam Bedürfniß der hiesigen Casernen er, 
forderliche Büchen - Brennholz für den nächsten Win 
ter, öffentlich an den Geringstfvwerndeti verfteig-rt 
werden soll; so wird zu dessen Begebung, Termin 
auf Freitag den 27sten dieses Morars bestimmt, an 
welchem Tage diejenigen, so diese Lieferung zu über-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.