Full text: Casselische Polizey- und Commerzien-Zeitung (1817, [1])

C Sl6 ) 
. Schäfer vnd Engelhard Eberts Rel., giebt i Alb. 
4 Hlr. zu mähen; n) ein Stück Wiese an den 
Kirschenpfühlen, zwischen Johann Jost Vaupe! und 
Conrad Krull, giebt 2 Alb. zu mähen; 12) ein 
Stück Wiese «nter dem Dorfe auf dem langen 
Triesch, zwischen Henrich Philipp Völker und Ioh. 
- George Rincken Erben gelegen, giebt 1 Alb. 8 Hlr. 
zu mähen; 13) ein Stück Wiese auf der Maul, 
wvrsewiese, zwischen George Perer Schäfer und 
Johann Adam Schmidt, girbc b Alb. zu mähen; 
lg) ein Stück Rasen im Lipsreinhvf, zwischen 
Johann Henrich Schäfer und Johannes Schäfer, 
- giebt i Alb. zu mähen; iz) ein Stück Ackerland 
Im Winkel, zwischen Johann Henrich Schäfer und 
Johann Adam Növler, zu 6 Metzen Aussaat; 
16) ein Stück Ackerland auf den Schlägen, zwischen 
Bonifacius Decker und Ioh. Jost Vaupell, zu 
L Mützen Aassaat; 17) ein Stück Ackerland am 
Böllenderze, zwischen Andreas Puntruff und dem 
herrschaftlichen Walde, zu 2 Metzen Aussaat; 
i8) ein Stück Ackerland am Weinberge, zwischen 
Johann George Wilhelm und Johann Jost Ltphard, 
zu 3 Metzen Aussaat; iy) ein Stück Ackerland auf 
dem Klimbertö-Triesch, zwischen Ioh. Gunkel, 
Glasmacher, und Ioh. Gsukel Schmidts Erben, 
zu i Metzen Aussaat; 20) ein Stück Ackerland bet 
dem Holzapfelbaome, zwischen Ioh. Jost Schäfers 
Erben und Johann Jost Meiwtrrh, zo i Metzen 
Aussaat; 21) ein Stück Ackerland vor dem Pfaf, 
fenberge unten im Gteßeohagen, zwischen Adam 
Dorns Rel. »nv Johannes Schäfer, zu 2; Metzen 
Aussaat; 22) ein Stück Grabeland am Pfaffen, 
berge, zwischen Johann Michael Fleckenstein und 
Engelhard Schmidt, öffentlich an den Meistbieten 
den verkauft werden, und ist hierzu Termin auf 
den 22. Mai d. I. Morgens y Uhr, vor hiesiges 
«mt angesetzt worden, worin sich Kaufliebhaber 
und diejenigen, welche etwa Ansvrüche an obigen 
Grundstücken zu haben vermeinen, etnfinden kön 
nen, Erstere um zu bieten, Letztere aber um ihre 
Ansprüche bet Strafe der Präclusion zu begründen. 
Am 11. März 1817. 
Kurfürstl. Amt Hierselbst. Schmitten. 
In üäern cop. Kersting. 
H. Niedervaula. Ausgeklagter Schulden halber 
sollen auf Betreiben des Bäckermeisters Sebastian 
Koch vvn Heröfeld, dre dem Ackermann Ludwig 
Räuber zu Hattenbach jüstehende Grundstücke, als: 
Erdland r 1) Nr. 156. i Äck. 16 Rt. u. 1* Ack. 
an der Linden, zwischen Conrad Räiber sen. und 
dem Herrschaftliche»; f A k. i Rt. Wüstes daran; 
2) 325. f Ack. 6 Rt. im Rorh, zwischen Nicolaus 
Pfeffer und Johann Heinrich Roß; 3) 329. 5 i *à. 
10 Rt. das Triesch im Lußdorn, zwischen feine* 
Wiese und der Lußborner Trift; 4) 330. i Äck. 
daselbst, zwischen seines Wiese und Ioh. Heinrich 
Boß; 5) L3l. 2 1 Ack. iz Rt. noch allda, zwischen 
der Svßborner Trift vnd ihm selbst; rz Rt. Wü 
stes; 6) 3ZZ. î Ack. l2 Rt- im Lußborn, zwischen 
ihm selbst und Ioh. Heinrich Boß; 7) 336. l Ack. 
il Rt. daselbst, zwischen Johann Heinrich Boß und 
Johannes Schuch, stößt auf denStetnberg; f Ack. 
16 Rk. Wüstes hieran; 8) 3-8 .1 Ack. am Wcitzen- 
Garten, zwischen Heinrich Dickel und Conrad 
Räuber jnn. ; 9) 537. ; Ack. 18 Rt. in der Grübe, 
zwischen George Mosebach und dem Cledaischen 
Weg ; io) 83l. 2Z Ack. 4 Rt. auf der Des-Eiche, 
zwischen Johann George Driel vnd Conrad Räc 
her; ir) H75. î Ack. 17 Rt. am Kalkberge, ziri, 
scheu Jacob Wehnes und Heinrich Boß; 12) 13'4» 
3ß Ack. zu Welberoth, zwischen Soshenner Trie, 
scheu und Jvh.Georze Bricl; 13) 1367. r^Ack.2Rt. 
auf der Tommrr Tricft, zur Hälfte Valzer Räuber 
und Conrad Räuber, zwischen dem herrschaftlichen 
Wald und Johann George Briel; 14) 1313. 2s Ack. 
9g Rt. auf den Sassenhenner Trieschern, zum igten 
Theil mit seinen Conforten; 15) 1369. lZ Bck.8r Rt. 
auf dem Sang - Trieschern, zum i8ten Theil mit 
seinen Conforten. Erbwiesen: 16) 330.1 Ack. lv Rt. 
im Lußborn, zwischen seinem Land und Triesch; 
17) 1228. i Ack. 10 Rt. aufm See, zwischen Heia, 
rich Bickel und Valzer Räuber; ig) i Ack. 8 Rt. 
daselbst, zwischen Valzer Räuber und Johann 
Jacob Wester; io Rt. u. 9 Rt. Raine hieran; 
19) 1352. Z Ack. io Rt. noch allda, zwischen Phi 
lipp Diefenbach und Conrad Räuber; 10 Rt. Rain 
daran; 20) 1353. ï Ack. 3 Rt. Rain, zwischen 
dieser Wiese und Johann Jacob Walther; 21) 1389* 
i K Ack. y Rt. Schäfer - Wäldchens - Hudweyde, zwi, 
scheu dem herrschaftlichen Wald beiderseits, und 
22) iZyl. Ack. 9 Rt. im Röhmborn, zwischen 
dem herrschaftlichen Wald beiderseits, öffentlich an 
den Meistbietenden verkauft werden, und ist hierzu 
Termin auf den 29. Mai l. I. anberaumt worden. 
Kauflustige sowohl ale diejenigen, welche an gedach, 
ten Grundstücken Ansprüche zu haben glauben, 
werden hierdurch vorgeladen, in praefixo Vormit, 
tags io Uhr auf hiesiger Eerichtsstube zu erscheinen, 
Erstere vm zu bieten und nach Befinden den Zu, 
schlag zu erwarten, Letztere aber um ihre Ansprüche 
bei Strafe der Präcluston geltend zu machen. 
Am 4. März 1817. 
Kurf. Justizamt das. Buch. 
In fidem copiae Fritzen, Amts>Secr. Assistent. 
7. Niedernaula. Die vom Forstlaufer Ungrott 
zu Kerspenhausen mejstbietendenen Philipp Wag- . 
nerischen Immobilien daselbst, als: r) ein Wohn- 
Haus, zwischen Valentin Wehnes und der Straße, 
nebst dem Gemeinds-Nutzen, und 2) if Act. 
5-| Kt. Rottland aufm Dubenhard, an Johannes 
Behm, der Straße und Trift gelegen, sollen dem, 
selben den 2Y. Mai d. I., wegen nicht bezahlrea 
KaufgeldeS, anderweit auegeboten werden, araust 
lustige, so wie diejenigen, welche hieran gegründete
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.